Abo
  • Services:
Anzeige
Paypal-Kunden suchen nach Alternativen.
Paypal-Kunden suchen nach Alternativen. (Bild: Paypal/Montage: Golem.de)

Paypal-Alternative: Dwolla erhält 5 Millionen Dollar für "abgefahrenes Zeug"

Paypal-Kunden suchen nach Alternativen.
Paypal-Kunden suchen nach Alternativen. (Bild: Paypal/Montage: Golem.de)

Der Paypal-Konkurrent Dwolla hat Millionen für den Ausbau seines Zahlungsdienstes bekommen. Das Startup verlangt nur 25 Cent für Transaktionen über 10 US-Dollar, darunter sind Zahlungsvorgänge kostenfrei.

Dwolla hat in einer neuen Finanzierungsrunde 5 Millionen US-Dollar Risikokapital erhalten. Das gab das Zahlungsabwickler-Startup in seinem Blog bekannt. Zu den neuen Geldgebern gehören Union Square Ventures, Village Ventures und Thrive Capital.

Anzeige

Dwolla-Gründer und Chef Ben Milne erklärte: "Ein Zehn-Personen-Unternehmen, das täglich Transaktionen von einer Million US-Dollar abwickelt, ist nicht uninteressant, aber das ist nicht unser Ziel. Wir wollten ein allgegenwärtiges bargeldbasiertes Zahlungsnetzwerk schaffen, das jeder mit Internetzugang nutzen kann, um auf sein Geld zuzugreifen und einzukaufen. Dabei wollen wir die Kosten des aktuellen Systems umgehen. Derjenige, der das Geld bekommt, sollte nicht 3 Prozent oder 10 Prozent oder 30 Prozent verlieren." In einem Interview mit Ben Popper vom Onlinemagazin Venturebeat sagte Milne, dass er das Unternehmen zu einem Milliarden-Dollar-Netzwerk ausbauen wolle. "Wir machen richtig abgefahrenes Zeugs", sagte er.

Dwolla ist bekannt für seine vergleichsweise niedrigen Transaktionsgebühren. Das Unternehmen aus Des Moines im US-Bundesstaat Iowa berechnet für Transaktionen ab 10 US-Dollar eine Gebühr von 25 Cent. Zahlungen unter 10 US-Dollar sind kostenfrei. Paypal und Kreditkartenunternehmen verlangen rund 30 Cent plus einen Anteil von 1,9 Prozent bis 2,9 Prozent an der Transaktionssumme.

Der Dienst von Dwolla ist bislang nur in den USA nutzbar. Das Startup wurde im Jahr 2008 gegründet. Nachdem Dwolla Startkapital in Höhe von 1,31 Millionen US-Dollar eingesammelt hatte, wurde der Dienst in den USA am 1. Dezember 2009 gestartet. Der Firmenname ist ein Wortspiel aus "Dollar" und "Web".

Weitere Startups in dem Bereich in den USA sind beispielsweise Square und LevelUp, in Italien gibt es Cashlog und in Schweden iZettle.


eye home zur Startseite
eiapopeia 09. Feb 2012

Ehrlich gesagt glaube ich eher, dass man bei unserer Mentalität viel mehr Kuscheldecken...

TobiTobsenHB 08. Feb 2012

Sobald es aber echte Konkurrenz gibt, die sich durchsetzt, muss man (Paypal) drauf...

dabbes 08. Feb 2012

Jede PayPal-Alternative ist zu begrüßen... auch wenns mal wieder "nur" eine US-Firma ist.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bite AG, Filderstadt
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  3. Giesecke & Devrient GmbH, München
  4. Kistler Instrumente GmbH, Sindelfingen bei Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 25,49€
  2. 6,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nokia 3310 im Hands on

    Der Nokia-Knochen mit Hipsterpotenzial

  2. Auto

    Macchina M2 bietet Zugriff auf Fahrzeugelektronik

  3. Pro x2 G2

    HPs Surface-Konkurrent bekommt neue Hardware

  4. Security

    Bluetooth-Skimming an der Supermarktkasse

  5. Windows 10 Creators Update

    Optionale Einstellung erlaubt nur noch Apps aus dem Store

  6. Playstation VR

    Sonys VR-System verkauft sich über 900.000 Mal

  7. Xperia XA1 und XA1 Ultra

    Sony präsentiert zwei Android-Smartphones ab 300 Euro

  8. Sony Xperia XZ Premium

    Smartphone mit 4K-Display nimmt 960 Bilder/s auf

  9. Lenovo Miix 320

    Günstiges Windows-Detachable mit LTE-Modem

  10. Alcatel A5 LED im Hands on

    Wenn die Smartphone-Rückseite wild blinkt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  1. blablablablablablablablakeinchipverfahrenblablabla...

    torrbox | 11:56

  2. Re: Ein kleiner Schritt in die richtige Richtung

    dancle | 11:53

  3. Re: Also für den Kunden NICHT zu erkennen

    Muhaha | 11:52

  4. Re: Anscheinend gibt es keine gesetzlichen Vorgaben.

    watwerbisdudenn | 11:52

  5. Re: 100 VR Spiele?

    Katsuragi | 11:51


  1. 12:02

  2. 12:00

  3. 11:44

  4. 11:11

  5. 10:45

  6. 09:30

  7. 08:45

  8. 08:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel