Abo
  • IT-Karriere:

Partnersender: Pay-TV-Sender von RTL nicht mehr auf Sky-Plattform

Sky und RTL konnten sich nicht auf eine Zusammenarbeit einigen. Die drei Sender RTL Crime, RTL Passion und RTL Living werden dort nicht mehr zu sehen sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Gebäude des Pay-TV-Senders Sky
Das Gebäude des Pay-TV-Senders Sky (Bild: Sky)

Sky verringert das Angebot seiner Partnersender weiter. Wie der Sender bekanntgab, werden ab Mitte Juli RTL Crime, RTL Passion und RTL Living nicht mehr auf der Pay-TV-Plattform zu finden sein. "Leider konnten wir trotz intensiver Bemühungen keine kommerzielle Einigung über die Fortführung der Kooperation erzielen", sagte Klaus Holtmann, Bereichsleiter Digitale Spartenkanäle der Mediengruppe RTL Deutschland. Die Sender würden zu den "beliebtesten und meistgesehenen Pay-TV-Kanälen in Deutschland und Österreich" gehören.

Stellenmarkt
  1. LaVita GmbH, Kumhausen
  2. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München

Die drei Sender seien in Deutschland weiterhin bundesweit von nahezu jedem Kabel- und IPTV-Haushalt zu empfangen.

Thomas Henkel, Executive Vice President Strategy bei Sky Deutschland, erklärte: "Wir analysieren und optimieren kontinuierlich unser Programmangebot für unsere Kunden. In diesem Rahmen haben wir uns dazu entschieden, zukünftig im Bereich Entertainment und Serien unseren Fokus auf den Ausbau des neuen Sky Q und Sky Ticket sowie neben exklusiven internationalen Produktionen von Partnern wie HBO und Showtime verstärkt auf lokale Sky Eigenproduktionen zu setzen."

Sky hatte immer wieder langjährige Partnersender aus dem Programm genommen, darunter Sport1+, Axn, Prosieben Fun, Sat.1 Emotions, Kabel Eins Classics oder Goldstar TV.

Sky betont, dass die beiden Unternehmen auch in Zukunft im Rahmen zahlreicher Projekte partnerschaftlich verbunden seien. Die Mediengruppe RTL will ihr eigenes Video-on-Demand-Angebot stark ausbauen. "Das lineare Fernsehen ist unser Rückgrat, aber wir werden in den nächsten Jahren stark in unsere Video-on-Demand-Angebote investieren", sagte der Chef der RTL-Group, Bert Habets, in diesem Monat. In Deutschland will der Sender sein Videoangebot TV Now in diesem Winter mit einem neuen, deutlich erweiterten Angebot massiv ausbauen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 26,99€
  2. (-15%) 16,99€
  3. 64,99€ (Release am 25. Oktober)

|=H 29. Jun 2018

Für den Sky Ticket Nutzer ist es aber auch vollkommen egal, ob Programme aus dem...

robinx999 29. Jun 2018

Bestimmte Quellen=Sky on Demand? Also ja es ist so der Sender Sky Atlantic, strahlt...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /