• IT-Karriere:
  • Services:

Passwortmanager: Keeper erfindet "potenzielle" Sicherheitslücken

Ein Problem in der Browser-Extension des eigenen Passwortmanagers ist für den Hersteller Keeper nur eine "potentielle" Sicherheitslücke - ein Begriff, der so nicht existiert. Sicherheitsforscher haben außerdem ein neues Problem bei Keeper Security entdeckt.

Artikel veröffentlicht am ,
Keeper will Dan Goodin weiter verklagen.
Keeper will Dan Goodin weiter verklagen. (Bild: Keeper Security)

Keeper, der Hersteller des Passwortmanagers Keeper Security, hat vor Gericht eine kreative Lösung entwickelt, um gegen unliebsame journalistische Berichterstattung vorzugehen. Das Unternehmen verklagte im vergangenen Jahr den Journalisten Dan Goodin, nachdem dieser über eine Sicherheitslücke berichtet hatte, die der Google-Sicherheitsforscher Tavis Ormandy gefunden hatte.

Stellenmarkt
  1. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Keeper behauptet in vom Sicherheitsforscher Jake Williams gefundenen Gerichtsunterlagen, es habe sich nur um eine "potentielle Sicherheitslücke" gehandelt und nicht um ein tatsächliches Problem. Goodin und ein Anwalt hatten beantragt, die Klage abzuweisen ('motion to dismiss'), Keeper fordert die Ablehnung des Antrages. Williams führt aus, dass man bei Sicherheitslücken zwar darüber diskutieren könne, ob und inwiefern sie sich von einem Angreifer ausnutzen lassen, nicht aber über die Frage, ob es sich um eine Sicherheitslücke handele oder nicht.

Das Unternehmen hatte dem Journalisten "rücksichtslose Missachtung der Wahrheit" vorgeworfen. Goodin habe die Produkte des Herstellers und das Unternehmen Keeper "zerstören" wollen. Das Unternehmen geht außerdem gegen die Behauptung vor, dass eine Sicherheitslücke in dem Passwortmanager selbst existiert habe - nur eine Browsererweiterung sei betroffen gewesen. Tatsächlich werden Nutzer bei der Installation aber aufgefordert, die Erweiterung zu installieren, schrieb Ormandy damals.

Angeblich Codesigning-Zertifikat veröffentlicht

Unterdessen berichtet das Portal ZDnet, dass es bei Keeper Security ein weiteres Sicherheitsproblem gegeben haben soll. Der für das Auffinden von Datenlecks und ungesicherten AWS-Instanzen bekannte Chris Vickery habe einen ungesichertes S3-Bucket des Unternehmens gefunden und dort neben älteren Installationsdateien des Passwortmanagers auch ein Codesigning-Zertifikat entdeckt, mit dem iOS- und MacOS-Versionen der Programme signiert werden können.

Keeper hatte den Zugang nach kurzer Zeit abgesichert, widerspricht aber einigen Behauptungen von Vickery. So sei es nicht möglich gewesen, Inhalte auf dem Bucket ohne Authentifizierung abzulegen. Auch ein Zertifikat soll dort nicht enthalten gewesen sein. Die anders lautenden Screenshots erklärt Keeper indes nicht. Das Unternehmen will nach Angaben von ZDnet aber weitere Untersuchungen zu dem Problem anstellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,90€
  2. (aktuell u. a. EA-Aktion (u. a. FIFA 20 für 14,50€), Rage 2 für 11€, The Elder Scrolls V...
  3. 224,19€ (bei lego.com)

Proctrap 14. Mär 2018

ich stelle nur eine Frage der Rest ist deine Interpretation


Folgen Sie uns
       


Disney Plus - Test

Der Streamingdienst Disney Plus wurde am 24. März 2020 endlich auch in Deutschland gestartet. Golem.de hat die Benutzeroberfläche einem Test unterzogen und auch einen Blick auf das Film- und Serienangebot des Netflix-Mitbewerbers geworfen.

Disney Plus - Test Video aufrufen
Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Zero SR/S: Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten
Zero SR/S
Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten

Motorradfahrern drohen Fahrverbote mit lärmenden Maschinen. Ist ein Elektromotorrad wie die Zero SR/S eine leise Alternative zum Verbrenner?
Ein Erfahrungsbericht von Peter Ilg

  1. Platzsparend Yamaha enthüllt kompakte Elektromotoren für Motorräder
  2. Blacktea Elektro-Moped mit 70 km Reichweite ab 2.300 Euro
  3. Akzeptable Reichweite Pursang E-Track als leichtes Elektromotorrad für Pendler

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


      •  /