Abo
  • Services:
Anzeige
Tim Cook von Apple wird sich mit Gee-Sung Choi von Samsung zu einem Schlichtungsgespräch treffen.
Tim Cook von Apple wird sich mit Gee-Sung Choi von Samsung zu einem Schlichtungsgespräch treffen. (Bild: Kevork Djansezian/Getty Images)

Patentstreit: Apple soll sich mit Samsung treffen

Tim Cook von Apple wird sich mit Gee-Sung Choi von Samsung zu einem Schlichtungsgespräch treffen.
Tim Cook von Apple wird sich mit Gee-Sung Choi von Samsung zu einem Schlichtungsgespräch treffen. (Bild: Kevork Djansezian/Getty Images)

Die Richterin Lucy Koh hat vorgeschlagen, dass sich Apple und Samsung zu einem Gespräch treffen, um über eine mögliche Einigung zu verhandeln. Beide Parteien haben einem Treffen zugestimmt.

Im Patentstreit zwischen Apple und Samsung haben beide Parteien einem Schlichtungsgespräch zugestimmt. Das Treffen hatte Richterin Lucy Koh verfügt, die den Vorsitz über zwei Verhandlungen zwischen den beiden Konzernen hat. Das Treffen muss in den nächsten 90 Tagen stattfinden. Obwohl das Schlichtungsgespräch freiwillig ist, haben bereits beide Parteien dem Treffen zugestimmt, schreibt Blogger Florian Müller.

Anzeige

In einer gemeinsamen Mitteilung erklärten Apple und Samsung, dass die Konzernchefs der beiden Unternehmen, Tim Cook und Gee-Sung Choi, sowie deren Anwälte an einem Gespräch unter dem Vorsitz des Richters Joseph C. Spero teilnehmen werden. Beide Konzernchefs seien weisungsbefugt, um mögliche Entscheidungen über Schlichtungen zu fällen.

Weltweite Gerichtsverhandlungen

Der erste der beiden anberaumten Prozesse soll Ende Juli 2012 vor einem Bundesgericht in Kalifornien beginnen. Beide Konzernchefs nehmen gleichzeitig an Anhörungen vor der US-Handelskommission ITC (International Trade Commission) teil, um ihre Forderungen zu verteidigen.

Die beiden Konzerne streiten seit über einem Jahr weltweit vor Gericht, darunter auch in Deutschland und Australien. Sie werfen sich gegenseitig Patent- und Geschmacksmusterverletzungen vor und haben teils Verkaufsverbote ihrer Produkte vor Gericht durchgesetzt. Gleichzeitig kauft Apple weiterhin Hardwarekomponenten für seine Produkte bei Samsung ein, etwa Prozessoren, Speicherchips und angeblich sogar das Retina-Display.

Zuletzt hatte das Landgericht in München eine Entscheidung zum Slide-to-Unlock-Patent vertagt, dass Samsung laut Apple verletzt habe. Der Grund ist eine Prüfung durch das Deutsche Patent- und Markenamt, das Samsung angeregt hatte. Wer von den beiden Kontrahenten im weltweiten Streit vorne liegt, lässt sich schwer einschätzen, da zahlreiche Verfahren noch anhängig sind. Spektakulär war zumindest das 2010 von Apple erwirkte Verkaufsverbot für zahlreiche Galaxy Tabs.


eye home zur Startseite
smasg 19. Apr 2012

Arme Welt? Das hat doch nichts mit Reden zu tun, da sind Grundsätzlichere Dinge zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MICHELFELDER Gruppe über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Schramberg
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. PTV Group, Karlsruhe
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 444,00€ + 4,99€ Versand
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Siri und diktieren

    Proctrap | 02:15

  2. Re: Habe nach meinen Umzug knapp ein halbes Jahr...

    Trockenobst | 00:58

  3. Re: Warum?

    NeoXolver | 00:48

  4. Re: Mittelmäßig nützlich, ersetzt kein LTE

    GnomeEu | 00:40

  5. Re: Ich weiß nicht ob ihr nur reiche Leute kennt

    chithanh | 00:27


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel