Abo
  • Services:
Anzeige
Aktivitätsabhängige Skalierung der Oberfläche
Aktivitätsabhängige Skalierung der Oberfläche (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Patent Apple will SMS-Schreiben beim Joggen erleichtern

Apple hat in den USA ein Patent zugesprochen bekommen, bei dem es um eine Smartphone-Benutzeroberfläche geht, die sich automatisch den Bewegungen seines Nutzers anpasst. So sollen sich auch bei wackeliger Busfahrt oder beim Joggen noch die Tasten treffen lassen.

Anzeige

Die variable grafische Benutzeroberfläche, die Apple in den USA patentiert hat, soll sich entsprechend den Bewegungen des Geräts und damit des Nutzers anpassen. Dazu werden die Sensordaten des Smartphones oder Tablets verwendet, um auszuloten, ob dem Benutzer die normale Benutzeroberfläche angezeigt werden sollte oder eine mit vergrößerten Tasten und reduziertem Funktionsumfang. Das würde zum Beispiel eine vereinfachte Eingabe beim Busfahren erlauben oder beim Laufen.

  • Normale Ansicht der Kontaktliste - US-Patent 8,631,358 (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • Größere Ansicht der Kontaktliste bei schnellen Bewegungen - US-Patent 8,631,358 (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • Normale Ansicht des Springboards - US-Patent 8,631,358 (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • Vergrößerte Ansicht des Springboards mit mehr Abstand zwischen den Icons - US-Patent 8,631,358 (Bild: US-Patent- und Markenamt)
Normale Ansicht der Kontaktliste - US-Patent 8,631,358 (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Dann würden beispielsweise Icons, Schaltflächen oder andere Bereiche der Oberfläche vergrößert dargestellt. Alternativ könnten auch einige Bereiche des Touchscreens nicht auf Eingaben reagieren, damit der Anwender nicht aus Versehen Funktionen aufruft, die er gerade nicht benötigt oder die zu Bedienfehlern führen könnten. Das wäre beispielsweise beim E-Mail-Client die Löschfunktion. Die Autoren der Patentschrift verweisen darauf, dass nicht nur einfach Bewegungen erkannt, sondern sogar verschiedene Typen unterschieden werden sollen, auf die das Benutzerinterface dann passend reagiert.

Apple hatte den Antrag für das Patent 8,631,358 schon im November 2007 eingereicht. Es wurde erst Mitte Januar 2014 erteilt.


eye home zur Startseite
stats 18. Jan 2014

"Das würde zum Beispiel eine vereinfachte Eingabe beim Busfahren erlauben oder beim...

Factum 17. Jan 2014

ich nicht. wenn man dirty TALK mit sexting verbinden kann, ist das noch besser ;)

Replay 16. Jan 2014

Das Nokia 5100, der Gummiziegel. Unverwüstlich, das Ding. Meines, im grasgrünen Gehäuse...

Replay 16. Jan 2014

Welchen Teil meines Beitrags hast du nicht verstanden? Bezog sich mein Beitrag auf die...

jkow 16. Jan 2014

Nein, mache ich einen belasteten Eindruck? Ich war's nicht, der so traurige Smilies in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Unitymedia NRW GmbH, Köln
  2. über JobLeads GmbH, Frankfurt am Main
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. ab 224,90€ bei Caseking gelistet

Folgen Sie uns
       


  1. Sledgehammer Games

    Call of Duty WW2 und die Befreiung von Europa

  2. Elektroauto

    VW testet E-Trucks

  3. Telekom

    IP-Umstellung wird auch bei Geschäftskunden durchgesetzt

  4. Linux-Hardening

    Grsecurity nicht mehr für alle verfügbar

  5. Spracheingabe

    Nuki-Smart-Lock lässt sich mit Alexa öffnen

  6. Mediendienste-Richtlinie

    Youtuber sollen keine Schleichwerbung mehr machen dürfen

  7. Hannover Messe und Cebit

    Die Deutsche Bahn ärgert Messebesucher

  8. LTE

    Australien setzt auf Fixed Wireless mit 1 GBit/s

  9. Ultrastar He12

    HGST liefert seine 12-Terabyte-Festplatte aus

  10. Windows 10 Mobile

    Creators Update für Smartphones wird verteilt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

Quantencomputer: Alleskönner mit Grenzen
Quantencomputer
Alleskönner mit Grenzen

DLR-Projekt Eden ISS: Das Paradies ist ein Container
DLR-Projekt Eden ISS
Das Paradies ist ein Container
  1. Weltraumschrott "Der neue Aspekt sind die Megakonstellationen"
  2. Transport Der Güterzug der Zukunft ist ein schneller Roboter
  3. "Die Astronautin" Ich habe heute leider keinen Flug ins All für dich

  1. Re: Werden europäische Filme dadurch besser?

    goto10 | 21:25

  2. Re: Maus für Rechtshänder, Frage an die Linkshänder

    AW_lemgo | 21:23

  3. Re: Golem-Redakteur ohne DB-App?

    as (Golem.de) | 21:23

  4. Re: Großartige Idee

    serra.avatar | 21:20

  5. etwas spät dran

    nicoledos | 21:14


  1. 20:59

  2. 18:20

  3. 18:20

  4. 18:05

  5. 17:46

  6. 17:20

  7. 17:01

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel