Patente: Apple geht gegen Samsungs Stylus und Android vor

Apple will gegen das Galaxy Note 10.1 vorgehen. Samsung will gegen das iPhone 5 klagen. Die beiden Kontrahenten bereiten sich auf den nächsten Patentprozess vor, der 2014 beginnen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple will gegen die Stiftfunktionen in Geräten von Samsung klagen.
Apple will gegen die Stiftfunktionen in Geräten von Samsung klagen. (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)

Der nächste Patentprozess zwischen Samsung und Apple soll erst 2014 beginnen. Bereits jetzt wird vor Gericht geklärt, welche Geräte in dem Verfahren verhandelt werden sollen. Nachdem Samsung Apple wegen seines iPhone 5 Patentverletzungen vorwirft, reagiert Apple mit ähnlichen Vorwürfen gegen Samsung wegen des Galaxy Note 10.1. Das Tablet hat einen integrierten Stylus.

Stellenmarkt
  1. Technical Consultant (m/w/d)
    GK Software SE, verschiedene Standorte
  2. Informatiker / Fachinformatiker / Softwareentwickler (m/w/d)
    p.a. GmbH Engineering Services Prozess Automation, Poing
Detailsuche

In dem anstehenden Verfahren verklagt Apple Samsung in erster Linie wegen Funktionen im Betriebssystem Android. Samsung wehrt sich damit, dass es beantragt hat, das iPhone 5 in die Klage miteinzubeziehen. Darauf hat Apple seinerseits nun mit einer Klage gegen das Galaxy Note 10.1 reagiert. Außerdem wollen Apples Anwälte nicht nur bestimmte Funktionen von Android beanstanden, sondern haben einen Antrag gestellt, das gesamte Betriebssystem in Version 4.1 alias Jelly Bean in das Verfahren miteinzubeziehen.

Mit der Klage gegen das Stylus-Tablet von Samsung weitet Apple die in dem künftigen Prozess verhandelten Funktionen aber noch deutlich aus. Außerdem will Apple gegen weitere 17 Geräte von Samsung vorgehen, mit denen der Stylus genutzt werden kann, auch wenn sie nicht allen beiliegen.

Hauptverhandlung erst 2014

Apples Anwälte haben ihre Anträge beim zuständigen Richter Paul S. Grewal eingereicht. Eine Entscheidung darüber steht noch aus. Die Hauptverhandlung wird aller Voraussicht nach erst 2014 beginnen.

Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.–14. Januar 2022, Virtuell
  2. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Vorverhandlungen finden am Bundesgericht San Jose in Kalifornien statt. Dort wurde bereits der Prozess zwischen Apple und Samsung wegen Geschmacksmusterverletzungen verhandelt, bei dem Samsung von den Geschworenen zu einer Zahlung von 1,05 Milliarden US-Dollar verurteilt wurde. Richterin Lucy Koh wird im Dezember 2012 über die endgültige Höhe der Summe entscheiden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Netspy 09. Nov 2012

Wacom hat soweit ich weiß nie einen PDA oder Organizer rausgebracht. Da wird es auch...

Netspy 08. Nov 2012

Was bitte hat das eine mit dem anderen zu tun? Minimale Kenntnisse des Rechtssystems (da...

simpletech 08. Nov 2012

Leider doch. Apple war mal wieder so schlau und hat 2 Patente dieses jahr angemeldet. 1...

swissmess 08. Nov 2012

Weil Apple nur die verklagt, die Erfolg haben und Ihnen einen nennenswerten Stück vom...

whoever 08. Nov 2012

Ich habe das Ganze ziemlich unterschätzt. Ich dachte, dass nach dem Hauptstreit nun ein...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lieferengpässe
Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?

Kein Warten mehr, 200 bis 300 Euro Aufpreis: Wer eine Playstation 5 will, kann sie sofort haben. Falls das Gewissen mitspielt.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

Lieferengpässe: Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?
Artikel
  1. Tastatur: Cherry präsentiert Stream ohne Nummernblock
    Tastatur
    Cherry präsentiert Stream ohne Nummernblock

    Cherry bringt seinen Tastatur-Klassiker Stream als kompakte TKL-Version auf den Markt. An der Technik ändert der Hersteller nichts.

  2. Coronapandemie: Leuchtende Maske erkennt Corona-Infektion
    Coronapandemie
    Leuchtende Maske erkennt Corona-Infektion

    Ein japanisches Team hat einen Corona-Test mit einem Farbstoff entwickelt. Der leuchtet, wenn eine Person mit dem Corona-Virus infiziert ist.

  3. Telefonie, SMS und Internet: EU-Roaming-Regeln werden bis 2032 verlängert
    Telefonie, SMS und Internet
    EU-Roaming-Regeln werden bis 2032 verlängert

    Damit kann das Smartphone auf Reisen weiterhin innerhalb der EU mit den gleichen Konditionen wie zu Hause verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM-Module und SSDs von Crucial im Angebot • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Microsoft Flight Simulator Xbox 29,99€ • Alternate (u. a. Kingston A400 480 GB SSD 37,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /