Abo
  • IT-Karriere:

PC-BSD: Lumina-Desktop auf Qt5 portiert

Der Lumina-Desktop ist auf Qt5 portiert worden. Bisher verwendete das im PC-BSD-Projekt entstandene System KDE Plasma. Die neue Oberfläche steht inzwischen auch für Linux-Distributionen bereit.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des Lumina-Desktops
Artwork des Lumina-Desktops (Bild: Lumina-Desktop)

Mit der aktuellen Version 0.8 benutzt der Lumina-Desktop Qt5 statt wie bisher die 4er-Reihe des C++-Frameworks. Mit dem Wechsel hängt die in dem PC-BSD-Projekt erstellte Desktop-Umgebung auch von XCB ab, das statt Xlib zur Kommunikation mit dem X-Server verwendet wird.

Stellenmarkt
  1. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau
  2. Landeshauptstadt München, München

Neu in der nun veröffentlichten Version von Lumina ist zudem die Verwendung des Qt-Multimedia-Moduls statt Phonon. Dadurch soll das Abspielen von Audio- und Videodateien in dem Dateimanager Insight verbessert worden sein. Darüber hinaus verfügt die Oberfläche nun über ein eigenes Anwendungs-Framework und kommt so ohne weitere externe Abhängigkeiten für die eigenen Programme aus.

Außerdem hat das Projekt den Task-Manager leicht überarbeitet und diverse Fehler behoben. So erkennt der Desktop nun, ob er in einer virtuellen Maschine (VM) ausgeführt wird, um die Kontrollelemente für die Bildschirmhelligkeit zu verstecken, da diese in einer VM nicht genutzt werden können. Der Dateimanager ist für rekursive Operationen angepasst worden. Das Starten von KDE-Anwendungen soll weniger Probleme bereiten.

Im April vergangenen Jahres hatte das Entwickler-Team des auf FreeBSD aufbauenden PC-BSD den Lumina-Desktop angekündigt. Bisher bietet das System, das auf eine grafische Oberfläche sowie eine leichte Installation ausgelegt ist, standardmäßig die KDE-Arbeitsflächen an. Aktuelle Versionen von Cinnamon und Gnome stehen aber als Ports bereit und können somit ebenfalls verwendet werden. Langfristig könnte Lumina diese ersetzen, da dadurch die Probleme bei der Portierung der Desktops gelöst werden könnten, die meist unter Linux programmiert und getestet werden.

Der Code von Lumina 0.8 steht via Github unter einer BSD-Lizenz zum Download bereit. Ports für FreeBSD sind ebenfalls verfügbar. Eine Kooperation etwa mit LXQt ist aufgrund der verschiedenen Lizenzen derzeit wenig wahrscheinlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,80€
  2. (PC für 59,99€, PS4 für 69,99€ - Release am 13. September)
  3. 229,00€
  4. (-72%) 16,99€

sedremier 08. Jan 2015

Ich will zwar nicht sagen "Kann ich nicht lesen, sind ja gar keine Bilder drin!" - aber...


Folgen Sie uns
       


Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019)

Wenn es um 8K geht, zeigt sich Sharp optimistisch: Nicht nur ein riesiger 120-Zoll-Fernseher ist dort zu sehen, sondern es gibt auch einen kleinen Blick in die nahe Zukunft.

Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
    Acer Predator Thronos im Sit on
    Der Nerd-Olymp

    Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
    Ein Hands on von Oliver Nickel

    1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
    2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
    3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

    Deutsche Bahn: Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...
    Deutsche Bahn
    Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...

    Dass der Bau neuer Bahnstrecken Jahrzehnte dauert, soll sich ändern. Aber jetzt wird die Klage einer Bürgerinitiative verhandelt, die alles noch verschlimmern könnte.
    Eine Reportage von Caspar Schwietering

    1. DB Cargo Wagon Intelligence Die Hälfte der Güterwagen hat Funkmodule mit Sensorik
    2. Schienenverkehr Die Bahn hat wieder eine Vision
    3. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein

      •  /