Abo
  • Services:

Patentantrag: Apple sagt miesen Smartphone-Fotos den Kampf an

Apple hat in den USA einen Patentantrag eingereicht, in dem eine Idee beschrieben wird, wie unscharfe, verwackelte und schlecht belichtete Handyfotos verhindert werden können. Dabei wird eine größere Bildreihe erstellt und automatisch das beste Bild ausgewählt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Auslöseverzögerung bei Handykameras soll durch Serienbilder ausgetrickst werden.
Die Auslöseverzögerung bei Handykameras soll durch Serienbilder ausgetrickst werden. (Bild: Andreas Donath)

Das US-Patent- und Markenamt hat eine Patentanmeldung von Apple veröffentlicht, nach der schlechte Fotos von Smartphones durch eine Serienaufnahme und eine Bildanalyse beseitigt werden sollen.

  • Patentantrag 20130038771 (Bild: US-Patent-  und Markenamt)
  • Patentantrag 20130038771 (Bild: US-Patent-  und Markenamt)
  • Patentantrag 20130038771 (Bild: US-Patent-  und Markenamt)
Patentantrag 20130038771 (Bild: US-Patent- und Markenamt)
Stellenmarkt
  1. diconium digital solutions GmbH, Berlin, Hamburg, Karlsruhe, Stuttgart
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Die Patentschrift mit dem Titel "Image Capturing Device Having Continuous Image Capture" sieht vor, dass die Kameraelektronik das beste Bild automatisch anhand von Belichtungszeiten und anderen Faktoren auswählt.

Die Erfindung soll einen großen Nachteil von Smartphone-Kameras abstellen, den auch Kompaktkameras aus älteren Baujahren aufweisen. Durch die Auslöseverzögerung gibt es gerade bei bewegten Motiven viel Ausschuss. Die Verzögerung zwischen dem Drücken des Auslösers und der eigentlichen Bildaufnahme ist bei Smartphones vergleichsweise lang. Das sorgt oft für verwackelte Aufnahmen, weil der Benutzer die Kamera schon wieder bewegt, nachdem der Auslöser gedrückt wurde.

Apple will hingegen eine Serie von Bildern aufnehmen, solange sich der Finger auf dem Auslöser befindet. Diese Bilder werden zwischengespeichert und automatisch ausgewertet, um das beste auszuwählen. Dabei würden Parameter wie Belichtungszeit oder Kontrast herangezogen, schreibt Apple im Patentantrag.

Nikon verwendet bei seinen Systemkameras eine ähnliche Technik. Die Funktion "Smart Photo Selector" soll für die automatische Auswahl der besten Aufnahme bei Serienaufnahmen sorgen. Dabei werden vor und nach Durchdrücken des Auslösers 20 Bilder mit voller Auflösung aufgenommen. Die fünf besten werden zur Auswahl gespeichert. Die automatische Auswahl der Bilder basiert auf Gesichtsausdruck, Bildausschnitt und Fokusgenauigkeit.

Der Patentantrag 20130038771 wurde schon im Oktober 2012 eingereicht und erst jetzt veröffentlicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)

Lala Satalin... 18. Feb 2013

Ob die das genauso machen wie in Apples Patentantrag beschrieben, ist eine andere Sache...

modd 17. Feb 2013

hast du ja recht, es wird auch jemand benötigt der die guten Dinge sammelt und nützlich...

rj.45 16. Feb 2013

Ich meine, wenn die Thematik ueberfordert, kommt es halt zu etwas peinlichen Ausfaellen...

WinnerXP 15. Feb 2013

auf dem das sich bewegende Objekt nicht mehr drauf ist. Denn das ist dann nicht mehr...

Netspy 15. Feb 2013

Und nur weil du »künstlerischen Freiheit« willst und trotzdem unbedingt ein iPhone für...


Folgen Sie uns
       


PUBG für Smartphones - Test

Wir testen PUBG für Smartphones - eine sehr gute Umsetzung der ursprünglichen Version für PC und Konsole.

PUBG für Smartphones - Test Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Far Cry 5 im Test: Schöne Welt voller Spinner
Far Cry 5 im Test
Schöne Welt voller Spinner

Der Messias von Montana trägt Pornobrille und hat eine Privatarmee - aber nicht mit uns gerechnet: In Far Cry 5 kämpfen wir auf Bergwiesen und in Bauernhöfen gegen seine Anhänger. Das macht dank einiger Serienänderungen zwar Spaß, dennoch verschenkt das Actionspiel von Ubisoft viel Potenzial.
Von Peter Steinlechner

  1. Far Cry 5 Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt
  2. Ubisoft Far Cry 5 schafft Serienrekord und Spieler werfen Schaufeln
  3. Ubisoft Far Cry 5 erlaubt Kartenbau mit Fremdinhalten

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /