Abo
  • Services:

Patchday: Google schließt 59 Sicherheitslücken in Android

Das Android-Sicherheitsupdate für September schließt kritische Sicherheitslücken, darunter eine im Media-Framework.

Artikel veröffentlicht am , Moritz Tremmel
Android braucht mal wieder neue Patches.
Android braucht mal wieder neue Patches. (Bild: Kham Tran/CC-BY 2.0)

Mit dem monatlichen Android-Sicherheitsupdate schließt Google im September 59 Sicherheitslücken. Am kritischsten schätzt das Unternehmen eine Sicherheitslücke im Media-Framework ein. Mit einer speziell präparierten Datei können Angreifer Code auf einem Android-System ausführen. Das Media-Framework ist schon häufiger mit Sicherheitslücken wie Stagefright in Erscheinung getreten.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Insgesamt stuft Google 11 Sicherheitslücken als kritisch ein, bei 20 sieht man das Risiko als hoch an. Über die Hälfte aller Probleme entfallen auf Qualcomm-Komponenten. Allein sechs davon stuft Google als kritisch ein. Betroffen sind nur Geräte, in denen die entsprechenden Qualcomm-Chips verbaut wurden.

Google hat die Android-Smartphone-Hersteller über die Sicherheitslücken benachrichtigt und die Patches im Android Open Source Project (AOSP) veröffentlicht. Alternative ROMs wie Lineage OS werden sie in den nächsten Wochen ebenfalls in ihre Betriebssysteme einpflegen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 4,99€
  3. (-63%) 34,99€
  4. 13,49€

bombinho 11. Sep 2018

Relativ logisch, ein Virus besteht aus einem Verbreitungsteil und einem Schadteil. Wenn...

0xDEADC0DE 10. Sep 2018

Welche Updates? Es gibt jede Menge, teils über den App Store, teils über den Geräte...

Tuxgamer12 09. Sep 2018

Ist egal, weil für meine Aussage irrelevant. Ja, das hat Google auch gemacht - und das...


Folgen Sie uns
       


Royole Flexpai - Hands on (CES 2019)

Das Flexpai von Royole ist das erste kommerziell erhältliche Smartphone mit faltbarem Display. Ein erster Kurztest des Gerätes zeigt, dass es noch einige Probleme mit der Software hat.

Royole Flexpai - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    •  /