Pat Gelsinger: Intel will mehr Open Source wagen

Der Intel-CEO Pat Gelsinger stimmt den Konzern auf mehr Kollaboration und Offenheit ein. Wichtig seien auch "Wahlmöglichkeiten und Vertrauen".

Artikel veröffentlicht am ,
Pat Gelsinger stellt Intel auf mehr Offenheit und Kollaboration ein.
Pat Gelsinger stellt Intel auf mehr Offenheit und Kollaboration ein. (Bild: Intel)

Vor seinem Intel Innovation Event, das als Nachfolger des Intel Developer Forums gilt, hat der Intel-CEO Pat Gelsinger einen "offenen Brief an ein offenes Ökosystem" veröffentlicht, wie Gelsinger dies selbst nennt. Gelsinger ist erst Anfang dieses Jahres zu Intel zurückgekehrt, um die Stelle des CEO zu übernehmen und die Probleme des Konzerns zu lösen.

Stellenmarkt
  1. Koordinator Infrastruktur / Technisches Plattformmanagement (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg (Home-Office möglich)
  2. Manager / Teamleiter IT Vendor (Supplier) Governance & Analytics (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr (Home-Office möglich)
Detailsuche

Und die Zukunft des Unternehmens und seiner Tätigkeit soll unter der neuen Führung offenbar noch mehr als jetzt auf Open-Source-Prinzipien basieren. Gelsinger schreibt dazu: "Aus diesem Grund glaube ich grundsätzlich an einen Open-Source-Bias, der die softwaredefinierte Infrastruktur antreibt, die das moderne Rechenzentrum verändert und das datenzentrierte Zeitalter eingeläutet hat". Auf dem Innovation Event werde Gelsinger unter anderem über die "Bedeutung von Offenheit, Wahlmöglichkeiten und Vertrauen" für Intel sprechen.

Als bisher erfolgreiche Umsetzungen der offenen Strategien von Intel verweist Gelsinger auf USB, WLAN und Bluetooth. Hinzu kämen vielen weitere Industrie-Standards und APIs, um jene zu nutzen. Gelsinger schreibt: "Ich glaube daran, allen Endbenutzern, Entwicklern, Partnern und Unternehmen den Erfolg zu ermöglichen, weil dies zu neuer Begeisterung für Forschung und Entwicklung führt."

Was das im Detail für die künftige Ausrichtung des Unternehmens Intel bedeutet, wird sich wohl erst auf dem Intel Innovation Event zeigen. Gelsinger verspricht aber bereits, mehr in Intel OneAPI zu investieren, die "Wahlmöglichkeiten von Entwicklern durch Zusammenarbeit mit einem breiten Ökosystem" zu stärken oder intensiver mit Industriepartnern zusammenzuarbeiten, um systemische Schwierigkeiten etwa im Bereich der Sicherheit zu überwinden. Auch für kommende Technologie wie etwa Quanten-Computing soll Intel offen mit Wissenschaft und Entwicklern zusammenarbeiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektro-Kombi
Opel Astra setzt auf Effizienz statt großen Akku

Mit dem Opel Astra Sports Tourer kommt der erste vollelektrische Kombi eines deutschen Herstellers auf den Markt.

Elektro-Kombi: Opel Astra setzt auf Effizienz statt großen Akku
Artikel
  1. AWS Reinvent: Neuer Nitro-Chip und Instanzen für HPC und AI vorgestellt
    AWS Reinvent
    Neuer Nitro-Chip und Instanzen für HPC und AI vorgestellt

    Ein neuer Graviton soll HPC in der Cloud attraktiver machen, ein eigenes Netzwerkprotokoll Anwendungen beschleunigen – etwa Machine Learning.

  2. App-Store-Rauswurfdrohung: Musk attackiert Apple
    App-Store-Rauswurfdrohung
    Musk attackiert Apple

    Apple hat angeblich seine Werbeaktivitäten auf Twitter weitgehend eingestellt und mit einem App-Store-Rauswurf gedroht.

  3. Kryptografie: Warum Kaiser Karls Geheimcode fast 500 Jahre geheim blieb
    Kryptografie
    Warum Kaiser Karls Geheimcode fast 500 Jahre geheim blieb

    War Kaiser Karl V. ein kryptografisches Genie? Wir werfen einen Blick auf seinen Geheimcode und klären, warum er erst jetzt entschlüsselt wurde.
    Eine Analyse von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ • Palit RTX 4080 1.499€ • Astro A50 Gaming-Headset PS4/PS5/PC günstiger • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Thrustmaster Flight Sticks günstiger [Werbung]
    •  /