Patent: Motorola will Verformungen bei flexiblen Displays verhindern

Smartphones mit flexiblem Display könnten sich bei häufigem Auf- und Zuklappen an den Faltstellen verformen. Noch bevor überhaupt ein erstes derartiges Gerät auf den Markt gekommen ist, hat Motorola ein interessantes Patent zum Schutz dieser Stelle zugesprochen bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Wird ein derartiges flexibles Display oft zusammengeklappt, könnte sich die Faltstelle verformen.
Wird ein derartiges flexibles Display oft zusammengeklappt, könnte sich die Faltstelle verformen. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Das US-amerikanische Patentamt (USPTO) hat ein von Motorola eingereichtes Patent veröffentlicht, das ein mögliches Problem bei kommenden Smartphones und Tablets mit flexiblen Displays lösen könnte. In der Patentschrift wird ein spezieller Mechanismus innerhalb der Stelle beschrieben, an der das Gerät zusammengeklappt wird.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer Schwerpunkt Microsoft Azure DevOps (m/w/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Informatiker*in oder Elektroingenieur*in (m/w/d) mit Spezialisierung im Bereich Data Science und KI-gestützte Softwareanwendungen
    Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart (IAT), Stuttgart
Detailsuche

An dieser Faltstelle könnte das flexible Display aufgrund von Materialermüdung beim Kunststoffträger ausleiern, was im aufgeklappten Zustand zu einem verformten Bildschirm führen würde. Dieser würde beim Draufschauen zu Bildstörungen führen.

Heizelement im Scharnier soll Verformungen automatisch ausgleichen

In dem von Motorola eingereichten Patentantrag beschreibt das Unternehmen einen Mechanismus, der diese Verformungen ohne Zutun des Nutzers ausgleichen würde. Über den Antrag hatte die niederländische Webseite Letsgodigital.nl berichtet.

Ein eingebautes Heizelement soll dafür sorgen, dass die durch das wiederholte Auf- und Zuklappen entstehenden Verformungen des Displays ausgeglichen werden. Dazu messen spezielle Sensoren die Spannung des Materials; sinkt diese unter einen Schwellwert, schaltet sich das Heizelement an, sobald das Gerät aufgeklappt und das Display nicht aktiviert ist. Dadurch soll der Nutzer bei der Bedienung nicht gestört werden. Die Überprüfung durch die Sensoren soll auch dann funktionieren, wenn das Gerät ausgeschaltet ist.

Bisher ist die Verwendung des von Motorola zum Patent angemeldeten Systems noch nicht nötig: Die klappbaren Smartphones, die derzeit auf dem Markt sind, haben zwei über Scharniere verbundene Displays und nicht ein einziges flexibles. NEC hatte bereits im Jahr 2013 ein derartiges Smartphone vorgestellt, Samsung soll im Jahr 2016 ebenfalls an einem gearbeitet haben. ZTE hat mit dem Axon M momentan ein Klapp-Smartphone mit Scharnier im Portfolio.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
PC-Hardware
Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
Artikel
  1. Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
    Razer Blade 14 im Test
    Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

    Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Bundesdruckerei: Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet
    Bundesdruckerei
    Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet

    Das digitale Schulzeugnis soll vieles einfacher und sicherer machen, zunächst gehen drei Bundesländer mit IT-Experten in die Erprobung.

  3. Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
    Oberleitungs-Lkw
    Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

    Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
    Ein Bericht von Werner Pluta

Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /