Abo
  • Services:

Passenger Experience: Airbus plant transparente OLED-Monitore in Flugzeugen

Bei Airbus plant man, innerhalb der nächsten Jahre den Einsatz von großformatigen OLED-Monitoren in Flugzeugen zu ermöglichen. Diese sollen den Passagieren Informationen anzeigen. Die Technik eignet sich trotz Nachteilen besser für den Einsatz in Flugzeugen.

Artikel veröffentlicht am ,
In Airbus-Maschinen sollen  bald OLED-Displays eingebaut werden (Symbolbild).
In Airbus-Maschinen sollen bald OLED-Displays eingebaut werden (Symbolbild). (Bild: PASCAL PAVANI/AFP)

Auf der Flugzeuginnenausstattungsmesse Aircraft Interiors Expo in Hamburg hat Airbus Pläne genannt, um OLED-Monitore in großen Formaten einzusetzen. Für die OLED-Displays sprechen vor allem die Besonderheiten der Technik. Zum einen ist das geringe Gewicht für Airbus von Vorteil, da es den Kerosinverbrauch minimiert.

Stellenmarkt
  1. Abel Mobilfunk GmbH & Co.KG, Engelsberg, Rödermark
  2. Applied Materials GmbH und Co KG, Alzenau

Für Airbus sind zudem die Biegbarkeit und die geringe Bautiefe interessant. So lassen sich die Monitore leicht im Flugzeugrumpf integrieren. Die Blickwinkelstabilität sei ebenfalls von Vorteil, so Airbus. Derzeit stellt sich Airbus vor, dass die Panel im Einstiegsbereich Informationen anzeigen könnten, etwa zu Umsteigeverbindungen und Verspätungen.

In Zukunft will man sogar transparente Panels verbauen, denn die bei Inaktivität riesige schwarze Fläche sei für ein Flugzeug kein schönes Design-Element, so Airbus. Sollten sich Luftfahrtgesellschaften für den Einbau von großformatigen OLED-Panels in Flugzeugen interessieren, könnte das ab 2020 geschehen. Für transparente Displays rechnet Airbus noch einmal mit etwas mehr Entwicklungszeit. Zu beachten ist, dass die Betriebsdauer von OLED-Panels noch nicht ideal ist. Airbus wartet hier noch auf Verbesserungen. Allerdings ist OLED zumindest für den Digital-Signage-Bereich schon nutzbar. LG hat kürzlich etwa Informationsanzeigen vorgestellt, die auf beiden Seiten ein Panel haben und trotzdem dünner als ein einzelnes LCD-basiertes Digital-Signage-Panel sein können.

Nachtrag vom 10. April 2018, 15:02 Uhr

Auch Lufthansa Technik arbeitet an der Umsetzung von OLED-Displays in Flugzeugen. Derzeit versucht das Unternehmen über Druckkammern die Langzeitauswirkungen in großer Höhe auszutesten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 23,49€
  3. 19,99€
  4. 36,99€

chefin 11. Apr 2018 / Themenstart

Hab sofort bei Airbus angerufen, die setzen sich wohl die nächsten paar Minuten mit dir...

photoliner 11. Apr 2018 / Themenstart

Einmal mit Ryanair mit deren gelben Interieur fliegen und man weiß die Design-Kunst zu...

computerversteher 10. Apr 2018 / Themenstart

kei Tekscht net

Geistesgegenwart 10. Apr 2018 / Themenstart

Eben, ganz deiner Meinung. Bis die Flugzeuge in Einsatz sind (>5Jahre) hat auch der...

mxcd 10. Apr 2018 / Themenstart

Das mit dem Ölgeruch ist pauschalisiert. Tatsächlich besteht beim Dreamliner hier eine...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /