Abo
  • Services:
Anzeige
iPhone 6s Plus mit zwei Kameras (Bildmontage)
iPhone 6s Plus mit zwei Kameras (Bildmontage) (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Patentanmeldung: Dual-Kamera für das iPhone

iPhone 6s Plus mit zwei Kameras (Bildmontage)
iPhone 6s Plus mit zwei Kameras (Bildmontage) (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Apple hat in den USA Patentschutz für ein iPhone beantragt, das mit zwei Hauptkameras ausgerüstet ist. Damit ließen sich nicht nur Weitwinkel- und Teleaufnahmen parallel anfertigen, sondern auch Zeitlupen- und Zeitrafferaufnahmen gleichzeitig.

Apples Patentantrag in den USA beschreibt eine Dual-Kamera, die mit zwei Sensoren und zwei Objektiven ausgerüstet ist, die unterschiedliche Brennweiten aufweisen. Parallel ließen sich dann Fotos und Videos aufnehmen, der Nutzer könnte jeweils das interessantere Bildmaterial verwenden.

Anzeige

Das beschriebene iPhone besitzt zwei Hauptkameras auf der Rückseite, die mit zwei unterschiedlichen Objektiven arbeiten. Solche Digitalkameras hatte Fujifilm mit den Modellen der Serie Finepix Real 3D schon einmal im Programm, doch wurden diese für 3D-Aufnahmen verwendet, während Kodak mit der Easyshare V570 und zwei weiteren Modellen die Idee realisierte, die Apple nun hat. Die V570 ermöglichte Weitwinkelaufnahmen mit einer Brennweite von 23 Millimetern (bezogen aufs Kleinbild) und Fotos im Bereich eines Teleobjektivs mit bis zu 117 Millimetern.

Apple will mit seiner Dual-Kamera aber nicht nur mit zwei unterschiedlichen Brennweiten arbeiten, sondern beispielsweise eine Kamera zum Filmen und die andere zum Fotografieren einsetzen. Wenn beide im Film-Modus sind, ließe sich parallel zur normalen Aufzeichnungsgeschwindigkeit eine Slow-Motion-Aufnahme machen. Der Nutzer kann später seinen Film entsprechend zusammenschneiden.

Falls Apple die Technik tatsächlich einsetzen will, könnte das Unternehmen auf Know-how zurückgreifen, das mit der Übernahme der israelischen Firma Linx erworben wurde. Deren spezielle Kameratechnik baut auf mehreren Sensoren auf und funktioniert ähnlich wie das Facettenauge eines Insekts.

Apple hat seinen Patentantrag 20160007008 Ende Juni 2015 eingereicht. Er wurde erst jetzt veröffentlicht.


eye home zur Startseite
Peter(TOO) 12. Jan 2016

So funktioniert das Patentrecht aber nicht. Ideen, welche schon veröffentlicht wurden...

Netspy 11. Jan 2016

Ja.

Prinzeumel 11. Jan 2016

Zeitrafferaufnahmen haben im allgemeinen keine besonders kurze belichtungszeit. Du...

FlowPX2 11. Jan 2016

Entschuldige, aber bei so einen Kommentar, frage ich mich immer, ob der Artikel richtig...

Niaxa 11. Jan 2016

Blubb



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LR Health & Beauty Systems GmbH, Ahlen
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart
  3. mobileX AG, München
  4. Westermann Gruppe, Braunschweig


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 48€)
  2. 294,78€ (zur Zeit günstigste RX 580 mit 8 GB)
  3. 20,99€ + 5€ Versand (für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


  1. Adobe

    Die Flash-Ära endet 2020

  2. Falscher Schulz-Tweet

    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

  3. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  4. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  5. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  6. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  7. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  8. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  9. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  10. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Panikmache

    Youssarian | 02:44

  2. Re: Ohne Worte

    Proctrap | 02:29

  3. Re: Ich hoffe noch immer auf den Durchbruch von...

    Proctrap | 02:19

  4. Re: Das aufgebauschte Problem...

    Dino13 | 01:49

  5. Re: Eintritt

    Topf | 01:38


  1. 21:02

  2. 18:42

  3. 15:46

  4. 15:02

  5. 14:09

  6. 13:37

  7. 13:26

  8. 12:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel