Abo
  • Services:
Anzeige
Solarzellen sollen bald in Touchpads eigebaut werden.
Solarzellen sollen bald in Touchpads eigebaut werden. (Bild: Steve Rainwater/ CC By SA 2.0)

Patentantrag: Apple will Solarzellen in Touchpads integrieren

Solarzellen sollen bald in Touchpads eigebaut werden.
Solarzellen sollen bald in Touchpads eigebaut werden. (Bild: Steve Rainwater/ CC By SA 2.0)

Apple beschreibt in einem US-Patentantrag, wie Solarzellen in Touchpads untergebracht werden könnten, um die Laufzeit zu verbessern. So könnten ein Magic Trackpad oder die Magic Mouse länger laufen. Auch in Smartphones und Tablets ließe sich die Technik integrieren.

Anzeige

Apple hat in einem US-Patentantrag eine Lösung dargestellt, wie schnurlose Peripheriegeräte wie ein Touchpad oder eine Maus länger ohne Akkuwechsel auskommen könnten. Dazu soll in deren Oberfläche eine Solarzelle eingebaut werden. Da die Peripheriegeräte in der Regel vom Umgebungslicht beschienen werden, dürfte dies ein gangbarer Weg sein, die Akkulaufzeit ein wenig zu erhöhen. Bei Smartphones und Tablets hingegen, die eher transportiert werden als herumliegen, dürfte das schwer werden.

Das Magic Trackpad und die Magic Mouse kommunizieren beide per Bluetooth mit dem Rechner und müssen regelmäßig mit neuen Akkus oder Batterien bestückt werden. Das gilt auch für das Apple Wireless Keyboard. Hier fehlt nur die Touchoberfläche, die nach der Patentbeschreibung mit Solarzellen ausgerüstet werden soll.

Ende 2013 suchte Apple Solarzellen-Experten

Im Patentantrag wird auch das Macbook erwähnt, das ebenfalls mit einem Touchpad ausgerüstet ist. Da im Betrieb jedoch die Hände des Anwenders dessen Oberfläche abschirmen und die meisten Anwender im Nichtbetrieb den Deckel schließen, wäre die Solarzelle oft arbeitsunfähig. Das gilt auch für das iPhone und das iPad.

Ende 2013 suchte Apple per Stellenanzeige einen Ingenieur für seine Mobilgerätesparte, der sich mit Solarzellen auskennt. Seitdem kam jedoch kein passendes Produkt auf den Markt. Apple hatte den Patentantrag 20150199062 (Wireless Devices With Touch Sensors and Solar Cells) im ersten Quartal 2014 eingereicht.

Auch die Konkurrenz ist aktiv. So berichtete die Website Quartz, dass TCL Communications eine Technik namens Wysips teste, die vom französischen Startup Sunpartner entwickelt worden sei. Dabei soll eine 0,5 mm hohe Solarzelle unterhalb des Displays einer Smartwatch oder eines Smartphones untergebracht werden.


eye home zur Startseite
Netspy 27. Jul 2015

Und dir fällt nicht auf, dass bei deinem Beispiel eben genau die angesprochene...

Noro_Eisenheim 20. Jul 2015

Es geht nicht darum, wer was zuerst erfunden hat, sondern wer es besser umgesetzt hat...

Missingno. 17. Jul 2015

Für dich noch einmal Satz für Satz: wireless input-output device = Smartphone; nein, da...

Trollversteher 17. Jul 2015

Wo steht denn in dem Artikel auch nur ein Wort über Solarzellen im Display? EDIT: Ah, OK...

igor37 17. Jul 2015

Bei Smartphones zahlt es sich wohl kaum aus, weil die Fläche so klein und der Verbrauch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Essen
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. Qioptiq Photonics GmbH & Co. KG, Feldkirchen
  4. Jobware Personalberatung, Raum Bielefeld


Anzeige
Top-Angebote
  1. 88€ (Vergleichspreis ca. 119€)
  2. 16,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. 19,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  2. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  3. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  4. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  5. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  6. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  7. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  8. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  9. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger

  10. Seniorenhandys im Test

    Alter, sind die unpraktisch!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Re: parlamentarische "Demokratie" ist nicht...

    ubuntu_user | 18:53

  2. Re: 67W im Idle - Aua

    derdiedas | 18:52

  3. Re: Wieso hat die PARTEI keine absolute Mehrheit?

    mnementh | 18:51

  4. Wunderschön...

    sg-1 | 18:51

  5. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    sg-1 | 18:50


  1. 19:00

  2. 17:32

  3. 17:19

  4. 17:00

  5. 16:26

  6. 15:31

  7. 13:28

  8. 13:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel