Patent: Amazons Drohnen sollen auch zur Überwachung verwendet werden

Laut einem Amazon-Patent sollen die hauseigenen Drohnen in Zukunft nicht nur Pakete ausliefern, sondern auch zur Überwachung eingesetzt werden. Amazon-Kunden sollen entsprechende Dienste buchen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazons Drohnenprogramm soll auch zur Objektüberwachung genutzt werden.
Amazons Drohnenprogramm soll auch zur Objektüberwachung genutzt werden. (Bild: saddleroad/Pixabay)

Seit vielen Jahren arbeitet Amazon daran, Pakete mit Drohnen zu befördern. Wenn die Fluggeräte keine Pakete ausliefern, sollen sie laut einem neuen Amazon-Patent Überwachungsoperationen durchführen. Aus dem Patent geht hervor, dass das Unternehmen die "Überwachung durch unbemannte Luftfahrzeuge als Dienstleistung" vermarkten möchte. Kunden könnten das wöchentliche, tägliche oder stündliche Überfliegen von selbstgewählten Orten wählen, schreibt die Zeitung The Independent.

Stellenmarkt
  1. IT Security Administrator / Architekt (m/w/d)
    MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. Techniker (m/w/d) im Field Service Netzbetrieb / WLAN
    willy.tel GmbH, Großraum Hamburg
Detailsuche

Das US-Patentamt hat das zugrunde liegende Patent am 18. Juni genehmigt. Etwaigen Sorgen um die Privatsphäre begegnet das Patent mit dem Versprechen, nur zuvor autorisierte Gebiete zu überwachen. Laut der britischen Daily Mail müssen sowohl die Eigentümer eines Objektes sowie in der Nähe lebende Personen der Überwachung zustimmen.

Erst kürzlich hat Amazon ein neues Modell seiner autonomen Lieferdrohen präsentiert. Die Drohne soll in etwa so groß wie ein Mensch sein und "in der Lage sein, statische und sich bewegende Objekte zu erkennen", sagte Jeff Wilke, Worldwide Consumer CEO bei Amazon. Das Unternehmen nutzt dazu Echtzeitbilderkennung, die speziell für die Drohne entwickelt wurde. Diese könnte auch für Überwachungszwecke genutzt werden. Alternativ könnten die Bilder auch in der Cloud oder von Menschen ausgewertet werden. Verdächtiges soll das System anschließend als Warnung per Telefon, E-Mail oder SMS an den Nutzer, einen Sicherheitsdienst, die Polizei oder die Feuerwehr senden.

Neben der Kamera sollen laut dem Patent weitere Sensoren zum Einsatz kommen, beispielsweise ein chemischer Sensor, der zur Erkennung von Bränden genutzt werden soll, Geräuschsensoren und Wärmebildkameras.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Frommer Legal
Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland

Mehrere Zehntausend Menschen suchen derzeit Hilfe bei einer Anwaltskanzlei, weil sie wegen angeblich illegalem Filesharing abgemahnt wurden.

Frommer Legal: Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland
Artikel
  1. Ärger um Drachenschanze: Dorf verhängt Sonderverbote wegen umstrittenem Youtuber
    Ärger um Drachenschanze
    Dorf verhängt Sonderverbote wegen umstrittenem Youtuber

    Seit Jahren ist das Dorf Altschauerberg Schauplatz von Provokationen gegen den Youtuber Rainer Winkler. Jetzt sollen neue Gesetze die Ordnung wiederherstellen.

  2. Kriminalität: Dresdnerin wegen Mordauftrag im Darknet angeklagt
    Kriminalität
    Dresdnerin wegen Mordauftrag im Darknet angeklagt

    Eine 41-Jährige aus Dresden ist angeklagt, im Darknet einen Mord in Auftrag gegeben zu haben. Für die Ermordung der neuen Freundin ihres Ex-Mannes soll sie 0,2 Bitcoin geboten haben.

  3. Kim Schmitz' Lebensgeschichte: Die Dotcom-Blase
    Kim Schmitz' Lebensgeschichte
    Die Dotcom-Blase

    Glaubt man seiner Autobiografie, wollte Kim Schmitz als Jugendlicher einfach nur raus aus seinem Leben. Also schuf er sich ein neues: als Kim Dotcom.
    Von Stephan Skrobisch

plutoniumsulfat 23. Jun 2019

Gerade vielen Besitzern von EFH braucht man nur mit "wir erkennen Einbrecher" um die Ecke...

Talimo 23. Jun 2019

Ich bin auch dabei. Ich bringe Bier und Bratwurst mit. :)

wasAuchImmerDuM... 22. Jun 2019

In den usa spart man sich dann wenigstens die tontauben.

wasAuchImmerDuM... 22. Jun 2019

Wieso? Was willst da sehen?

heikom36 22. Jun 2019

Ich weiß nicht wieviele Grundstücke es im Land gibt. Es werden aber viele Millionen...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day nur noch heute • SSD (u. a. Samsung 980 Pro 1TB PCIe 4.0 140,19€) • Gaming-Laptops von Razer & MSI • Crucial 32GB Kit DDR4-4000 269,79€ • 30% auf Warehouse • Primetime bei Saturn (u. a. Switch Lite 166,24€) • Gaming-Chairs • Gönn dir Dienstag [Werbung]
    •  /