Abo
  • IT-Karriere:

Passport: Blackberrys neues Smartphone mit innovativer Tastatur

Blackberry hat sein neues Smartphone Passport offiziell vorgestellt. Das ungewöhnlich geformte, beinahe quadratische Gerät kommt mit einem Snapdragon-800-Prozessor, einer 13-Megapixel-Kamera und einer Hardware-Tastatur mit umfangreicher Touch-Steuerung.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Blackberry Passport
Das neue Blackberry Passport (Bild: Blackberry)

Der kanadische Hersteller Blackberry hat mit dem Passport sein neues Topsmartphone vorgestellt. Das Passport hat wie die beiden Vorjahresmodelle Q10 und Q5 eine Hardware-Tastatur unter dem quadratischen Display, ist insgesamt aber von der Form her breiter - und erinnert tatsächlich an die Form eines Passdokuments. Die Maße des Smartphones betragen 128 x 90,3 x 9,3 mm.

Inhalt:
  1. Passport: Blackberrys neues Smartphone mit innovativer Tastatur
  2. Sprachassistent und Amazons App Store

Das 4,5 Zoll große Display hat eine Auflösung von 1.440 x 1.440 Pixeln, was eine Pixeldichte von 453 ppi ergibt. Der Bildschirm ist durch Gorilla Glass 3 von Corning vor Kratzern geschützt. Direkt unterhalb des Displays befindet sich die dreizeilige Hardware-Tastatur, die neben Buchstaben lediglich eine Enter-, Space und eine Delete-Taste bietet. Satzzeichen werden - wie bei vorigen Modellen auch - über den Bildschirm eingegeben.

  • Das neue Blackberry Passport (Bild: Blackberry)
  • Das neue Blackberry Passport (Bild: Blackberry)
  • Das neue Blackberry Passport (Bild: Blackberry)
  • Das neue Blackberry Passport (Bild: Blackberry)
  • Das neue Blackberry Passport (Bild: Blackberry)
  • Das neue Blackberry Passport (Bild: Blackberry)
Das neue Blackberry Passport (Bild: Blackberry)

Erstmals ist die Hardware-Tastatur aber auch Touch-fähig - der Nutzer kann über die Tasten streichen und so zahlreiche Eingaben machen. Die naheliegendste Funktion ist, mit Fingerbewegungen auf dem Keyboard den Bildschirm zu scrollen. So können Nutzer - ähnlich wie bei den alten Blackberry-Geräten mit Scrollrad bzw. Sensorfeld - durch Dokumente scrollen, ohne auf den Bildschirm fassen zu müssen.

Wischgesten auf der Hardware-Tastatur

Zudem können Nutzer Wischgesten nutzen, um vorgeschlagene Wörter einzufügen. Soll beispielsweise das Wort "Hallo" getippt werden, erscheint das Wort nach den ersten Buchstaben bereits in der Vorschlagsleiste direkt über der Tastatur. Je nachdem, ob das Wort links oder rechts steht, muss der Nutzer nur noch auf der entsprechenden Seite seinen Finger nach oben wischen, um es einzufügen - eine Auswahl auf dem Display ist nicht nötig. Auf die gleiche Weise werden auch Satzzeichen eingefügt. Mit weiteren Wischgesten können auch Wörter gelöscht und der Cursor bewegt werden.

Stellenmarkt
  1. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  2. Haufe Group, Freiburg

Das Passport wird mit dem neuen BB10.3 ausgeliefert, das unter anderem einen verbesserten Blackberry Hub hat. Durch einen Wisch von links in das Display hinein kann der Nutzer beim Blackberry Hub seine Nachrichten und Benachrichtigungen leicht einsehen. Neu ist die Funktion Instant Actions: Wird diese am oberen rechten Bildrand aktiviert, stehen dem Nutzer bei seinen Benachrichtigungen passende Kurzbefehle zur Verfügung.

Sprachassistent und Amazons App Store 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 337,00€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...

koko13 28. Sep 2014

Das ist es eben. Wie schon MistelMistel erklärt hat. Die Daten bleiben immer auf dem BB...

MichaelSchinzel 28. Sep 2014

Als Geschäftsführer einer IT Firma - genau der Zielgruppe von Blackberry - kann ich nur...

Anonymer Nutzer 28. Sep 2014

"müll" und "wird floppen" ist kein logischer Schluss. 1. wird viel Müll trotzdem...

Anonymer Nutzer 28. Sep 2014

ja mal sehen wie es mit dem preis nach den ersten Monaten aussieht! :)

Anonymer Nutzer 28. Sep 2014

Wie ich es schon sagte. Die Kiddies reduzieren alles nur auf Apps, Apps, Apps und haben...


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /