Abo
  • IT-Karriere:

Passwortmanager: Keeper erfindet "potenzielle" Sicherheitslücken

Ein Problem in der Browser-Extension des eigenen Passwortmanagers ist für den Hersteller Keeper nur eine "potentielle" Sicherheitslücke - ein Begriff, der so nicht existiert. Sicherheitsforscher haben außerdem ein neues Problem bei Keeper Security entdeckt.

Artikel veröffentlicht am ,
Keeper will Dan Goodin weiter verklagen.
Keeper will Dan Goodin weiter verklagen. (Bild: Keeper Security)

Keeper, der Hersteller des Passwortmanagers Keeper Security, hat vor Gericht eine kreative Lösung entwickelt, um gegen unliebsame journalistische Berichterstattung vorzugehen. Das Unternehmen verklagte im vergangenen Jahr den Journalisten Dan Goodin, nachdem dieser über eine Sicherheitslücke berichtet hatte, die der Google-Sicherheitsforscher Tavis Ormandy gefunden hatte.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Keeper behauptet in vom Sicherheitsforscher Jake Williams gefundenen Gerichtsunterlagen, es habe sich nur um eine "potentielle Sicherheitslücke" gehandelt und nicht um ein tatsächliches Problem. Goodin und ein Anwalt hatten beantragt, die Klage abzuweisen ('motion to dismiss'), Keeper fordert die Ablehnung des Antrages. Williams führt aus, dass man bei Sicherheitslücken zwar darüber diskutieren könne, ob und inwiefern sie sich von einem Angreifer ausnutzen lassen, nicht aber über die Frage, ob es sich um eine Sicherheitslücke handele oder nicht.

Das Unternehmen hatte dem Journalisten "rücksichtslose Missachtung der Wahrheit" vorgeworfen. Goodin habe die Produkte des Herstellers und das Unternehmen Keeper "zerstören" wollen. Das Unternehmen geht außerdem gegen die Behauptung vor, dass eine Sicherheitslücke in dem Passwortmanager selbst existiert habe - nur eine Browsererweiterung sei betroffen gewesen. Tatsächlich werden Nutzer bei der Installation aber aufgefordert, die Erweiterung zu installieren, schrieb Ormandy damals.

Angeblich Codesigning-Zertifikat veröffentlicht

Unterdessen berichtet das Portal ZDnet, dass es bei Keeper Security ein weiteres Sicherheitsproblem gegeben haben soll. Der für das Auffinden von Datenlecks und ungesicherten AWS-Instanzen bekannte Chris Vickery habe einen ungesichertes S3-Bucket des Unternehmens gefunden und dort neben älteren Installationsdateien des Passwortmanagers auch ein Codesigning-Zertifikat entdeckt, mit dem iOS- und MacOS-Versionen der Programme signiert werden können.

Keeper hatte den Zugang nach kurzer Zeit abgesichert, widerspricht aber einigen Behauptungen von Vickery. So sei es nicht möglich gewesen, Inhalte auf dem Bucket ohne Authentifizierung abzulegen. Auch ein Zertifikat soll dort nicht enthalten gewesen sein. Die anders lautenden Screenshots erklärt Keeper indes nicht. Das Unternehmen will nach Angaben von ZDnet aber weitere Untersuchungen zu dem Problem anstellen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 85,04€ + Versand)
  2. (u. a. Philips 55PUS8303 Ambilight-TV für 699€ statt 860€ im Vergleich und weitere TV-Angebote)
  3. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...

Proctrap 14. Mär 2018

ich stelle nur eine Frage der Rest ist deine Interpretation


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich

Wir haben Microsofts Surface Headphones und die Jabra Elite 85h bei der ANC-Leistung verglichen. Für einen besseren Vergleich zeigen wir auch die besonders leistungsfähigen ANC-Kopfhörer von Sony und Bose, die WH-1000XM3 und die Quiet Comfort 35 II.

ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich Video aufrufen
Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

    •  /