• IT-Karriere:
  • Services:

Patentantrag: Apple plant Lightning-Kopfhörer mit Bluetooth-Backup

Apple hat in den USA ein Patent für einen Drahtlos-Kopfhörer mit Kabel eingereicht. Diese Hybridkonstruktion ist kontinuierlich per Bluetooth verbunden, damit die Musik beim Lösen der Lightning-Kabelverbindung weiterspielen kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Bild aus dem Patentantrag 20160112787
Bild aus dem Patentantrag 20160112787 (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Das iPhone 7 soll angeblich nur noch über eine Lightning-Schnittstelle, aber nicht mehr mit einer 3,5-mm-Klinkenbuche ausgeliefert werden. Da stellt sich die Frage, wie künftig Musik gehört werden kann. Da es schon Lightning-Kopfhörer gibt, könnte Apple einfach auf eine andere, kabelgebundene Lösung umschwenken. Damit die Musik aber weiterspielt, wenn das Kabel gelöst wird, soll zudem kontinuierlich eine Bluetooth-Anbindung zum Kopfhörer aufgebaut werden, die dann die Musikübertragung übernimmt. Geladen wird der Akku im Kopfhörer über das Kabel. So sieht es ein Patentantrag vor, den Apple in den USA eingereicht hat.

Stellenmarkt
  1. HARGASSNER Ges mbH, Weng (Österreich)
  2. Hays AG, Leopoldshöhe

Die Zeichnungen zum Patentantrag zeigen einen Over-Ear-Kopfhörer, während Apple seinen aktuellen mobilen Modellen In-Ear-Kopfhörer beilegt. Ob dort allerdings Platz für den Akku und das Bluetooth-Empfangsmodul wäre, ist sowieso fraglich. Es gibt allerdings bereits mit den Earins Kopfhörer im Oropax-Format, die per Bluetooth mit der Musikquelle verbunden werden. Sie sind nur so groß wie gewöhnliche In-Ears und nicht über ein Kabel miteinander verbunden.

Bluetooth-Kopfhörer mit Fitness-Tracker

Apple besitzt seit 2014 ebenfalls ein Patent für einen Fitness-Kopfhörer mit integrierten Sensoren, die Körpertemperatur, Schweißbildung und Herzfrequenz ermitteln sollen. Gebaut wurde das Gerät bisher nicht. Da ist The Dash schon weiter. Dieser per Crowdfunding finanzierte In-Ear-Funkkopfhörer mit eingebautem Fitness-Tracker arbeitet auch als Headset und MP3-Player. Musik empfängt er über Bluetooth.

Der Patentantrag 20160112787 "Audio Class-Compliant Charging Accessories for Wireless Headphones and Headsets" für den oben beschriebenen Hybrid-Kopfhörer wurde von Apple am 17. Oktober 2014 eingereicht und am 21. April 2016 veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Geforce RTX 2060 Super Dual Evo V2 OC 8GB + Rainbow Six: Siege für 369,45€, Asus...
  2. 112,10€ (mit 20€ Direktabzug - Bestpreis!)
  3. (u. a. Dyson Turmventilator für 291,48€, iRobot Roomba Saugroboter für 271,97€, LG...
  4. (u. a. Der Hobbit und Der Herr Der Ringe: Mittelerde Collection (Blu-ray) für 19,49€, Alf - die...

Missingno. 25. Apr 2016

Ich patentiere mir dann das Verfahren ein Gerät mit Kabel per Strom zu versorgen, welches...

Anonymer Nutzer 25. Apr 2016

Früher: Ich lade mein Handy und nutze die passiven Kopfhörer. Heute: Ich lade mein Handy...

Vielfalt 23. Apr 2016

wenn ich so einen Patentantrag erstellen müsste.

Walli981 23. Apr 2016

Ich finde der Lightning Anschluss sieht deutlich stabiler aus als USB-C. Beim USB...

Missingno. 22. Apr 2016

Ich sage nicht, dass das irgendeinen Bestand hätte, aber patentieren könnte man es.


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 Ultra - Test

Das Galaxy S20 Ultra ist Samsungs Topmodell der Galaxy-S20-Reihe. Der südkoreanische Hersteller verbaut erstmals seinen 108-Megapixel-Kamerasensor - im Test haben wir uns aber mehr davon versprochen.

Samsung Galaxy S20 Ultra - Test Video aufrufen
Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


      •  /