Abo
  • Services:

Patentantrag: Plant Samsung eine Smartwatch mit Gestenbedienung?

Samsung hat mehrere Patente eingereicht, die eine Gestenbedienung für Smartwatches zeigen. Mit passenden Hand- und Armgesten soll eine solche Smartwatch bedient werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs künftige Smartwatches mit Gestenbedienung?
Samsungs künftige Smartwatches mit Gestenbedienung? (Bild: Kim Jae-Hwan/AFP/Getty Images)

In einem aktuellen Patentantrag von Samsung zeigen sich neue Ansätze zur Bedienung einer Smartwatch. Der Antrag wurde beim US-Patentamt eingereicht und umfasst mehrere Patente. Der Patentantrag mit der Nummer 20140143785 wurde am 30. August 2013 eingereicht und vergangene Woche veröffentlicht. Das Blog Sammytoday ist auf die Patente gestoßen.

Gestenbedienung für die Smartwatch

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn, Berlin
  2. matrix technology AG, München

Die Patente beschreiben unter anderem, wie sich eine künftige Smartwatch mit Hilfe von Gesten bedienen lässt. Die Smartwatch reagiert einerseits auf Handgesten, die mit oder vor dem Gerät gemacht werden. Dabei lassen sich auch mehrere Gesten miteinander kombinieren, um so je nach Reihenfolge der Gesten unterschiedliche Befehle ausführen zu können.

Mit solchen Gesten soll die Bedienung einer Smartwatch vereinfacht werden. Im Unterschied zu einem Smartphone hat eine Smartwatch bauartbedingt nur ein sehr kleines Display. Dadurch ist es recht mühsam, eine Smartwatch nur über das Display zu bedienen.

Smartwatch erkennt Armbewegungen

Wenn das Patent umgesetzt wird, könnte eine Smartwatch erkennen, wenn etwa der Arm vom Körper wegbewegt wird. Zudem könnte die Armbanduhr darauf reagieren, wenn der Arm so gehalten wird, dass der Träger das Display anschaut. Als Reaktion könnte sich das Display dann quasi automatisch einschalten.

Zudem soll die Smartwatch erkennen können, wenn sich der Arm bewegt und dann die dazu passenden Aktionen ausführen. Der Patentantrag erwähnt mehrere denkbare Sensoren, auch kleine Kameras könnten zum Einsatz kommen. Dabei soll auch das Uhrenarmband auf Touch-Eingaben reagieren können, um die Smartwatch auch mit Hilfe des Armbands zu bedienen.

Rundes Ziffernblatt mit Bedien-Drehring

Das Ziffernblatt einer möglichen Samsung-Smartwatch ist rund - während die bisherigen Gear-Uhren einen viereckigen Touchscreen haben. Um das Ziffernblatt herum soll sich ein Drehring befinden, um damit etwa durch Seiten zu blättern oder sich durch die Inhalte auf der Uhr zu bewegen.

Da es sich hierbei nur um Patentanträge handelt, ist unklar, ob daraus einmal entsprechende Produkte werden. Bisher gibt es von Samsung keine Ankündigung einer Smartwatch mit einer Gestenbedienung, wie sie in den Patentanträgen gezeigt wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lust for Darkness für 11,49€ und Ghost of a Tale für 14,99€)
  2. 57,90€ + 5,99€ Versand (zusätzlich 15€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass)
  3. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten
  4. (u. a. Lost Planet: Extreme Condition für 2,29€ und On Rusty Trails für 2,49€)

Clooney_Jr 27. Mai 2014

startet die Uhr wenn die Youporn-Bewegung gemacht wird?

Mopsmelder500 27. Mai 2014

ich habe eine Ärmelsteuerung patentieren lassen. Immer wenn man den Hemdsärmel...


Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Livestream

Detroit: Become Human hat unseren Chat und Livestreamer Michael Wieczorek überzeugt. Immer wieder und wieder wollten wir wissen, wie es in dem spannenden Sci-Fi-Krimi in unserer(?) Zukunft weitergeht.

Detroit Become Human - Livestream Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
    Business-Festival
    Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

    Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

    1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

      •  /