Abo
  • Services:
Anzeige
Nokia-Chef Rajeev Suri will wieder bei Smartphones mitmischen.
Nokia-Chef Rajeev Suri will wieder bei Smartphones mitmischen. (Bild: Markku Ulander/AFP/Getty Images)

Partnersuche: Nokia will doch wieder Smartphones verkaufen

Nokia-Chef Rajeev Suri will wieder bei Smartphones mitmischen.
Nokia-Chef Rajeev Suri will wieder bei Smartphones mitmischen. (Bild: Markku Ulander/AFP/Getty Images)

Nokia will wieder ins Smartphone-Geschäft einsteigen, es ist eine Suche nach passenden Partnern geplant. Erste Smartphones mit Nokia-Schriftzug dürfen allerdings frühestens im kommenden Jahr erscheinen.

Anzeige

Im kommenden Jahr könnte es wieder Smartphones von Nokia geben. Der jetzige Nokia-Chef Rajeev Suri hatte im Manager-Magazin erklärt, dass sich das Unternehmen nach "geeigneten Partnern" umsehen werde. Es werde also ein ähnliches Konzept wie beim derzeitigen Nokia-Tablet sein: Die Fertigung übernimmt ein anderer Hersteller und Nokia stellt das Design und seine Markenrechte zur Verfügung.

Partner würden Nokias Marke verwenden

Künftige Nokia-Smartphones würde der Hersteller "lediglich designen und den Markennamen per Lizenz zur Verfügung stellen", sagte Suri. Im Zuge dessen gibt er sich zuversichtlich, dass Nokia Microsoft noch angreifen könne. Bei all dem ist aber offen, ob Nokia überhaupt noch geeignete Partner findet, die für die Lizenzierung der Marke Nokia zahlen wollen. Denn die Marke Nokia hat längst nicht mehr die Strahlkraft, die sie noch vor einigen Jahren hatte. Nokia war von 1998 bis 2011 durchgehend Marktführer im Handymarkt.

Mit der Ankündigung bestätigt sich ein Bericht vom April dieses Jahres: Vor zwei Monaten hieß es, Nokia arbeite an neuen Smartphones, die kommendes Jahr auf den Markt gebracht werden sollen. Zu dem Zeitpunkt gab es bereits die Vermutung, dass Nokia mit Partnern zusammenarbeiten werde. Nach ein paar Tagen gab es dann ein halbes Dementi von Nokia: Nokia würde aktuell keine Pläne haben, wieder Smartphones zu verkaufen.

Smartphones von Nokia sind frühestens 2016 erlaubt

Das Dementi könnte rechtliche Gründe gehabt haben: Denn bis Ende 2015 darf nur Microsoft Smartphones mit der Marke Nokia verkaufen. Erst ab 2016 darf Nokia wieder Smartphones mit der eigenen Marke auf den Markt bringen. Seit einiger Zeit tragen die Microsoft-Smartphones daher keine Nokia-Bezeichnung mehr, sondern verwenden nur die Lumia-Marke.

Das alles bezieht sich ausschließlich auf Nokia-Smartphones. Einfache Handys mit Nokia-Schriftzug wird es hingegen auch in den kommenden Jahren nicht geben: Microsoft hat sich die Nokia-Markenrechte bei der Übernahme des Mobiltelefongeschäfts für zehn Jahre gesichert, also mindestens bis 2023. Im Herbst 2013 wurde die Übernahme Nokias durch Microsoft bekanntgegeben. Der Abschluss der Übernahme zog sich dann bis Ende April 2014.

Nachtrag vom 30. Juni 2015

Nokia soll bereits einen Partner gefunden haben und wird seine künftigen Smartphones mit Foxconn zusammen entwickeln, berichtet das Blog Nokia Power User mit Verweis auf eine vertrauliche Quelle. Zunächst wird es die Smartphones in Indien, China und einigen Ländern Europas geben. In Deutschland wird es die Smartphones wohl erst deutlich später geben. Nokias mit Foxconn produziertes Android-Tablet N1 wurde im November 2014 vorgestellt und wird noch immer nicht offiziell in Deutschland verkauft.


eye home zur Startseite
kosovafan 30. Jun 2015

Warum muss jeder wie Apple sein? Wer braucht das schon und wenn soll er dafür das Geld...

TW1920 30. Jun 2015

Zu oft auf den Kopf gefallen? Die Platformen wurden bisher doch immer unterstützt...

TW1920 30. Jun 2015

Welche patente sollen denn weg sein??

mgutt 20. Jun 2015

Hätte Nokia zu Lumia Zeiten ein Android Smartphone auf den Markt gebracht hätten sie...

twothe 19. Jun 2015

Google hat nicht gebettelt.,Google hat gefordert das Nokia bettelt. Microsoft hat...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Baumann Unternehmensberatung AG, Ingolstadt, München, Stuttgart
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. TADANO FAUN GmbH, Lauf an der Pegnitz / bei Nürnberg
  4. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Hagen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  3. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: Siri und diktieren

    andi_lala | 17:41

  2. Nachtrag nicht 100% richtig

    U.S.tooth | 17:38

  3. Re: Forken

    sniner | 17:34

  4. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 17:33

  5. Re: Horizon zero dawn

    HierIch | 17:32


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel