Abo
  • Services:
Anzeige
Ein älteres Terminal. Künftig müssen Firmware-Updates ermöglicht werden.
Ein älteres Terminal. Künftig müssen Firmware-Updates ermöglicht werden. (Bild: Nightflyer/CC-BY 3.0)

Payment Card Industry Council: Kreditkartenterminals bald mit Firmware-Update

Ein älteres Terminal. Künftig müssen Firmware-Updates ermöglicht werden.
Ein älteres Terminal. Künftig müssen Firmware-Updates ermöglicht werden. (Bild: Nightflyer/CC-BY 3.0)

Skimming, Kreditkartenbetrug und manipulierte Bezahlterminals: Der Sicherheitstandard für EC- und Kreditkartenterminals wird überarbeitet. Künftig sollen die Geräte signierte Updates erhalten und gegen Laser resistent werden.

Um gegen Kreditkartenbetrug und manipulierte Bezahlterminals vorzugehen, wird der Sicherheitsstandard des Payment Card Industry Council erneuert [PDF]. Künftig wird vorgeschrieben, dass Zahlungsterminals per Firmwareupdate Sicherheitsupdates bekommen können. Auch gegen physische Manipulationen sollen die Geräte abgesichert werden können. Entsprechende Richtlinien finden sich auf der Seite der Organisation, die Änderungen sollen im kommenden Jahr in Kraft treten.

Anzeige

Neu ist, dass die Hersteller Firmwareupdates ermöglichen müssen. Damit diese Funktion nicht selbst zum Einfallstor für Malware oder andere Manipulationen wird, müssen die Updates signiert sein und das Gerät eine kryptographische Prüfung durchführen. Kann die Echtheit der Firmware nicht garantiert werden, wird das Update vom System abgelehnt. Eine vergleichbare Prüfung muss für alle Apps vorgenommen werden, die auf dem Gerät installiert werden.

Auch gegen physische Bedrohungen absichern

Die Geräte müssen auch gegen physische Manipulationen abgesichert werden. Ein Team von Hackern hatte auf dem Chaos Communication Congress im Jahr 2015 demonstriert, wie sie vertrauliche Informationen aus dem Hardware-Security-Modul eines herkömmlichen Lesegeräts auslesen konnten.

Das soll künftig nicht mehr möglich sein. Die Geräte sollen gegen Angriffe mit Lasern, chemischen Substanzen, Aufbrechen des Gerätes oder durch Einführung von Gegenständen in Lüftungsöffnungen abgesichert werden. Wird ein solcher Angriff entdeckt, soll das Gerät den Betrieb einstellen und alle darauf vorhandenen Informationen löschen.


eye home zur Startseite
kazhar 13. Sep 2016

Durch die Updatefunktion erhöht man aber auch die Komplexität des Geräts nicht...

chefin 13. Sep 2016

Ihr vergesst dabei eines Hier gehts nicht um euer Geld sondern um deren Gewinne. Momentan...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Enza Zaden Deutschland GmbH & Co. KG, Dannstadt
  4. access KellyOCG GmbH, deutschlandweit


Anzeige
Top-Angebote
  1. 564,90€ statt 609,00€
  2. und Destiny 2 gratis erhalten
  3. 9,49€ + Versandkosten (Steam Link einzeln kostet sonst 54,99€ und das Spiel regulär 11,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Ist bestimmt voller Creeper

    unbuntu | 08:18

  2. Re: Wir kolonialisieren

    unbuntu | 08:16

  3. Re: Asse 2.0

    unbuntu | 08:16

  4. Re: Fahrzeug brannte vollständig aus

    thinksimple | 08:10

  5. Re: Versichertenstammdatenmanagement

    AnDieLatte | 08:08


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel