Abo
  • Services:
Anzeige
Das Auto als rollender Kinosaal
Das Auto als rollender Kinosaal (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Patentantrag: Ford will das autonome Auto zum Kino machen

Das Auto als rollender Kinosaal
Das Auto als rollender Kinosaal (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Was machen die Insassen eines autonom fahrenden Autos? Einer Idee von Ford zufolge vertreiben sie sich die Zeit mit einem Film. Die Leinwand verdeckt dabei die Windschutzscheibe und verschwindet bei Bedarf im Dach des Autos.

Ford hat in den USA einen Patentantrag eingereicht, der ein extravagantes In-Car-Entertainmentsystem beschreibt. In einem vollkommen autonom fahrenden Auto der Zukunft könnten Fahrer und Passagiere untätig herumsitzen. Zur Unterhaltung soll sich das Auto dem Patentantrag zufolge für das sogenannte Autonomous Vehicle Entertainment System in ein rollendes Kino mit Leinwand verwandeln. Die Projektionsfläche ist im Dach untergebracht und fährt herunter, wenn die Passagiere einen Film sehen wollen. Die Leinwand verdeckt dabei die gesamte Windschutzscheibe.

Anzeige

Alternativ kann eine kleinere Leinwand für die Passagiere auf der Rückbank heruntergefahren werden, damit der Fahrer nach draußen schauen kann.

Das autonome Auto als rollendes Sofa

Im August 2015 erhielt Ford das Patent auf eine Fahrzeuginneneinrichtung, bei der der Fahrer mit dem Rücken zur Fahrbahn sitzt. Beim Sitzkonzept Lounge-Car sind die vorderen Sitze drehbar. Auch dazu muss das Auto selbstständig zum Ziel finden.

Mercedes hatte im Januar zur CES 2015 seine Zukunftsstudie F 015 vorgeführt. Kernstück des Konzepts ist ein variables Sitzsystem mit drehbaren Sesseln. So können die Passagiere auch wie in einem Zugabteil gegenüber sitzen, wobei der untätige Fahrer dem Lenkrad den Rücken kehren kann.

Es dürfte aber noch lange dauern, bis die Konzepte des rollenden Wohnzimmers in die Tat umgesetzt werden können. In Deutschland werden fünf Automatisierungsgrade beim Autofahren unterschieden: assistiertes, teil-, hoch- und vollautomatisiertes sowie autonomes Fahren. Erst bei der höchsten Stufe soll das Fahrzeug vollständig ohne Fahrer durch den Verkehr steuern. Mit autonomen Stadtautos wird aber erst in 15 Jahren gerechnet.

Rechtliche Hürden beim autonomen Fahren

Damit autonome Autos in Deutschland erlaubt sind, müssten die hierzulande gültigen ECE-Regelungen sowie das Wiener Übereinkommen über den Straßenverkehr (WÜ) angepasst werden. Derzeit erlauben diese nicht einmal die Hoch- oder gar Vollautomatisierung von Fahrzeugen, von völlig autonomen Autos ohne Fahrer ganz zu schweigen.


eye home zur Startseite
SirFartALot 10. Mär 2016

[..] +1 Ne ziemlich kreative Idee, wie ich finde. :)

Ovaron 09. Mär 2016

Die Satzaussage verstehe ich nicht. Schon seit dem ersten amerikanischen Film war und...

YCreature 09. Mär 2016

Mein Frau liegt grade unterm Tisch vor lauter Lachen.... Ich sehe schon wie sich Apple...

matok 09. Mär 2016

Du kannst auch schlafen, etwas lesen, zocken, telefonieren, arbeiten, was auch immer...

chefin 09. Mär 2016

Das sollen keinen autonomen Individualfahrzeuge werden, sondern die zukünftigen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NewTec GmbH System-Entwicklung und Beratung, Friedrichshafen
  2. MR Datentechnik Vertriebs- & Service GmbH, Großraum Nürnberg
  3. Yield Media GmbH - Chiffre, Süddeutschland Nähe Darmstadt, Südwestdeutschland Nähe Freiburg, Schweiz
  4. CURA Kurkliniken Seniorenwohn- und Pflegeheime GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Kaufen und Leihen)
  2. (u. a. Forrest Gump 9,97€, Gods of Egypt 9,97€, Creed 8,99€, Cloud Atlas 8,94€)
  3. (u. a. The Hateful 8 7,97€, The Revenant 8,97€, Interstellar 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Honor 6X Premium im Hands on

    Smartphone erhält mehr Speicher und Selfie-Stick

  2. Virtual Reality

    Weltweite Preissenkung bei Oculus Rift

  3. NFC

    Neuer Reisepass lässt sich per Handy auslesen

  4. 1 GBit/s überall

    Alternative Netzbetreiber wollen Glasfaser statt 5G

  5. Nintendo Switch im Test

    Klack und los, egal wie und wo

  6. Next EV Nio EP9

    Elektrosportwagen stellt Rekord beim autonomen Fahren auf

  7. Bytecode fürs Web

    Webassembly ist fertig zum Ausliefern

  8. 5G

    Huawei will überall im Mobilfunknetz 100 MBit/s bieten

  9. Meet

    Google arbeitet an Hangouts-Alternative

  10. Autonome Lkw

    Trump-Regierung sorgt sich um Jobs für Trucker



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Pro x2 G2 HPs Surface-Konkurrent bekommt neue Hardware
  2. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  3. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom

  1. Re: Wieso keine einheitliche Software je Bundesland?

    matzems | 21:16

  2. Re: Bundestag IT ausgefallen...

    monito | 21:15

  3. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    Matt00 | 21:12

  4. Re: WASM vers Javascript

    Xiut | 21:11

  5. Microsoft Djihad

    matzems | 21:09


  1. 20:30

  2. 19:30

  3. 15:22

  4. 15:08

  5. 15:00

  6. 14:30

  7. 13:42

  8. 13:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel