Abo
  • Services:

Paul Kinlan: Google-Mitarbeiter sagt Localstorage-API den Kampf an

"Wir müssen das Localstorage-API abschaffen", fordert Paul Kinlan, der bei Google als Developer Advocate arbeitet. Kinlan ist maßgeblich an der Entwicklung von Web Intents beteiligt.

Artikel veröffentlicht am ,
Paul Kinlan
Paul Kinlan (Bild: Paul Kinlan)

Das von vielen Browsern mittlerweile unterstützte Localstorage-API ermöglicht es Web Apps, Daten auf dem Rechner des Nutzers zu speichern und sie wieder abzurufen. Gedacht ist dies unter anderem, um Offlineapplikationen umzusetzen, aber so manche Website nutzt den lokalen Speicher mittlerweile, um Javascript-Code abzulegen, so dass dieser nicht bei jedem Seitenaufruf neu geladen werden muss.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Geht es aber nach Google-Entwickler Paul Kinlan, wird das Localstorage-API wieder abgeschafft. Im ersten Schritt fordert er Browserhersteller und Entwickler auf, keine Beispiele mehr auf Basis von Localstorage umzusetzen und das API nicht weiter zu bewerben.

Localstorage habe armselige Abfragefähigkeiten, biete in den meisten Browsern nur wenig Speicherplatz, habe ein unglaublich inkonsistentes Ereignismodell und unangenehmes Locking-Verhalten, begründet Kinlan seine Forderung. Für Localstorage spreche lediglich dessen einfache Semantik und die breite Browserunterstützung.

Doch diese Pluspunkte hätten bislang nicht dafür gesorgt, dass Offline-Web-Apps Realität würden. Halte man an dem API fest, werde das auch nie passieren. Stattdessen sollte auf IndexedDB gesetzt werden. Kinlan sagte, er selbst würde WebSQL bevorzugen, das werde von W3C aber verworfen.

Um mit gutem Beispiel voranzugehen, hat Kinlan das BackboneJS-Beispiel in TodoMVC um Unterstützung für IndexedDB erweitert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

lisgoem8 12. Apr 2012

Ich nutze das zur Zeit sehr intensive um Daten zwischenzuspeichern und so unnötige...

Zearom 28. Feb 2012

Also prinzipiell mag ich WebSQL auch deutlich lieber als IndexStorageAPI und das wiederum...

eiapopeia 28. Feb 2012

Doch. Denn es sind dann keine reinen Offline-Applikationen, sondern nur pseudo-Offline...

dabbes 28. Feb 2012

Weils eigentlich unsinnig ist. Einmal geladen hält der Browser die Dateien eh vor. Der...


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

    •  /