Abo
  • Services:

Pay After Delivery: Paypal startet neues Zahlungsmodell

Kunden von Paypal können künftig mit dem Bezahlen bis zu 14 Tage nach dem Erhalt ihrer Waren warten. Zum Start von Pay After Delivery sollen unter anderen Kunden der US-Burgerkette Burger King profitieren.

Artikel veröffentlicht am , Thorsten Schröder
Paypal will Onlineshopping noch bequemer machen.
Paypal will Onlineshopping noch bequemer machen. (Bild: Joe Raedle/Getty Images)

Paypal hat seine neue Zahlungsoption Pay After Delivery gestartet. Damit können Nutzer ihre Waren bis zu 14 Tage nach Lieferung zahlen. Der Zahlungsdienstleister stellte den neuen Service auf dem Branchentreffen Money2020 in Las Vegas vor.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Mit der neuen Option will Paypal nach eigener Aussage das Vertrauen der Kunden ins Onlineshopping stärken. Die Anbieter der Waren müssen bei Pay After Delivery nicht auf ihr Geld warten. Paypal bezahlt auch dann sofort nach Bestellung, wenn sich die Kunden entschließen, zu einem späteren Zeitpunkt zu zahlen.

Paypal hatte den Dienst zunächst im vergangenen Jahr in Großbritannien getestet. Seit Anfang des Jahres lief ein Versuch in den USA. "Millionen von Kunden" hätten den Service inzwischen getestet, die Zeit sei reif für den offiziellen Start, hieß es von Paypal. Mittelfristig soll der neue Dienst weltweit angeboten werden. Paypal ist derzeit in 203 Märkten vertreten und bedient rund 157 Millionen Kunden.

Den Burger schon vorab bestellen

Zu den Partnern gehören zunächst die US-Burgerkette Burger King, der Webhosting-Anbieter Godaddy sowie die Visa-Töchter Authorize.net und Cybersource. Bei Burger King können US-Kunden so in Zukunft auch vorab bestellen und die Bestellung im Anschluss abholen. Zunächst soll die Option auf ausgewählte Filialen beschränkt sein. 2015 sollen alle Läden entsprechend umgerüstet sein. Einen ähnlichen Service bietet Paypal bereits Kunden von McDonald's in Frankreich an.

Paypal startet den Dienst nur wenige Wochen, nachdem Apple mit Apple Pay ebenfalls in das Geschäft mit Zahlungsdienstleistern eingestiegen ist. Auch Amazon hat mit Local Register eine eigene Hardware für Magnetstreifen von Kreditkarten vorgestellt und ist in den Markt mobiler Zahlungssysteme eingestiegen.

Erst Ende September hatte Ebay angekündigt, Paypal als eigenes Unternehmen ausgliedern und an die Börse bringen zu wollen. Die Sparte ist seit Jahren die mit Abstand lukrativste im Ebay-Konzern.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

Himmerlarschund... 05. Nov 2014

Es gibt bei Paypal auch einen Verkäuferschutz. Ich habe eingangs nur vom Käuferschutz...


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo)

Der Ring des Schweizer Startups Padrone soll die Maus überflüssig machen.

Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo) Video aufrufen
Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

    •  /