Abo
  • Services:
Anzeige
Kunden von Sky UK könnten bald zumindest teilweise auch außerhalb der britischen Inseln auf das Angebot zugreifen.
Kunden von Sky UK könnten bald zumindest teilweise auch außerhalb der britischen Inseln auf das Angebot zugreifen. (Bild: Sky)

Pay-TV: Paramount gibt im Streit um Geoblocking nach

Kunden von Sky UK könnten bald zumindest teilweise auch außerhalb der britischen Inseln auf das Angebot zugreifen.
Kunden von Sky UK könnten bald zumindest teilweise auch außerhalb der britischen Inseln auf das Angebot zugreifen. (Bild: Sky)

In der Debatte um Geoblocking beim Bezahlsender Sky UK tut sich etwas: Zumindest Paramount Pictures will künftig zulassen, dass Zuschauer außerhalb der britischen Inseln ihre Angebote schauen können. Die anderen Filmstudios lenken aber noch nicht ein.

In der Auseinandersetzung wegen des sogenannten Geoblockings will das Filmstudio Paramount Pictures Verbrauchern in Europa leichteren Zugang zu seinem Angebot einräumen. Damit reagiert Paramount auf wettbewerbsrechtliche Bedenken der EU-Kommission, wie die Brüsseler Behörde am Freitag mitteilte.

Anzeige

Sky-UK-Kunden können nicht überall auf das Angebot zugreifen

Sie hatte im vergangenen Jahr moniert, dass Kunden des Bezahlsenders Sky UK außerhalb von Irland und Großbritannien nicht auf bestimmte Filme und Sendungen zugreifen könnten. Grund für dieses Geoblocking seien möglicherweise unzulässige Vereinbarungen zwischen dem Sender und Paramount. Regulären Abonnenten von Sky UK bleiben die Angebote also verwehrt, nur weil sie sich nicht auf den britischen Inseln befinden - ein Verstoß gegen die Wettbewerbsvorschriften der EU, wie Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager glaubt.

Die nun vorgeschlagenen Zugeständnisse von Paramount betreffen die Lizenzbedingungen des Studios. Wenn sie umgesetzt werden, dürfte Paramount nicht mehr von Sendern verlangen, das Programm für Abonnenten etwa außerhalb Großbritanniens und Irlands einzuschränken.

Nationale Urheberrechtsregeln könnten noch Probleme bringen

Eine Hürde könnten aber nationale Urheberrechtsbestimmungen bleiben. So kann es weiterhin Probleme für Kunden geben, die das Angebot über das Internet nutzen. Interessenten haben nun die Möglichkeit, zu Paramounts Angebot Stellung zu nehmen, bevor die Kommission es akzeptiert.

Brüssel geht aus ähnlichen Gründen gegen fünf weitere Filmstudios vor. Die Untersuchungen zu Disney, NBC Universal, Sony, Twentieth Century Fox und Warner Bros sind allerdings noch nicht abgeschlossen.


eye home zur Startseite
neocron 26. Apr 2016

das sollte offensichtlich sein. Ein Auto ist ein materielles Gut, das du kaufen kannst...

bernstein 23. Apr 2016

Bei mir wars live sport, gibts allerdings mittlerweile auch im internet. meines...

sofries 23. Apr 2016

Wenn Europa für etwas gut ist, dann doch gerade eben fürs entspannte Reisen (einfach...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum Abt. Personal- und Sozialwesen (M210), Heidelberg
  4. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. jetzt bei Alternate
  3. jetzt bei Caseking

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  2. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  3. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  2. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  3. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster

  1. Re: Apple will das Kommunikationsverhalten diktieren

    atikalz | 21:30

  2. Re: Vodafone ist schlimm - Unitymedia funktioniert

    SanderK | 21:23

  3. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    dschu | 21:21

  4. Re: Das zuverlässigste ever ...

    DetlevCM | 21:18

  5. Re: Vodafone: Wenn vorher nichts ankommt kanns...

    RichardEb | 21:16


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel