Abo
  • Services:
Anzeige
Das Auto als rollender Kinosaal
Das Auto als rollender Kinosaal (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Patentantrag: Ford will das autonome Auto zum Kino machen

Das Auto als rollender Kinosaal
Das Auto als rollender Kinosaal (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Was machen die Insassen eines autonom fahrenden Autos? Einer Idee von Ford zufolge vertreiben sie sich die Zeit mit einem Film. Die Leinwand verdeckt dabei die Windschutzscheibe und verschwindet bei Bedarf im Dach des Autos.

Ford hat in den USA einen Patentantrag eingereicht, der ein extravagantes In-Car-Entertainmentsystem beschreibt. In einem vollkommen autonom fahrenden Auto der Zukunft könnten Fahrer und Passagiere untätig herumsitzen. Zur Unterhaltung soll sich das Auto dem Patentantrag zufolge für das sogenannte Autonomous Vehicle Entertainment System in ein rollendes Kino mit Leinwand verwandeln. Die Projektionsfläche ist im Dach untergebracht und fährt herunter, wenn die Passagiere einen Film sehen wollen. Die Leinwand verdeckt dabei die gesamte Windschutzscheibe.

Anzeige

Alternativ kann eine kleinere Leinwand für die Passagiere auf der Rückbank heruntergefahren werden, damit der Fahrer nach draußen schauen kann.

Das autonome Auto als rollendes Sofa

Im August 2015 erhielt Ford das Patent auf eine Fahrzeuginneneinrichtung, bei der der Fahrer mit dem Rücken zur Fahrbahn sitzt. Beim Sitzkonzept Lounge-Car sind die vorderen Sitze drehbar. Auch dazu muss das Auto selbstständig zum Ziel finden.

Mercedes hatte im Januar zur CES 2015 seine Zukunftsstudie F 015 vorgeführt. Kernstück des Konzepts ist ein variables Sitzsystem mit drehbaren Sesseln. So können die Passagiere auch wie in einem Zugabteil gegenüber sitzen, wobei der untätige Fahrer dem Lenkrad den Rücken kehren kann.

Es dürfte aber noch lange dauern, bis die Konzepte des rollenden Wohnzimmers in die Tat umgesetzt werden können. In Deutschland werden fünf Automatisierungsgrade beim Autofahren unterschieden: assistiertes, teil-, hoch- und vollautomatisiertes sowie autonomes Fahren. Erst bei der höchsten Stufe soll das Fahrzeug vollständig ohne Fahrer durch den Verkehr steuern. Mit autonomen Stadtautos wird aber erst in 15 Jahren gerechnet.

Rechtliche Hürden beim autonomen Fahren

Damit autonome Autos in Deutschland erlaubt sind, müssten die hierzulande gültigen ECE-Regelungen sowie das Wiener Übereinkommen über den Straßenverkehr (WÜ) angepasst werden. Derzeit erlauben diese nicht einmal die Hoch- oder gar Vollautomatisierung von Fahrzeugen, von völlig autonomen Autos ohne Fahrer ganz zu schweigen.


eye home zur Startseite
SirFartALot 10. Mär 2016

[..] +1 Ne ziemlich kreative Idee, wie ich finde. :)

Ovaron 09. Mär 2016

Die Satzaussage verstehe ich nicht. Schon seit dem ersten amerikanischen Film war und...

YCreature 09. Mär 2016

Mein Frau liegt grade unterm Tisch vor lauter Lachen.... Ich sehe schon wie sich Apple...

matok 09. Mär 2016

Du kannst auch schlafen, etwas lesen, zocken, telefonieren, arbeiten, was auch immer...

chefin 09. Mär 2016

Das sollen keinen autonomen Individualfahrzeuge werden, sondern die zukünftigen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. ARRK ENGINEERING, München
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 9,99€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  2. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  3. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  4. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  5. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  6. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  7. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  8. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  9. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  10. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Ich habe es nicht verstanden!

    Vögelchen | 13:13

  2. Re: Reiner Zufall...

    ArcherV | 13:10

  3. Re: Gab es irgendjemanden

    ArcherV | 13:09

  4. Re: Mal sehen, wie das bei den "echten deutschen...

    ArcherV | 13:08

  5. Re: Geringwertiger Gütertransport

    Prinzeumel | 12:56


  1. 11:03

  2. 09:03

  3. 17:43

  4. 17:25

  5. 16:55

  6. 16:39

  7. 16:12

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel