Abo
  • Services:

Pay-TV: Sky tauscht alte Receiver und Smartcards aus

Der Pay-TV-Anbieter Sky hat damit begonnen, bei seinen Kunden ältere Sat- und Kabelreceiver mitsamt der zugehörigen Abokarten auszutauschen. Für manche Nutzer ist es dadurch nicht mehr möglich, eigene Receiver zu verwenden, mit denen sich Sendungen auch aufzeichnen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Receiver-Klassiker DBox2
Der Receiver-Klassiker DBox2 (Bild: Premiere)

Ältere Receiver, darunter die unter Sat-Fans legendäre DBox2, sind Pay-TV-Anbietern ein Ärgernis: Diese Geräte ermöglichen es neben anderen Funktionen, für die oft eine Custom-Firmware installiert werden muss, auch, Sendungen aufzuzeichnen. Solche Aufnahmen lassen sich am PC bearbeiten oder weitergeben. Zudem arbeiten die alten Geräte mit Smartcards, die sich auch in anderen Receivern ohne Aufnahmesperren nutzen lassen. Am liebsten wäre den Sendern, wenn die Kunden nur die zertifizierten Receiver benutzen würden, über welche der Anbieter durch Smartcard und Internetzugang volle Kontrolle hat.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg

Wohl vor allem deshalb hat Sky damit begonnen, die älteren Receiver samt der Smartcards bei seinen Kunden auszutauschen. Das Unternehmen bestätigte nun Heise Online Berichte von Nutzern, die sich in den letzten Wochen in Foren häuften.

Vor allem der Tausch der Smartcards kann für Nutzer bedeuten, dass sich die neuen Karten nicht mehr in anderen Geräten verwenden lassen, wie etwa dem Zweitreceiver im Schlafzimmer. Zum einen arbeiten die neuen Smartcards vom Typ V14 je nach Konfiguration mit anderen Verschlüsselungen als die weit verbreiteten Karten vom Typ S02. Vor allem diese sind für die Nutzung in nicht zertifizierten Receivern beliebt.

Zum anderen hat Sky nun laut Nutzerberichten damit begonnen, über das so genannte Pairing diese neuen Karten fest an den neuen Receiver zu binden. Die Smartcard lässt sich dann nur noch in diesem Gerät verwenden. Nutzer befürchten zudem, dass Sky das alte Verschlüsselungssystem Nagravision endgültig abschalten könnte und auf NDS Videoguard wechselt - dann wären ältere Receiver und CA-Module samt alter Smartcards ausgesperrt. Fragen zum Wechsel der Smartcards wollte Sky Heise Online nicht beantworten. Ob und wie sich Kunden gegen den von Sky angebotenen Austausch wehren können, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 5,55€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Eifelkraut 22. Okt 2014

Hallo, im Februar 2014 musste ich meine geliebte S02 Karte von Juli 1991 zurücksenden und...

Robert_online 27. Mai 2014

mit LCD kommt ein Grundig daraus. Kannst vergessen.

Dopeusk18 26. Mai 2014

Wenn man es nicht besser kennt vermisst man auch nichts, viel spaß beim zahlen für etwas...

robinx999 26. Mai 2014

Walking Dead bis season 3 (gibt 4 Staffeln) und nur einzelabruf True Blood nur einzeln...

TC 25. Mai 2014

2-3W


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /