• IT-Karriere:
  • Services:

Paypal: Nutzer melden Betrug über Google Pay

Zahlreichen Nutzern in Deutschland wurden Beiträge über Google Pay abgebucht, die teilweise bis zu 1.000 Euro hoch waren. Die Zahlungen wurden über ein verknüpftes Paypal-Konto geleistet, Ausgangspunkt waren Target-Märkte und Starbucks-Filialen in den USA.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine Zahlung wird mit Google Pay durchgeführt.
Eine Zahlung wird mit Google Pay durchgeführt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

In den Nutzerforen von Google Pay und Paypal mehren sich Beiträge von Nutzern, denen teilweise hohe Beiträge über ihr Google-Pay-Konto und anschließend bei Paypal abgezogen wurden. Paypal lässt sich mit Google Pay verknüpfen und für kontaktlose Zahlungen mit dem Smartphone verwenden.

Stellenmarkt
  1. Wintershall Dea Deutschland GmbH, Hamburg
  2. SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Baden-Baden

Laut den Betroffenen wurden die Beiträge von mehreren Target- und Starbucks-Filialen in den USA abgebucht. Einige Anwender berichten von Beträgen um die 500 Euro, bei manchen gehen die Abbuchungen bis 1.000 Euro und mehr. Auch 1-Cent-Abbuchungen wurden bei einigen Nutzern vorgenommen; dabei handelt es sich üblicherweise um Testabbuchungen, mit denen Betrüger testen, ob das jeweilige Finanzmittel belastet werden kann.

Den Betroffenen zufolge verweist Google auf Paypal, was die Stornierung der Abbuchungen betrifft. Google selbst kann den Angaben mehrerer Nutzer zufolge selbst nichts gegen die Vorgänge unternehmen. Ein Nutzer hat von Google die Information bekommen, dass es die Abbuchungen gar nicht in seinem System sieht.

Betrügerische Zahlungen können über Paypal storniert werden

Bei Paypal lassen sich die Buchungen den Betroffenen zufolge aber melden und stornieren. Das ist allerdings erst möglich, wenn sie tatsächlich durchgeführt werden. Solange die Zahlungen noch nicht abgebucht wurden, lassen sie sich noch nicht abblasen. Mehrere Nutzer berichten, dass sie bei Paypal angerufen haben; den Aussagen der Paypal-Mitarbeiter zufolge sollen sich Nutzer sofort melden, wenn die jeweilige Buchung durchgeführt wurde. Dann kann diese storniert werden, was laut einem Betroffenen in seinem Fall problemlos funktioniert haben soll.

Der Hintergrund der Fehlbuchungen ist bisher unbekannt. Solange das Problem nicht abschließend geklärt ist, sollten Google-Pay-Nutzer Paypal als Zahlungsoption aus ihrem Pay-Konto entfernen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 276,47€ (inkl. 16% Direktabzug - Bestpreis!)
  2. ab 64,04€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. 341,17€
  4. (u. a. Halloween Limited Edition für 38,98€, Full Metal Jacket für 22,89€, Der Unsichtbare...

treysis 25. Feb 2020

Oder ein Trittbrettfahrer, der nun versucht, aus dem ersten Schlamassel auch noch...

treysis 25. Feb 2020

Das ist es: ohne Sperrbildschirm mit Zugangssperre (also Muster, Pin, Biometrie, etc...

treysis 25. Feb 2020

Wenn es denn diese Lücke war. Könnte aber sein. Warum Google Kreditkarten-Technik nutzt...

TC 24. Feb 2020

Es wird beim Einrichten ne 2FA abgefragt und danach kommt noch ne Mail. Es sei denn das...

Sandeeh 24. Feb 2020

...über welchen die Transaktion erfolgte und zum POS zurückverfolgt werden kann. Oder es...


Folgen Sie uns
       


Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra)

Wir haben einen Start von New York City aus in allen vier Grafikstufen durchgeführt.

Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra) Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

    •  /