Abo
  • Services:

Patchday: Google schließt 59 Sicherheitslücken in Android

Das Android-Sicherheitsupdate für September schließt kritische Sicherheitslücken, darunter eine im Media-Framework.

Artikel veröffentlicht am , Moritz Tremmel
Android braucht mal wieder neue Patches.
Android braucht mal wieder neue Patches. (Bild: Kham Tran/CC-BY 2.0)

Mit dem monatlichen Android-Sicherheitsupdate schließt Google im September 59 Sicherheitslücken. Am kritischsten schätzt das Unternehmen eine Sicherheitslücke im Media-Framework ein. Mit einer speziell präparierten Datei können Angreifer Code auf einem Android-System ausführen. Das Media-Framework ist schon häufiger mit Sicherheitslücken wie Stagefright in Erscheinung getreten.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg

Insgesamt stuft Google 11 Sicherheitslücken als kritisch ein, bei 20 sieht man das Risiko als hoch an. Über die Hälfte aller Probleme entfallen auf Qualcomm-Komponenten. Allein sechs davon stuft Google als kritisch ein. Betroffen sind nur Geräte, in denen die entsprechenden Qualcomm-Chips verbaut wurden.

Google hat die Android-Smartphone-Hersteller über die Sicherheitslücken benachrichtigt und die Patches im Android Open Source Project (AOSP) veröffentlicht. Alternative ROMs wie Lineage OS werden sie in den nächsten Wochen ebenfalls in ihre Betriebssysteme einpflegen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. 33,49€
  4. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...

bombinho 11. Sep 2018 / Themenstart

Relativ logisch, ein Virus besteht aus einem Verbreitungsteil und einem Schadteil. Wenn...

0xDEADC0DE 10. Sep 2018 / Themenstart

Welche Updates? Es gibt jede Menge, teils über den App Store, teils über den Geräte...

Tuxgamer12 09. Sep 2018 / Themenstart

Ist egal, weil für meine Aussage irrelevant. Ja, das hat Google auch gemacht - und das...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /