• IT-Karriere:
  • Services:

Pay-TV: Paramount gibt im Streit um Geoblocking nach

In der Debatte um Geoblocking beim Bezahlsender Sky UK tut sich etwas: Zumindest Paramount Pictures will künftig zulassen, dass Zuschauer außerhalb der britischen Inseln ihre Angebote schauen können. Die anderen Filmstudios lenken aber noch nicht ein.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Kunden von Sky UK könnten bald zumindest teilweise auch außerhalb der britischen Inseln auf das Angebot zugreifen.
Kunden von Sky UK könnten bald zumindest teilweise auch außerhalb der britischen Inseln auf das Angebot zugreifen. (Bild: Sky)

In der Auseinandersetzung wegen des sogenannten Geoblockings will das Filmstudio Paramount Pictures Verbrauchern in Europa leichteren Zugang zu seinem Angebot einräumen. Damit reagiert Paramount auf wettbewerbsrechtliche Bedenken der EU-Kommission, wie die Brüsseler Behörde am Freitag mitteilte.

Sky-UK-Kunden können nicht überall auf das Angebot zugreifen

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn

Sie hatte im vergangenen Jahr moniert, dass Kunden des Bezahlsenders Sky UK außerhalb von Irland und Großbritannien nicht auf bestimmte Filme und Sendungen zugreifen könnten. Grund für dieses Geoblocking seien möglicherweise unzulässige Vereinbarungen zwischen dem Sender und Paramount. Regulären Abonnenten von Sky UK bleiben die Angebote also verwehrt, nur weil sie sich nicht auf den britischen Inseln befinden - ein Verstoß gegen die Wettbewerbsvorschriften der EU, wie Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager glaubt.

Die nun vorgeschlagenen Zugeständnisse von Paramount betreffen die Lizenzbedingungen des Studios. Wenn sie umgesetzt werden, dürfte Paramount nicht mehr von Sendern verlangen, das Programm für Abonnenten etwa außerhalb Großbritanniens und Irlands einzuschränken.

Nationale Urheberrechtsregeln könnten noch Probleme bringen

Eine Hürde könnten aber nationale Urheberrechtsbestimmungen bleiben. So kann es weiterhin Probleme für Kunden geben, die das Angebot über das Internet nutzen. Interessenten haben nun die Möglichkeit, zu Paramounts Angebot Stellung zu nehmen, bevor die Kommission es akzeptiert.

Brüssel geht aus ähnlichen Gründen gegen fünf weitere Filmstudios vor. Die Untersuchungen zu Disney, NBC Universal, Sony, Twentieth Century Fox und Warner Bros sind allerdings noch nicht abgeschlossen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 400 Euro auf ausgewählte Sony-Kameras, Objektive und Zubehör
  2. 80,75€ (inkl. 16% Direktabzug - Bestpreis!)
  3. ab 2.319€
  4. 331,97€ (inkl. 16% Direktabzug - Bestpreis!)

neocron 26. Apr 2016

das sollte offensichtlich sein. Ein Auto ist ein materielles Gut, das du kaufen kannst...

bernstein 23. Apr 2016

Bei mir wars live sport, gibts allerdings mittlerweile auch im internet. meines...

sofries 23. Apr 2016

Wenn Europa für etwas gut ist, dann doch gerade eben fürs entspannte Reisen (einfach...


Folgen Sie uns
       


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

    •  /