Paypal: Mit Skype kann jetzt Geld überwiesen werden

Skype-Nutzer können sich nun Geld via Paypal schicken. Möglich macht das eine Integration Paypals in den Chatclient. Auf diese Weise kann Geld in 22 Länder überweisen werden, darunter Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,
Skype mit Paypal-Überweisungfunktion
Skype mit Paypal-Überweisungfunktion (Bild: Paypal)

Mit der Skype-App kann jetzt Geld in 22 Länder überwiesen werden, wenn der Nutzer bei Paypal registriert ist. Das Geld kann an Freunde, aber nicht an Unternehmen geschickt werden. Um Paypal in Skype nutzen zu können, muss ein sogenanntes Add-In installiert werden. Es heißt "Geld senden" und ist über die Suchfunktion leicht zu finden.

Stellenmarkt
  1. Customer Success Manager (m/w/d)
    ALLPLAN Deutschland GmbH, Ratingen
  2. Product Manager Cloud / PaaS / IaaS (m/w/d)
    iWelt GmbH + Co. KG, Eibelstadt
Detailsuche

Der Nutzer muss das Land auswählen, in dem Sender und Empfänger wohnen und den gewünschten Überweisungsbetrag eintippen. Die Überweisung erfolgt dann über Paypal, wo sich der Nutzer anmelden muss. Der Empfänger wird, sofern er Skype-Nutzer ist, über den Chatclient informiert, sobald das Geld eingegangen ist.

Überweisungen in Europa, USA und Kanada

Unterstützt wird die Funktion in den USA, Kanada, Großbritannien, Österreich, Belgien, Zypern, Estland, Spanien, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Irland, Italien, Lettland, Luxemburg, Malta, den Niederlanden, Portugal, San Marino, Slowakei und Slowenien. Aktuell sind nur Überweisungen in US-Dollar, kanadischen Dollar, britischen Pfund und Euro möglich. Weitere Währungen werden laut Skype in Kürze hinzugefügt.

Die Funktion wurde für die Skype-Apps für iOS und Android aktiviert. Eventuelle Gebühren bei grenzüberschreitenden Überweisungen listet Skype in einer FAQ auf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kim Schmitz' Lebensgeschichte
Die Dotcom-Blase

Glaubt man seiner Autobiografie, wollte Kim Schmitz als Jugendlicher einfach nur raus aus seinem Leben. Also schuf er sich ein neues: als Kim Dotcom.
Von Stephan Skrobisch

Kim Schmitz' Lebensgeschichte: Die Dotcom-Blase
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Amazon beim Aussortieren von Neuwaren zur Zerstörung gefilmt
    Nachhaltigkeit
    Amazon beim Aussortieren von Neuwaren zur Zerstörung gefilmt

    ITV News hat ein Video veröffentlicht, das Amazon beim Aussortieren neuer Produkte zeigen soll. Dabei geht es um große Stückzahlen.

  2. Screenhits TV: Netflix, Disney+ und Prime Video ab Juli in einer Oberfläche
    Screenhits TV
    Netflix, Disney+ und Prime Video ab Juli in einer Oberfläche

    Ende Juli soll Screenhits TV starten und Netflix, Disney+ sowie Prime Video auf einer Oberfläche vereinen.
    Von Ingo Pakalski

  3. Amazon Prime Day 2021 - die Highlights am Dienstag
     
    Amazon Prime Day 2021 - die Highlights am Dienstag

    Gestern hat der Prime Day angefangen, heute um Mitternacht ist es schon wieder vorbei. Die letzten Stunden des Verkaufsevents bieten jede Menge Highlights.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

das_mav 03. Aug 2017

Und trotzdem sehr erfolgreich für schnelle Bargeldtransaktionen, einfach weil es wohl...

das_mav 03. Aug 2017

Die Überweisung an Freunde ist in der Regel kostenfrei, an Unternehmen/Dienstleistungen...

jacki 03. Aug 2017

Der Vorteil ist doch klar, du kannst beim senden ein buntes Bildmotiv hinzufügen! Hehe...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day nur noch heute • Gaming-Laptops von Razer, MSI & Asus • MS Surface Pro 7 664,05€ • Bosch-Werkzeug • RAM von Crucial • Monitore (u. a. Acer 27" WQHD 144Hz 259€) • SSDs (u. a. Sandisk Ultra 3D 1TB 70,29€) • Gaming-Chairs • MM Gönn dir Dienstag [Werbung]
    •  /