Abo
  • Services:

Patentantrag: Nintendos Switch möglicherweise auch VR-kompatibel

Aus tragbaren Displays kann man auch ein Virtual-Reality-Headset machen - siehe Gear VR. Nintendo hat ein vergleichbares System für ein Patent angemeldet, was Spekulationen über künftige Pläne mit der Hybridkonsole Switch zulässt.

Artikel veröffentlicht am ,
Zeichnung von Nintendo beim Patentamt zeigt ein VR-Headset
Zeichnung von Nintendo beim Patentamt zeigt ein VR-Headset (Bild: US-Patentamt)

Beim US-Patentamt sind laut Neogaf-Forum eine Reihe Patentanträgen von Nintendo aufgetaucht, von denen einer besonderes zu Spekulationen einlädt. Es geht darum, den Bildschirm der für März 2017 angekündigten Hybridkonsole Switch als Display für ein Virtual-Reality-Headset zu verwenden - so ähnlich, wie das momentan ja schon Gear FX und Google Daydream mit Smartphones machen.

Stellenmarkt
  1. McService GmbH, München
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln

Mit einem solchen Zubehörteil könnte Nintendo die Switch relativ einfach und kostengünstig um VR-Funktionen erweitern. Die wichtigsten Sensoren für die Erfassung etwa von Kopfbewegungen dürften sich bereits in Switch befinden. Die beiden für den Mobilbetrieb von Switch benötigten Controller könnte der Nutzer für den VR-Modus in der Hand halten, um damit seine Spiele oder sonstige Anwendungen steuern.

Selbst wenn das ganze relativ plausibel klingt: Derzeit ist ein solches System noch Spekulation, Nintendo selbst hat noch gar nichts über Pläne in Richtung Virtual-Reality verkündet. Das Unternehmen will am 13. Januar 2017 neue Details über die Konsole bekannt geben, wahrscheinlich geht es um den Preis und den endgültigen Erscheinungstermin.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 24,99€
  3. 45,99€ Release 04.12.

picaschaf 19. Dez 2016

Nein, ich fange nicht bei Adam und Eva für dich an. Offenbar kennst du die Displays...

Augenstern 17. Dez 2016

....vielleicht geht es auch einfach nur darum, sich das Muster zu sichern ?! So kann eine...


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /