Abo
  • Services:

PayTV: Falsche Abbuchungen bei Sky-Ticket-Kunden

Sky-Ticket ist bei Serienfans beliebt. In diesen Tagen hat der Pay-TV-Betreiber jedoch Probleme mit der Abbuchung und entschuldigt sich bei allen Betroffenen.

Artikel veröffentlicht am ,
Sky-Werbung
Sky-Werbung (Bild: Sky)

Beim Pay-TV-Zugang Sky Ticket ist bei Kunden trotz Kündigung weiter Geld abgebucht worden. Das berichtet der Blogger Caschy Stadt-Bremerhaven.de unter Berufung auf das Kundenforum des Unternehmens. Dort berichten Betroffene über Abbuchungen von ihrem Konto ,"obwohl in meinem Konto kein Ticket mehr ausgewählt ist. Ich erwarte Erklärung und mein Geld zurück."

Stellenmarkt
  1. Notion Systems GmbH, Schwetzingen
  2. ACS PharmaProtect GmbH, Berlin

Das Unternehmen hat das Problem bestätigt. Sky-Pressesprecher Stefan Bortenschlager erklärte Golem.de auf Anfrage: "Leider gab es letzten Freitag ein technisches Problem, weshalb vereinzelt Verträge von Sky Ticket Kunden, die fristgerecht gekündigt haben, nicht automatisch beendet wurden und die Gebühr für den nächsten Monat fälschlicherweise noch verrechnet wurde. Wir haben die betroffenen Kunden identifiziert und werden ihnen die Gebühr selbstverständlich zurückerstatten. Wir möchten uns vielmals für entstandene Unannehmlichkeiten entschuldigen."

Sky Ticket noch immer ohne App für Amazon TV

Sky Ticket ist ein eigenständiges Angebot, das einen Zugang zum Sky-Programm ohne längere Vertragsbindung ermöglicht. Sky Ticket als reiner Streaming-Service benötigt nur eine Internetverbindung. Auf dem Amazon Fire TV beziehungsweise auf dem Stick ist die App bisher nicht verfügbar. Kunden können den Service aber am Fernseher über die Spielekonsolen Xbox One, PS 3 und PS4, oder mit Chromecast oder Airplay nutzen.

Sky Ticket Entertainment kostet im Monat 9,99 Euro und bietet neue Serien und komplette Serienstaffeln. Das Entertainment Monatsticket gibt es aktuell in einer Aktion für 1 Euro im Monat.

Sky Ticket Cinema zum Preis von 14,99 pro Monat bietet Kinofilme wahlweise auch im englischen Original.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Shapes 16. Dez 2017

Das gleiche Problem besteht bei mir auch. Habe den Kundendienst schon angeschrieben.

emuuu 08. Sep 2017

Ich hab denen eine Rücklastschrift um die Ohren gehauen (schon bevor ich die Mail...

LinuxMcBook 08. Sep 2017

Ich denke "Chefin" hat kein Problem mit dem Verbraucherschutz sondern einfach mit dem...

Greensryche 06. Sep 2017

Hauptsächlich weil Sky Ticket im Jahr 2017 nur ein 4stelliges Passwort zulässt. Auf tel...

buuii 06. Sep 2017

Möglich ist alles, nur weg aus dem Glas trinken kann kann in der Regel auch...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

      •  /