Pay-TV: Für Sky ist nicht jeder Sky-Q-Kunde gleich

Vollmundig bewirbt Sky für den neuen Pay-TV-Dienst Sky Q eine Mehrgerätenutzung und kostenlose Downloadfunktion. Diese gibt es dauerhaft für Neukunden. So mancher Bestandskunde muss für diese beiden Sky-Q-Funktionen bezahlen, will er diese dauerhaft nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mehrgerätenutzung und Downloadfunktion sind nicht immer bei Sky Q dabei.
Mehrgerätenutzung und Downloadfunktion sind nicht immer bei Sky Q dabei. (Bild: Sky)

Der Start von Sky Q bringt Funktionen, die bei konkurrierenden Streaming-Anbietern seit Jahren eine Selbstverständlichkeit sind. Zwei dieser neuen Funktionen sind eine kostenlose Nutzung auf mehreren Geräten und die Möglichkeit, Inhalte auf einem Smartphone oder Tablet für die Offlinenutzung herunterladen zu können. Allerdings kann es Bestandskunden passieren, dass sie für diese beiden Funktionen schon bald bezahlen müssen, wie Golem.de von Sky auf Nachfrage erfahren hat.

Stellenmarkt
  1. Manager Testautomation (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. IT-Systemadministrator:in (m/w/d)
    Beratungs- und Prüfungsgesellschaft BPG MBH, Krefeld
Detailsuche

Bestandskunden mit einem Sky-+-Pro-Receiver sollen in den kommenden Wochen in jedem Fall das Sky-Q-Update erhalten, aber nicht jeder Kunde erhält dauerhaft alle Sky-Q-Funktionen. Wer derzeit ein Sky-Abo zu einem Aktionspreis bezieht, bekommt die Mehrgeräte- und Downloadfunktion nur für ein halbes Jahr ohne Aufpreis. Will er beide Funktionen danach weiterhin verwenden, fallen üblicherweise Mehrkosten in Höhe von 10 Euro pro Monat an.

Sky betont, dass alle Bestandskunden dann selbst entscheiden können, ob sie die Mehrkosten dafür tragen wollen oder Sky Q weiterhin mit einem reduzierten Funktionsumfang zum bisherigen Preis nutzen wollen. Wer als Sky-Bestandskunde den normalen Standardpreis für das Abo bezahlt, wird von Sky anders behandelt: Diese Kundengruppe erhält dauerhaft den kompletten Sky-Q-Funktionsumfang und wird wie ein Neukunde angesehen, der ebenfalls dauerhaft den vollen Funktionsumfang von Sky Q bekommt.

Zuschlag für alle Sky-Q-Funktionen kann geringer ausfallen

Die Höhe der Zahlung für die beiden Sky-Q-Funktionen hängt auch davon ab, welches Abomodell der Kunde gebucht hat. Die 10 Euro pro Monat fallen für alle stark rabattierten Abos an. Falls der Rabatt nach Ansicht von Sky weniger stark ausfällt, kann es die beiden Q-Funktionen für diese Kunden auch für 5 Euro im Monat geben, erklärte Sky auf Nachfrage.

Golem Akademie
  1. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. März 2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.–14. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit der Funktion der Mehrgerätenutzung kann ein Q-Kunde die Inhalte parallel zum Sky-Receiver auf einem Apple TV ab der vierten Generation anschauen. In Kürze soll es auch eine Sky-Q-App für alle Tizen-Fernseher von Samsung geben, so dass die Q-Inhalte auch darauf geschaut werden können. Wenn Sky-Kunden bisher die Inhalte auf einem weiteren Gerät anschauen wollten, war eine Zweitkarte für monatlich 10 Euro fällig.

Die Downloadfunktion für Sky Go ist nicht ganz neu. Bisher konnten Sky-Kunden gegen einen Aufpreis von 5 Euro im Monat Sky Go Extra buchen und erhielten damit die Möglichkeit, Inhalte auf einem Smartphone oder Tablet zu speichern und diese auch ohne bestehende Internetverbindung anschauen zu können. Diese Funktion ist für Neukunden und Bestandskunden ohne rabattierte Abos Bestandteil von Sky Q geworden.

Nachtrag vom 4. Mai 2018, 22:35 Uhr

Der Artikel wurde umfangreich überarbeitet. Wir hatten auf unsere Nachfrage von Sky missverständliche Informationen erhalten, wonach alle Sky-Q-Kunden nach sechs Monaten für die Mehrgerätenutzung und die Downloadfunktion bezahlen müssen, wenn sie diese weiterhin nutzen wollen. Allerdings betrifft diese Beschränkung nur Bestandskunden, wie uns Sky auf Rückfrage mitteilte. Wir haben daher den gesamten Artikel entsprechend umgeschrieben und bitten den Fehler zu entschuldigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lemo 27. Aug 2018

Fürs Hochholen dieses alten Threads fallen mindestens 10¤ Strafe für Leichenfledderei an.

Prothean 26. Aug 2018

Das mit dem Sky+ Receiver und dem Q sind 2 verschiedene paar schuhe! Sky + Receiver ist...

Squirrelchen 06. Mai 2018

Gott, wie oft liegen mir als Supporter solche Wörter ebenfalls auf den Lippen. Es ist...

developwork 06. Mai 2018

Absolut. Deren 10000-Seiten Formulare können die sich gerne dorthin faxen, wo die Sonne...

Lemo 05. Mai 2018

Der Artikel ist irreführend, denn es betrifft nur Bestandskunden.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  2. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

  3. VATM: Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten
    VATM
    Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten

    Die beiden großen Telekommunikationsverbände VATM und Breko sind hinsichtlich einer Spaltung der Bundesnetzagentur gespalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /