Abo
  • IT-Karriere:

Patentanmeldung: Kirche plant digitalen Klingelbeutel für Kartenzahlungen

Die Evangelische Kirche will einen digitalen Klingelbeutel einführen, damit auch Kreditkarten- und Girocard-Inhaber spenden können. Ein Muster für die digitale Kollekte ist zum Patent angemeldet und auch schon gebaut worden.

Artikel veröffentlicht am ,
Digitaler Klingelbeutel
Digitaler Klingelbeutel (Bild: Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz)

Der moderne Klingelbeutel soll künftig neben Bargeld auch Kartenzahlungen akzeptieren. Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz EKBO hat eine entsprechende Idee zum Patent angemeldet und das Gerät auch bauen lassen.

Stellenmarkt
  1. spectrumK GmbH, Berlin
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden

Optisch ist es kaum von einem herkömmlichen Klingelbeutel zu unterscheiden - sonst könnten die Spender kein Bargeld einwerfen, ohne dass andere sehen, wie viel gespendet wurde. Durch etwas Elektronik am Griff ist es aber auch möglich, eine bargeldlose Kollekte per Girocard oder Kreditkarte zu entrichten, und zwar ohne Pin über NFC. Mangels Tastenfeld kann nur der festgelegte Betrag pro Kontakt gespendet werden, der auf einem Display eingeblendet wird.

Gebaut wurde der Prototyp vom IT-Referat der EKBO sowie Privatunternehmen. Hintergrund des digitalen Klingelbeutels: Neben der wachsenden Bedeutung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs ist es auch immer schwerer, Bargeld bei Banken abzugeben. Einerseits sind die Wege auf dem Land weit, zudem werden Einzahlungsgebühren verlangt. Projektpartner sind die Evangelische Bank, die KD-Bank und die Hilfswerk-Siedlung.

  • Digitaler Klingelbeutel (Bild: Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz)
  • Digitaler Klingelbeutel (Bild: Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz)
  • Digitaler Klingelbeutel (Bild: Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz)
Digitaler Klingelbeutel (Bild: Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz)

Im Herbst 2018 will sich die Synode der Landeskirche mit dem digitalen Klingelbeutel befassen, denn das System ist grundsätzlich in ganz Deutschland nutzbar. Auch eine bundesweite Kollekte-App und Stationen für bargeldlose Spenden im Ausgangsbereich der Kirchen sind geplant.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)
  2. 14,97€
  3. 107,00€ (Bestpreis!)
  4. 419,00€

MrAnderson 05. Jul 2018

Neulich war hier ein Artikel über die verschiedenen Bargeldlosen Zahlverfahren, da hat...

Anonymer Nutzer 05. Jul 2018

Die auch allesamt ganz normal mit den kassen abrechnen wie alle anderen.

Askaaron 05. Jul 2018

Das ändert aber nichts an den Geldern, die die Kirchen trotzdem bekommen. Aktuell zahlt...

the_Imperator 05. Jul 2018

Wobei ja gerade im Fall des digitalen Klingelbeutels eine Überweisung getätigt wird und...

melog89 05. Jul 2018

sonst lohnt sich das ja gar nicht^^


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

      •  /