Abo
  • Services:
Anzeige
Kunden brauchen einen neuen Ultra-HD-fähigen Sky-Empfänger.
Kunden brauchen einen neuen Ultra-HD-fähigen Sky-Empfänger. (Bild: Sky)

Pay-TV: Ultra-HD-Programm von Sky startet im Oktober

Kunden brauchen einen neuen Ultra-HD-fähigen Sky-Empfänger.
Kunden brauchen einen neuen Ultra-HD-fähigen Sky-Empfänger. (Bild: Sky)

Sky beginnt im Oktober mit der Ausstrahlung von Sendungen in Ultra-HD-Auflösung. Der Schwerpunkt liegt zunächst auf Sportübertragungen. Bestandskunden können den dafür notwendigen Empfänger bereits vorbestellen.

Die Ausstrahlung von Ulta-HD-Inhalten beginnt beim Pay-TV-Sender Sky im kommenden Monat. Bestandskunden können den dafür erforderlichen Empfänger bereits vorbestellen, Neukunden müssen bis nächsten Monat warten. Der neue Ultra-HD-fähige Empfänger ist deutlich teurer als der bisherige Full-HD-Empfänger.

Anzeige

Neue Receiver fast doppelt so teuer

100 Euro kostet die Anschaffung des neuen +-Pro-Receivers, der auch als Festplatten-Rekorder fungiert und mit einer 1 TByte großen Festplatte ausgestattet ist. Die Auslieferung des Geräts ist Bestandskunden für Oktober 2016 versprochen.

  • +-Pro-Receiver (Bild: Sky)
  • +-Pro-Receiver (Bild: Sky)
+-Pro-Receiver (Bild: Sky)

Der bisherige +-Receiver kostet derzeit 60 Euro, so dass Kunden fast doppelt so viel für den neuen Empfänger bezahlen müssen. Die Receiver sind jeweils Leihgeräte und dürfen vom Kunden während der Laufzeit des Abos verwendet werden. Sky erhebt für den Versand der Empfänger eine Kostenpauschale von 13 Euro. Auf der Sky-Webseite ist der neue Empfänger bisher nicht aufgeführt. Den Receiver gibt es sowohl für Satelliten- als auch für Kabelempfang.

Zunächst will Sky mit zwei Ultra-HD-Sendern starten. Auf Sky Sport Bundesliga UHD soll je eine Begegnung pro Spieltag in hoher Auflösung gezeigt werden. Auf dem Kanal Sky Sport UHD soll es einige Fußballspiele der Champions League in hoher Auflösung geben. Mit diesem Schritt will Sky sowohl neue Kunden gewinnen als auch Bestandskunden halten.

Ultra-HD-Material ein Jahr ohne Aufpreis

Auch der Sky-On-Demand-Katalog erhält eine Auswahl an Filmen in Ultra-HD, die über Nacht auf die Festplatte des neuen Empfängers geladen werden. Die Ultra-HD-Inhalte werden mit einem speziellen blauen Knopf auf der Fernbedienung abgerufen. Der Anbieter will jeden Monat neue Filme in Ultra HD bereitstellen. Im Oktober wird es die Streifen Hotel Transsilvanien 2, The Walk, Salt und Evil Dead in hoher Auflösung geben. Sky will die Menge an Ultra-HD-Material Schritt für Schritt erweitern.

Anders als zunächst geplant, erhalten alle Sky-Kunden mit HD-Option die Ultra-HD-Angebote für ein Jahr kostenlos. Eigentlich sollte es nur eine Gratisnutzung von einem halben Jahr geben. Wieviel die Ultra-HD-Option nach Ablauf des Gratiszeitraums kosten wird, hat der Anbieter noch nicht mitgeteilt.


eye home zur Startseite
Nappi16 29. Sep 2016

Richtiges Kino, IMAX und Sorry, das ist nicht korrekt. 8 K ist im Normalen Kino weit...

Colttt 28. Sep 2016

Wäre schön wenn sie erstmal echtes FUllHD anbieten wüýden.. aktuell sagt mir mein TV...

chewbacca0815 28. Sep 2016

Du beziehst Dich vermutlich auf den HEVC Codec, der unter ISO/IEC 23008-2:2013...

wantilles 27. Sep 2016

Jap, dem kann ich mich anschließen. HD auf einem SD Gerät schaut schon besser aus als SD...

Ellkah 27. Sep 2016

Du spielst damit sicher auf den Fußballmodus an oder? Ja, der ist wirklich nicht zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Freiburg, Neuried-Altenheim
  2. Ratbacher GmbH, Wolfsburg
  3. HUK-COBURG Datenservice und Dienstleistungen, Coburg
  4. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-47%) 31,99€
  2. (-60%) 15,99€
  3. (-78%) 6,66€

Folgen Sie uns
       


  1. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  2. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  3. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich

  4. Voyager 8200 UC

    Plantronics stellt Business-Headset mit Noise Cancelling vor

  5. Nokia 3 im Test

    Smartphone mit Saft, aber ohne Kraft

  6. Elektroauto

    Das UTV Nikola Zero hat viel Power fürs Gelände

  7. Lenovo

    Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  8. Jobmesse Berlin

    Golem.de bringt IT-Experten in die Industrie

  9. Ransomware

    Locky kehrt erneut zurück

  10. Sammelklage gegen We-Vibe

    Vibratorhersteller zahlt Entschädigung in Millionenhöhe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Ist ja lustig dass es gerade Toyota ist

    blubba | 13:36

  2. Re: Ist mir alles (fast) wurscht.

    M.P. | 13:33

  3. Re: Bitte nicht...

    rakanitzu | 13:33

  4. Re: "kann teilweise kompostiert werden"

    Berner Rösti | 13:32

  5. Re: so wie bei McDonalds

    MFGSparka | 13:32


  1. 13:31

  2. 13:14

  3. 12:45

  4. 12:23

  5. 12:01

  6. 11:55

  7. 11:45

  8. 11:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel