Patentantrag: Playstation VR 2 könnte Fäuste und Finger erkennen

Bei der nächsten Version von Playstation VR können sich Spieler offenbar auf grundlegende Änderungen einstellen: Laut einem Patentantrag arbeitet Sony an Fingertracking. Auch mit neuen Verfahren für einen perfekten Sitz des Headsets beschäftigen sich die Ingenieure.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Playstation VR
Artwork von Playstation VR (Bild: Sony)

Laut einem frisch aufgetauchten Patentantrag beschäftigt sich Sony mit dem Thema Fingertracking. Die Mitte 2018 eingereichte Anmeldung beschreibt ein Eingabegerät, das deutlich an die Controller der Valve Index und ähnliche Systeme erinnert. Spieler umfassen mit ihren Fingern eine Art Griff und können damit eine Reihe von Tasten bedienen.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Cloud Developer (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  2. Project Lead (m/w/d)
    SEITENBAU GmbH, Konstanz, remote
Detailsuche

Das Eingabegerät kann erkennen, ob der Spieler eine Faust bildet, das Halten eines Gegenstands simuliert oder die Finger streckt. Wie Letzteres funktioniert, beschreibt das Patent nicht.

In dem Patentantrag ist nicht konkret die Rede von Virtual Reality - die Vermutung liegt aber nahe, dass es um Technologien im Zusammenhang mit VR-Geräten geht.

Bereits Ende 2019 waren mehrere Patentanträge aufgetaucht, aus denen hervorging, dass sich die Ingenieure mit Virtual Reality beschäftigen. In einem Antrag geht es um ein System, bei dem der korrekte Sitz eines Headsets per Ultraschall überprüft wird. Außerdem arbeitet Sony offensichtlich an kabellosen Systemen.

Golem Akademie
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.06.2022, Virtuell
  2. LPI DevOps Tools Engineer – Prüfungsvorbereitung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21./22.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Offiziell ist noch keine Playstation VR 2 angekündigt. Offiziell heißt es bislang sogar, dass ein neues Gerät nicht zusammen mit der Playstation 5 auf den Markt kommen soll, sondern später - unter anderem, um Fans der Plattform finanziell nicht zu überfordern und sie dadurch etwa auch vom frühen Kauf der Konsole abzuhalten. Die Playstation 4 wurde Ende 2013 in Europa und den USA veröffentlicht, Playstation VR erst rund drei Jahre später.

Bislang gibt es kein spezielles Eingabegerät für das Headset von Sony. Die meisten Spiele lassen sich mit dem Controller der Playstation 4 steuern, viele setzen außerdem auf Playstation Move, deren leuchtende Kugeln recht gut im Raum erkannt werden können - speziell für Virtual Reality ist das aber nicht gemacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Waffelparty 21. Feb 2020

ich würde eher hoffen, dass die V2 nachher besser geeignet ist, wenn man eine Brille...

yumiko 20. Feb 2020

https://www.4players.de/4players.php/spielinfo/PlayStation2/2951/PS2_VR_Headset.html

Schlitzauge 20. Feb 2020

Dass sie die Kinect-Reihe so hart gegen die Wand gefahren haben und stiefmütterlich...

Hotohori 19. Feb 2020

Sony kann ja wohl kaum mit etwas schlechterem ankommen, wenn bei der Konkurrenz...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Autoindustrie: Mit handgeknüpften Kabelbäumen gegen die Lieferkrise
    Autoindustrie
    Mit handgeknüpften Kabelbäumen gegen die Lieferkrise

    Der Krieg in der Ukraine unterbricht die Lieferkette bei den Kabelbäumen. Jetzt suchen Autohersteller nach neuen Produktionswegen.
    Von Wolfgang Gomoll

  2. Decentralized Finance: Die Bafin würde gern Defi regulieren
    Decentralized Finance
    Die Bafin würde gern Defi regulieren

    Und das am liebsten EU-weit. 97 Prozent der gestohlenen Kryptowährungen stammen aus Defi-Transaktionen.

  3. Homeoffice: Bastler baut Gestell für die liegende Büroarbeit im Bett
    Homeoffice
    Bastler baut Gestell für die liegende Büroarbeit im Bett

    Der Bildschirm über dem Kopf, die Tastatur hängt herab: Das Homeoffice aus dem Bett heraus funktioniert - mit Handwerk und Kreativität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€, Kingston Fury DDR5-4800 32GB 195€) • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar [Werbung]
    •  /