Pay-to-View: Vimeo richtet Bezahlschranken für Videos ein

Vimeo will ab 2013 ein Bezahlungsmodell für Videos einrichten. Die Bezahlschranken ermöglichen eine regionale und zeitliche Zugriffbeschränkung sowie je nach Land unterschiedliche Preise.

Artikel veröffentlicht am ,
Bezahlschranke mit regionaler Einschränkung
Bezahlschranke mit regionaler Einschränkung (Bild: Vimeo)

Vimeos zahlungspflichtiger Dienst für Videos befindet sich derzeit in der eingeschränkten Betaphase. Ausgewählte Mitglieder können die Einrichtung der Bezahlschranken testen. Künftig sollen alle Hostingkunden des Vimeo-Pro-Programms die Möglichkeit erhalten, ihre Videos zu monetarisieren. Schon vor einiger Zeit hatte Vimeo mit dem Trinkgeldglas (Tip Har) eine freiwillige Zahlungsmöglichkeit eingebaut, mit der Nutzer spenden können.

Stellenmarkt
  1. Transition Manager (m/w/d)
    Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach a. d. Pegnitz / Metropolregion Nürnberg
  2. Informationssicherheitsbeauf- tragte*r (m/w/d)
    Gesundheit Nordhessen Holding, Kassel
Detailsuche

Im Rahmen des Pay-to-View-Modells können die Videoanbieter nicht nur den Preis regional vorschreiben, sondern auch die Nutzungsdauer. Sogar Produktpakete, bei denen der Anwender parallel zum Onlinevideo auch noch DVDs oder Ähnliches erwirbt, lassen sich schnüren.

Mit sechs Filmen - drei davon lassen sich in Deutschland ansehen - zeigt Vimeo, wie das neue zahlungspflichtige Angebot aussehen könnte. Die erworbenen Pay-to-View-Filme werden in die "Watch Later"-Liste des Käufers eingetragen, die sich nach dem Login einsehen lässt.

Zu den sechs Angeboten, die derzeit zur Miete angeboten werden, gehört der Dokumentarfilm "Sons of the Clouds: The Last Colony" von Regisseur Alvaro Longoria für 5 US-Dollar. Dafür erhält der Benutzer eine Woche Zugang zu dem Film, der aber nur in den USA und Kanada bestellt werden kann. Der Hacker-Doku-Film "We Are Legion: The Story of Hacktivists" von Brian Knappenberger kostet ebenfalls 5 US-Dollar. Die Mietdauer liegt bei nur zwei Tagen, wobei der Film nur in den USA ausgeliehen werden kann. "Beauty is Embarrassing", eine weitere Dokumentation, kann auch für 5 US-Dollar eine Woche lang gesehen werden und ist weltweit verfügbar.

Der Ski-Sportfilm "Sunny" ist für 5 US-Dollar einen Monat lang weltweit ausleihbar. Der Naturfilm "Jeremy Jones - Further" kostet gleich 9 US-Dollar. Dafür kann der Mieter ihn zwei Monate lang ansehen. Die Verbreitung ist regional nicht begrenzt. Der letzte der sechs Filme, "Shut Up and Play the Hits", ist ein Konzertvideo über die Band LCD Soundsystem mit angeschlossenem Portrait des Frontmanns. In den USA kostet er 5 US-Dollar und in Großbritannien 7 US-Dollar. Für das Geld erhält der Nutzer Zugang für 3 Tage.

Ab 2013 soll der kostenpflichtige Vimeo-Dienst offiziell starten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. EE: Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein
    EE
    Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein

    Für britische Mobilfunk-Nutzer ist die Zeit des freien Telefonierens in der EU bald vorbei. EE und zuvor O2 und Three haben Einschränkungen angekündigt.

  2. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  3. Interview: Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora
    Interview
    Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora

    Waldplanet statt The Division: Golem.de hat mit dem Technik-Team von Avatar - Frontiers of Pandora über die Snowdrop-Engine gesprochen.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

Spaghetticode 14. Nov 2012

Um dann die zeitliche und regionale Sperre zu umgehen. Denn es ist ja allgemein bekannt...

Spaghetticode 14. Nov 2012

Gibt es schon auf Youtube, kommt aber sehr selten vor. Alle paar Minuten kommt ein...

Endwickler 14. Nov 2012

Beispiel: We are Legion. In iTunes könnte man ihn sehen, glaube ich. Wieso wo anders...

Anonymer Nutzer 14. Nov 2012

+1 Wirklich bitter!

Endwickler 14. Nov 2012

Achso, danke für die Antwort. Dann waren diese Filme also generell in Deutschland...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /