• IT-Karriere:
  • Services:

Patentklagen: Steve Wozniak sieht Garagenfirmen in Gefahr

Apple-Mitgründer Steve Wozniak fürchtet um junge Startups und die technische Weiterentwicklung. Sie würden durch klagefreudige große Unternehmen ohne eigene Innovationen behindert.

Artikel veröffentlicht am ,
Steve Wozniak auf der Londoner IPEXPO im Oktober 2011
Steve Wozniak auf der Londoner IPEXPO im Oktober 2011 (Bild: Ben Stansall/AFP/Getty Images)

Steve Wozniak macht sich Sorgen um innovative Technikstartups. Sie müssten große Teile ihres knappen Kapitals dafür ausgeben, zuvor ungenutzte Patente aufzukaufen. Als Risiko für Startups sieht Wozniak die immer größeren Patentportfolios, mit denen sich etablierte Unternehmen gegenseitig in Schach halten.

Stellenmarkt
  1. Elis GmbH, Hamburg-Schnelsen
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

"Mir liegen junge Menschen mit technischem Wissen und dem Willen zur Unternehmensgründung am Herzen", sagte Wozniak im Interview mit der Australian Financial Review. Er selbst hatte Apple mit Steve Jobs in der Garage von dessen Vater gegründet und den ab 1977 ausgelieferten Apple II darin entwickelt.

Apple musste damals selbst 2 Dollar pro ausgeliefertem Computer an das Unternehmen RCA abführen, weil es bereits ein Patent darauf angemeldet hatte, wie Buchstaben in Punkte umgewandelt und auf einem Bildschirm dargestellt werden.

"So etwas wird immer wieder passieren - sehr einfache Ideen, die große Unternehmen mit großem Geld besitzen werden und für die der kleine Mann, der etwas [Neues] startet, bezahlen muss."

Innovationshemmer

Die meisten großen Technikunternehmen sind für den Apple-Mitgründer nicht wirklich innovativ. "Unternehmen wie Apple, Facebook, Twitter und Yahoo wurden alle von neuen Denkern mit neuen Ideen gestartet. Nun, mit dieser großen Patentsituation, gibt es bestimmte Kategorien, die stark abgeschottet sind, weil die großen Unternehmen dafür sorgen, dass ihnen alles gehört."

Apple zählt Wozniak aber zu den Ausnahmen, immerhin habe das Unternehmen ganz neue Märkte erschlossen. Es folge nicht nur den Rezepten anderer Unternehmen.

Auch wenn ihm bewusst sei, dass sich eine steigende Zahl von Technikspezialisten gegen das Patentsystem ausspreche, so sehe er es trotzdem als essenziell wichtigen Ansporn für junge Erfinder an, nach komplett Neuem zu streben, sagte Wozniak.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 26,99€
  3. (-40%) 23,99€
  4. (-40%) 32,99€

Der Supporter 12. Apr 2012

Immerhin hat immer noch ein Job bei Apple. Er erhält monatlich seinen "Paycheck" von...

barni_e 11. Apr 2012

Kinder, die mit Lego spielen, nutzen ja nur fertige Bausteine, anstatt dass sie Ihre...

Netspy 11. Apr 2012

Da sind wir uns ja einig. Es ist nur immer lustig/erschreckend, wie einfach sich das...

SaSi 11. Apr 2012

dienstleistungsfirmen... knechte deine belegschaft um geld zu sparen und biete günstigst...

OdinX 11. Apr 2012

Diese Liste bei fastcompany ist meiner Meinung nach wohl das dümmste, was ich seit...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

    •  /