Abo
  • Services:
Anzeige
Evernote Peek macht vor, was mit dem Smart Cover möglich ist.
Evernote Peek macht vor, was mit dem Smart Cover möglich ist. (Bild: Evernote)

Patentanmeldung: Apples Smart Cover soll wirklich schlau werden

Evernote Peek macht vor, was mit dem Smart Cover möglich ist.
Evernote Peek macht vor, was mit dem Smart Cover möglich ist. (Bild: Evernote)

Apple hat in den USA einen Patentantrag für sein Smart Cover eingereicht, bei dem die mehrteilige Bildschirmabdeckung für das iPad mehr als nur ein Displayschutz ist. Je nachdem, welche Lamelle aufgedeckt ist, soll das Tablet darunter andere Bedienelemente anzeigen.

Anzeige

Apples neuer Patentantrag sieht Anwendungen für das Smart Cover von iPads vor, die weit über den Displayschutz hinausgehen. Wenn der Anwender zum Beispiel nur das erste Segment aufdeckt, soll eine Mediensteuerung oder die Uhrzeit eingeblendet werden. Das würde die Bedienung beispielsweise bei der Musikwiedergabe erleichtern. Wird auch das zweite Segment mit aufgeklappt, könnten Informationen wie Börsenkurse, das Wetter oder gar Ausschnitte von E-Mails oder Tweets dargestellt werden. Zudem sollen Apps ihre Anzeige auf den sichtbaren Bereich skalieren können.

  • Apple-Patentantrag "Device Input Modes With Corresponding User Interfaces" (Bild: USPTO)
  • Apple-Patentantrag "Device Input Modes With Corresponding User Interfaces" (Bild: USPTO)
Apple-Patentantrag "Device Input Modes With Corresponding User Interfaces" (Bild: USPTO)

Neben der Anzeige von Bedienelementen und Informationen sollen auch unterschiedliche Gesten aktiviert werden, je nachdem, welches Segment aufgeklappt wurde. Die Erfindung ließe sich nutzen, um weitere physische Knöpfe des iPads wie die Lautstärkeregelung wegzulassen. Allerdings müssten auch an künftigen iPads und den Smart Covers Veränderungen durchgeführt werden, denn derzeit erkennen die Tablets nur mittels eines Hall-Sensors, dass die Abdeckung geöffnet oder geschlossen wurde.

Der mehrgliedrige Magnetdeckel wird bereits von einem App-Hersteller verwendet. Die App Evernote Peek nutzt das Smart Cover für ein Kartenlernsystem. Mit einem kurzen Blick unter das erste Segment kann der Nutzer die Frage lesen, und wenn er das Smart Cover weiter anhebt, kann er die Antwort kontrollieren. So können Lerninhalte wie Vokabeln leichter auswendig gelernt werden. Bei diesem System erkennt das iPad aber nicht, welches Feld geöffnet wurde.

Der Patentantrag 13/946,756 mit dem Titel "Device Input Modes With Corresponding User Interfaces" wurde im Juli 2013 eingereicht und erst jetzt vom US-Patent- und Markenamt veröffentlicht. Ein Patent oder gar ein Patentantrag bedeutet jedoch nicht, dass Apple die nächste Generation des iPads zwangsweise mit einem smarten Smart Cover ausrüsten wird.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 26. Jan 2015

Bald nicht mehr. Die neuen Patente sind ja für die nächste Klagewelle vorbereitet. ;)

Meiniger 26. Jan 2015

Richtig, als US-Firma würde ich zur Sicherheit auch jeden Scheiss Patentieren, nur um...

Wed 26. Jan 2015

Es ist Apple, von Golem wird das Feuer angefacht und von ahnungslosen Lemmingen...

KritikerKritiker 25. Jan 2015

haha :D

__destruct() 25. Jan 2015

Das Unternehmen, das Tasker herstellt, stellt die ganzen Einzelanwendungen nicht her...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wittekindshof - Diakonische Stiftung für Menschen mit Behinderungen, Bad Oeynhausen
  2. init AG, Karlsruhe
  3. Stephanus Stiftung, Berlin
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Sledgehammer Games

    Call of Duty WW2 und die Befreiung von Europa

  2. Elektroauto

    VW testet E-Trucks

  3. Telekom

    IP-Umstellung wird auch bei Geschäftskunden durchgesetzt

  4. Linux-Hardening

    Grsecurity nicht mehr für alle verfügbar

  5. Spracheingabe

    Nuki-Smart-Lock lässt sich mit Alexa öffnen

  6. Mediendienste-Richtlinie

    Youtuber sollen keine Schleichwerbung mehr machen dürfen

  7. Hannover Messe und Cebit

    Die Deutsche Bahn ärgert Messebesucher

  8. LTE

    Australien setzt auf Fixed Wireless mit 1 GBit/s

  9. Ultrastar He12

    HGST liefert seine 12-Terabyte-Festplatte aus

  10. Windows 10 Mobile

    Creators Update für Smartphones wird verteilt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

Quantencomputer: Alleskönner mit Grenzen
Quantencomputer
Alleskönner mit Grenzen

DLR-Projekt Eden ISS: Das Paradies ist ein Container
DLR-Projekt Eden ISS
Das Paradies ist ein Container
  1. Weltraumschrott "Der neue Aspekt sind die Megakonstellationen"
  2. Transport Der Güterzug der Zukunft ist ein schneller Roboter
  3. "Die Astronautin" Ich habe heute leider keinen Flug ins All für dich

  1. Re: Wartungsmodems

    Gokux | 23:36

  2. Re: Falsch verstanden

    Yeeeeeeeeha | 23:34

  3. Re: zZz

    Apfelbrot | 23:32

  4. Wie immer aus der Perspektive der USA

    Apfelbrot | 23:27

  5. Re: frei vs. open source

    unbekannt. | 23:24


  1. 20:59

  2. 18:20

  3. 18:20

  4. 18:05

  5. 17:46

  6. 17:20

  7. 17:01

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel