Abo
  • Services:

Patentantrag: Vibrierendes und druckempfindliches Macbook

In einem neuen Patentantrag beschreibt Apple ein nicht nur drucksensitives, sondern auch noch mit Force-Feedback ausgerüstetes Touchpad für Macbooks. Damit ließen sich mehr Eingabemöglichkeiten realisieren als mit einer Maus.

Artikel veröffentlicht am ,
Brummen und fühlen die Touchpads der Macbooks künftig?
Brummen und fühlen die Touchpads der Macbooks künftig? (Bild: Tobias Bischoff/CC BY-SA 2.0)

Die Touchpads der Macbooks können zwar mehrere Finger gleichzeitig erkennen, aber wie stark der Anwender drückt, lässt sich nicht auswerten. Das könnte sich ändern, wenn Apple seinen Patentantrag in die Tat umsetzt und ein Touchpad baut, das auch den Druck erkennt.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Diese Technik wird bereits bei Zeichentablets realisiert. Doch auch auf dem vergleichsweise kleinen Touchpad der Apple-Rechner hätte sie mehrere Vorteile: So ließen sich durch die dritte Dimension nicht nur in Mal- und Zeichenanwendungen oder als Erweiterung für neue Gesten neue Eingabemöglichkeiten nutzen - auch beim Spielen wäre die Druckkomponente interessant, zumal Apple auch noch ein Force-Feedback-System beschreibt, das unter dem Trackpad eingebaut werden könnte und mit kleinen Aktoren ausgerüstet ist.

Die fühlbare Rückkopplung könnte dem Anwender zum Beispiel durch Vibration signalisieren, dass er das Bedienungselement am Bildschirm getroffen hat.

Apple hat den Patentantrag 20140009441 (Touch Pad with Force Sensors and Actuator Feedback) am 9. Januar 2014 eingereicht. Wie immer bei Patenten und ihren Anträgen ist es keineswegs sicher, dass Apple diese Touchpads auch tatsächlich baut; die Mehrzahl der Patente wird nie realisiert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. JBL BAR Studio für 99€ statt 137,90€ im Vergleich)
  2. (heute u. a. NZXT N7 Z370 Matte Black Mainboard für 237,90€ + Versand statt 272,90€ im...
  3. 263,99€
  4. 44,98€ + USK-18-Versand

Poomel 18. Jan 2014

Warum immer nur Apple? Weil Golem wie alle anderen auch von Apple verseucht ist, darum...

neocron 17. Jan 2014

und was moechtest du jetzt damit sagen? Es gab etwas aehnliches bereits, gut und schoen...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

    •  /