Abo
  • Services:
Anzeige
Sechs Patches von Microsoft
Sechs Patches von Microsoft (Bild: iStock Photo)

Patchday: Patch für sehr gefährliches Windows-Sicherheitsloch

Sechs Patches von Microsoft
Sechs Patches von Microsoft (Bild: iStock Photo)

Microsoft hat sechs Patches veröffentlicht. Unter anderem wird ein sehr gefährliches Sicherheitsloch in allen Windows-Versionen beseitigt. Fremde Computer können darüber ohne Zutun der Opfer attackiert werden.

Im Remotedesktopprotokoll (RDP) aller Windows-Versionen befindet sich ein Sicherheitsloch, das bisher nicht ausgenutzt wird und für das Microsoft nun einen Patch veröffentlicht hat. Von dem Sicherheitsloch geht eine sehr große Gefahr aus, weil Angreifer auf fremde Systeme vollständigen Zugriff erlangen könnten, ohne dass das Opfer dafür etwas tun muss. Das Sicherheitsloch erlaubt die Ausführung beliebigen Programmcodes. Mit speziell gestalteten RDP-Paketen ist eine Attacke möglich.

Anzeige

Microsoft erwartet nicht, dass die Sicherheitslücke besonders schnell von Schadcode ausgenutzt wird, weil es recht mühsam sein soll, eine Attacke für das Sicherheitsloch zu entwickeln. Langfristig geht Microsoft aber davon aus, dass das Sicherheitsloch durch Schadsoftware ausgenutzt wird. Microsoft erwartet innerhalb der nächsten 30 Tage entsprechende Schadsoftware. Daher sind Windows-Anwender aufgerufen, den zur Verfügung gestellten Patch möglichst bald aufzuspielen.

Dieser Windows-Patch beseitigt eine weitere Sicherheitslücke, die weniger gefährlich ist: Sie kann für Denial-of-Service-Attacken missbraucht werden. Zudem hat Microsoft drei weitere Windows-Patches veröffentlicht, die jeweils ein Sicherheitsleck beseitigen. Zwei der Sicherheitslücken können für Denial-of-Service-Attacken genutzt werden und mit einem Sicherheitsleck lassen sich höhere Nutzerrechte zuweisen.

Gefährliches Sicherheitsloch in Expression Design

Zur Ausführung von Schadcode kann eine Sicherheitslücke in Expression Design ausgenutzt werden. Angreifer müssen Expression-Design-Nutzer lediglich dazu verleiten, eine Expression-Design-Datei zu öffnen. Innerhalb der Datei kann dann Schadcode verborgen sein, der beim Öffnen der Datei ausgeführt wird, ohne dass der Anwender davon etwas mitbekommt. Zur Beseitigung dieser Sicherheitslücke hat Microsoft nun einen Patch veröffentlicht.

Einen weiteren Patch gibt es von Microsoft für Visual Studio. Dort wird damit ein Sicherheitsloch beseitigt, das zur Ausweitung von Nutzerrechten missbraucht werden kann.


eye home zur Startseite
Prypjat 15. Mär 2012

Ich glaube eher, dass Du extra feinem Sarkasmus auf den Leim gegangen bist.

Endwickler 15. Mär 2012

Also wenn ich da eurem Link folge auf das übliche special, dann finde ich da sogar...

SoniX 15. Mär 2012

Deshalb steht da ja "relativ"! Immer diese Leute im Golemforum, welche sich zu gut zum...

__destruct() 14. Mär 2012

Wie kann es sein, dass es mit einer Sicherheitslücke in VS möglich ist, die Rechte des...

fratze123 14. Mär 2012

wie wär's mit einem kleinen tip?


hep-cat.de / 14. Mär 2012

CVE-2012-0002



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. COSMO CONSULT, Berlin
  3. Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG, Laupheim
  4. MBDA Deutschland, Schrobenhausen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 9,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Airport Guide Robot

    LG lässt den Flughafenroboter los

  2. Biometrische Erkennung

    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

  3. Niantic

    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

  4. Essential Phone

    Rubins Smartphone soll "in den kommenden Wochen" erscheinen

  5. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  6. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  7. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  8. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  9. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  10. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Anwendungen für Quantencomputer: Der Spuk in Ihrem Computer
Anwendungen für Quantencomputer
Der Spuk in Ihrem Computer
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

Tastatur-Kuriosität im Test: Jede Tastatur sollte 34 Display-Tasten haben!
Tastatur-Kuriosität im Test
Jede Tastatur sollte 34 Display-Tasten haben!
  1. Android Tastatur des HTC 10 zeigt Werbung an
  2. Tastaturen Das große ß sucht ein Zuhause
  3. Surface Ergonomische Tastatur im Test Eins werden mit Microsofts Tastatur

Nokia Ozo in der Praxis: Rundum sorglos für 50.000 Euro?
Nokia Ozo in der Praxis
Rundum sorglos für 50.000 Euro?
  1. Patentabkommen Nokia und Xiaomi beschließen Zusammenarbeit
  2. Digital Health Aus Withings wird Nokia
  3. Cardata BMW ermöglicht externen Zugriff auf Fahrzeugdaten

  1. Re: 18¤ für ein mobiles Mädchenspiel?

    xtrem | 00:15

  2. Re: Eintritt

    Yetei | 00:05

  3. Re: Wer bisher nicht zufrieden mit Ue4 games war...

    plutoniumsulfat | 23.07. 23:43

  4. 2517

    TC | 23.07. 23:34

  5. Re: Zivilisation

    Phantom | 23.07. 23:31


  1. 15:35

  2. 14:30

  3. 13:39

  4. 13:16

  5. 12:43

  6. 11:54

  7. 09:02

  8. 16:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel