Abo
  • IT-Karriere:

Patent: Microsoft will fahrende Autos mit Drohnen beliefern

Microsoft hat ein Patent erhalten, bei der ein fahrendes Auto aus der Luft per Drohne beliefert wird. Ähnliche Ideen haben Amazon und Daimler.

Artikel veröffentlicht am ,
Liefern Drohnen bald an Autofahrer aus?
Liefern Drohnen bald an Autofahrer aus? (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Microsoft hat ein Patent für eine ungewöhnliche Liefermethode erhalten. Dabei handelt es sich um einen Mechanismus, der es Drohnen ermöglicht, auf fahrenden Autos zu landen.

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. über experteer GmbH, Nürnberg

Kunden sollen unterwegs über ihr Auto oder Smartphone eine Bestellung aufgeben können. Das Produkt wird dann noch während der Fahrt geliefert. Die Drohne soll das Auto zum Beispiel über dessen Nummernschild erkennen, ihre Geschwindigkeit mit der des Fahrzeugs synchronisieren und das Produkt durch eine Dachöffnung fallen lassen oder abseilen, wie es in der Patentschrift heißt.

Microsoft reichte die Patentanmeldung schon 2017 ein. Das US-Patent- und Markenamt gewährte dem Unternehmen das Patent aber erst jetzt. Ob es jemals umgesetzt wird, ist nicht absehbar. Oftmals werden Patente nur angemeldet, um der Konkurrenz bestimmte Lösungswege zu verbauen.

Amazon bekam 2017 ein Patent zugesprochen, um leere Akkus von Elektroautos per Drohne wieder aufladen zu können. Die Flugdrohnen sollen auf dem Autodach landen und über eine Dockingstation angeschlossen werden, um den Akku des Elektroautos teilweise wieder zu laden. Die Drohne solle sogar während der Fahrt am Auto andocken können, heißt es in der Patentbeschreibung.

Auch Daimler stellte einen elektrisch betriebenen Lieferwagen als Studie vor, der zwei Drohnen an Bord hat. Die beiden Copter sollen den Fahrer bei der Zustellung von Paketen unterstützen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 139,00€ (Bestpreis!)

Hotohori 13. Feb 2019

Schade, ich wollte schon fragen wer dann die Dronen Überrest von der Heckschreibe kratzt...

Hotohori 13. Feb 2019

Deswegen werden damit dann auch nur heißes Essen geliefert, im All tiefgefroren und durch...

urghss 12. Feb 2019

... vergessen hast, bestellst du dir die Drohne zum Flugzeug das grad abhebt !

Usernäme 12. Feb 2019

Warum nicht einfach warten bis das Ziel Auto im Stau steht? Das dürfte die Lieferung...


Folgen Sie uns
       


Nokia 2720 Flip - Hands on

Mit dem Nokia 2720 Flip hat HMD Global ein neues Klapphandy vorgestellt. Dank dem Betriebssystem KaiOS lassen sich auch Apps wie Google Maps oder Whatsapp verwenden.

Nokia 2720 Flip - Hands on Video aufrufen
MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


      •  /