Abo
  • Services:

PayTV: Falsche Abbuchungen bei Sky-Ticket-Kunden

Sky-Ticket ist bei Serienfans beliebt. In diesen Tagen hat der Pay-TV-Betreiber jedoch Probleme mit der Abbuchung und entschuldigt sich bei allen Betroffenen.

Artikel veröffentlicht am ,
Sky-Werbung
Sky-Werbung (Bild: Sky)

Beim Pay-TV-Zugang Sky Ticket ist bei Kunden trotz Kündigung weiter Geld abgebucht worden. Das berichtet der Blogger Caschy Stadt-Bremerhaven.de unter Berufung auf das Kundenforum des Unternehmens. Dort berichten Betroffene über Abbuchungen von ihrem Konto ,"obwohl in meinem Konto kein Ticket mehr ausgewählt ist. Ich erwarte Erklärung und mein Geld zurück."

Stellenmarkt
  1. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim
  2. Bosch Gruppe, Waiblingen

Das Unternehmen hat das Problem bestätigt. Sky-Pressesprecher Stefan Bortenschlager erklärte Golem.de auf Anfrage: "Leider gab es letzten Freitag ein technisches Problem, weshalb vereinzelt Verträge von Sky Ticket Kunden, die fristgerecht gekündigt haben, nicht automatisch beendet wurden und die Gebühr für den nächsten Monat fälschlicherweise noch verrechnet wurde. Wir haben die betroffenen Kunden identifiziert und werden ihnen die Gebühr selbstverständlich zurückerstatten. Wir möchten uns vielmals für entstandene Unannehmlichkeiten entschuldigen."

Sky Ticket noch immer ohne App für Amazon TV

Sky Ticket ist ein eigenständiges Angebot, das einen Zugang zum Sky-Programm ohne längere Vertragsbindung ermöglicht. Sky Ticket als reiner Streaming-Service benötigt nur eine Internetverbindung. Auf dem Amazon Fire TV beziehungsweise auf dem Stick ist die App bisher nicht verfügbar. Kunden können den Service aber am Fernseher über die Spielekonsolen Xbox One, PS 3 und PS4, oder mit Chromecast oder Airplay nutzen.

Sky Ticket Entertainment kostet im Monat 9,99 Euro und bietet neue Serien und komplette Serienstaffeln. Das Entertainment Monatsticket gibt es aktuell in einer Aktion für 1 Euro im Monat.

Sky Ticket Cinema zum Preis von 14,99 pro Monat bietet Kinofilme wahlweise auch im englischen Original.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y520 Gaming-Notebook mit i5-7300HQ/8 GB RAM/512 GB SSD/GTX 1050 4 GB/Windows...
  2. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...
  3. 295,99€ (Vergleichspreis ca. 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  4. (einzeln für 99€, 2er-Set für 198€ und 3er-Set für 297€)

Shapes 16. Dez 2017

Das gleiche Problem besteht bei mir auch. Habe den Kundendienst schon angeschrieben.

emuuu 08. Sep 2017

Ich hab denen eine Rücklastschrift um die Ohren gehauen (schon bevor ich die Mail...

LinuxMcBook 08. Sep 2017

Ich denke "Chefin" hat kein Problem mit dem Verbraucherschutz sondern einfach mit dem...

Greensryche 06. Sep 2017

Hauptsächlich weil Sky Ticket im Jahr 2017 nur ein 4stelliges Passwort zulässt. Auf tel...

buuii 06. Sep 2017

Möglich ist alles, nur weg aus dem Glas trinken kann kann in der Regel auch...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /