Abo
  • IT-Karriere:

Patente: HTC droht Verkaufsverbot in den USA

Nokia hat zwei seiner Patente erfolgreich vor der US-Handelskommission verteidigt. Nun droht HTC ein Verkaufsverbot seiner Smartphones in den USA, unter anderem des HTC One.

Artikel veröffentlicht am ,
Dem HTC One droht ein Verkaufsverbot in den USA.
Dem HTC One droht ein Verkaufsverbot in den USA. (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)

HTC darf möglicherweise sein Smartphone-Flaggschiff One ab Frühjahr 2014 in den USA nicht mehr verkaufen. Richter Thomas Pender von der US-Handelskommission ITC hat entschieden, dass HTC zwei US-Patente verletzt, die Nokia zugesprochen wurden. Nokia will vermutlich damit erreichen, dass HTC die Patente lizenziert.

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln

In seinem Urteil bestätigt Richter Pender, dass HTC die US-Patente 7,415,247 und 6,393,260 unerlaubt in seinen Smartphones nutzt, darunter im HTC One und im HTC One Mini. Die beiden Patente beschreiben einmal eine Fehlerkorrektur für Radiosignale und ein Verfahren für das Verwenden mehrerer Frequenzen. Beide fallen nicht unter FRAND (Fair, Reasonable und Non-Discriminatory), eine inoffizielle Vereinbarung, wonach essenzielle Patente zu fairen Preise lizenziert werden müssen. Der ITC-Richter verwarf aber ein drittes Patent. Ursprünglich hatte Nokia HTC vorgeworfen, neun Patente zu verletzen, davon waren in dem Verfahren nur drei verblieben.

Mehr Geld durch Patente

Bereits im April 2013 hatte Nokia-Vize Timo Ihamuotila erklärt, dass Nokia künftig verstärkt sein geistiges Eigentum zu Geld machen will. Rund 500 Millionen US-Dollar wollte der finnische Konzern im Jahr 2013 durch Patentlizenzierungen einnehmen.

Inzwischen hat Nokia seine Mobiltelefonsparte an Microsoft verkauft. Die Übernahme soll Anfang 2014 abgeschlossen werden. Dabei gehen auch zahlreiche Designpatente an Microsoft. Seine Funktionspatente will Nokia aber behalten.

HTC ging seinerseits gegen Nokia wegen seiner Patente vor Gericht. Nokia soll unerlaubt Stromsparfunktionen in seinen Windows-Phone-Smartphones der Lumia-Reihe eingesetzt haben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  2. 129,90€
  3. 47,99€
  4. 339,00€

Lala Satalin... 25. Sep 2013

Weißt du ob in anderen Ländern nicht auch genauso viel genörgelt wird?

ooooDanieloooo 25. Sep 2013

Blablubber. Wenn man die patentierten geistigen Ideen von jemand anderem stiehlt und...

Quantium40 24. Sep 2013

Mal schauen, wann es Nokia dreckig genug geht, dass die von Verkaufsverboten gegen den...

Felix_Keyway 24. Sep 2013

HTC versucht sich Lizenzgebühren für Stromsparfunktionen zu holen?!: Drecksladen! Kurz...

Pwnie2012 24. Sep 2013

selber schuld?! in den usa verstößt man immer gegen irgendein patent, da dort jeder troll...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

    •  /