Abo
  • Services:

Patentstreit: Broadcom droht VW mit Lieferstopp für mehrere Modelle

Patentstreitigkeiten rund um Smartphones sind hinlänglich bekannt. Mit der zunehmenden Digitalisierung ist nun auch die Autoindustrie davon betroffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Entertainment-System des E-Golf
Entertainment-System des E-Golf (Bild: Friedhelm Greis/Golem.de)

Der Chiphersteller Broadcom setzt den Autokonzern Volkswagen mit einer Patentklage unter Druck. Wie das Nachrichtenmagazin Der Spiegel berichtete, fordert Broadcom für die Nutzung von 18 Patenten für Navigations- und Unterhaltungssysteme eine Milliarde US-Dollar. Betroffen sind die Modelle Golf, Passat, Touran und Tiguan sowie Modelle von Porsche und Audi. Broadcom droht zudem damit, die Produktion verschiedener Varianten gerichtlich stoppen zu lassen.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

VW bestätigte laut Spiegel und Reuters den Eingang der Patentklagen in München und Mannheim. VW habe den Inhalt der Klagen geprüft und rechtliche Schritte eingeleitet, sagte ein Sprecher. Zu Details und dem Umfang der Klage wollte sich das Unternehmen nicht äußern. VW habe mittlerweile Gespräche mit Broadcom aufgenommen, schrieb der Spiegel.

Klage gegen Toyota in den USA

In den USA hatte Broadcom bereits im Mai 2018 eine Patentklage gegen die japanischen Unternehmen Toyota, Panasonic und Denso Ten eingereicht. Diese Klage wird seit Juni 2018 von der US Handelsbehörde ITC geprüft. Darin geht es unter anderem um Ortungssysteme sowie Grafik- und Videodarstellungen.

Verbände von Autoherstellern wiesen in einer Stellungnahme an die ITC (PDF)darauf hin, dass die Ausnutzung von Patenten für relativ kleine Komponenten, um damit den Verkaufsstopp komplexer Produkte wie etwa Autos zu erreichen, dem US-Patentsystem widerspreche und Innovationen verhindere. Wegen der aufwendigen Test- und Zulassungsverfahren seien die Autohersteller nicht in der Lage, kurzfristig Ersatzkomponenten zu besorgen.

Besonders viele Patentklagen gab es in den vergangenen Jahren im Mobilfunkgeschäft, wo vor allem der jahrelange Patentkrieg zwischen Apple und Samsung für Aufmerksamkeit sorgte. Mit dem zunehmenden Einbau von Chips und Kommunikationstechnik in Fahrzeugen droht auch die Autoindustrie stärker davon betroffen zu werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u.a. AMD Ryzen 5 2600 Prozessor 149,90€)
  2. 279,00€
  3. 352,00€
  4. 69,99€

SJ 06. Nov 2018

Da hat die Werbung bei dir gut gewirkt, wenn du meinst, dass Patente Innovationen fördern.

amagol 06. Nov 2018

Patent != Design Patent (Geschmacksmusterschutz) Hast du schon mal versucht auf einer...


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019)

Der Ring von Padrone soll die Maus überflüssig machen - wir haben ihn uns auf der CES 2019 angesehen.

Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
    WLAN-Tracking und Datenschutz
    Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

    Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
    Eine Analyse von Harald Büring

    1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
    2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
    3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
    Schwerlastverkehr
    Oberleitung - aber richtig!

    Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

    1. Elektromobilität Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen
    2. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
    3. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab

      •  /