Abo
  • Services:
Anzeige
Partikelsimulation: Nvidias Flex rührt das Müsli an
(Bild: Nvidia)

Partikelsimulation: Nvidias Flex rührt das Müsli an

Partikelsimulation: Nvidias Flex rührt das Müsli an
(Bild: Nvidia)

Neue Partikelsimulation für Flüssigkeiten und Gase: Flex läuft auf Geforce-Grafikkarten und soll in die UE4 integriert werden. Flex simuliert Übergänge von Aggregatzuständen und Viskosität.

Anzeige

Nvidia hat neue Details zur Flex-Technologie vorgestellt, die zur Gruppe der PhysX-Lösungen zählt und exklusiv von Geforce-Grafikkarten berechnet wird. Flex ist eine Partikeldarstellung, die Flüssigkeiten und Gase sowie die Übergänge dieser Aggregatzustände ineinander simuliert. Auch Viskosität, Oberflächenspannung und die Interaktion mit Feststoffkörpern beherrscht Flex.

Das PhysX-Framework hatte Nvidia erstmals im Herbst 2013 gezeigt, die aktuelle Version bietet mehr Möglichkeiten und soll in das kommende PhysX-SDK 3.4 und die Unreal Engine 4 integriert werden. Flex eignet sich beispielsweise für die Simulation eines Müslis mit Milch und Cerealien.

Die Milch besteht aus bis zu 100.000 Partikeln mit einer festgelegten Viskosität, die den Grad der Zähigkeit der Flüssigkeit bestimmt. Hinzu kommt eine Oberflächenspannung, die festlegt, wie die Cerealien auf der Milch schwimmen.

In die Schüssel geschüttete Ringe plumpsen in die Flüssigkeiten und treiben aufgrund ihrer geringeren Dichte kurz darauf an der Oberfläche. Durch Volumenstreuung (Sub Surface Scattering) wirkt die Milch realistischer, da das Licht durch die transluzente Flüssigkeit (die wie Haut lichtdurchlässig ist) scheint.

Weitere Umsetzungen von Flex sehen beispielsweise die Simulation eines Windkanals, von Flutwellen, die Hasenfiguren davonschwemmen, von interaktivem Rauch, von wehenden Stoffen, von sich mischenden Flüssigkeiten wie Essig und Öl sowie Monstern, von denen zähflüssiger Schleim tropft, vor.

Theoretisch sind alle diese Szenearien auch mit aktuellen Radeon-Grafikkarten denkbar, sofern sich ein Entwickler die Mühe macht, eine entsprechende Simulation auszuarbeiten. Prozessoren eignen sich weniger für die Berechnung von Flüssigkeiten, Stoffe und Feststoffkörper liegen CPUs eher.


eye home zur Startseite
Ben Stan 16. Dez 2014

Wäre wirklich edel, wenn die Gedärme (+ Blut) physikalisch korrekt durch die Gegend...

HubertHans 16. Dez 2014

Wehende Vorhaenge etc sind aber nicht Spielbestimmend. Die Leistung moderner Physik...

eisbart 15. Dez 2014

vor Werbevideos von Hersteller X Werbevideos von Golem von anderem Hersteller X...

divStar 15. Dez 2014

Das stimmt so nicht. Damals als für Tomb Raider TresFX oder wie auch immer es hie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. AOK Systems GmbH, Bonn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€, Civilization VI 35,99€ und...
  2. 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Was bitte ist an W10 "vollwertig"?

    Flobo.org | 19.10. 23:59

  2. Re: und die nächste Nebelkerze ...

    DreiChinesenMit... | 19.10. 23:57

  3. Re: Mehr Funklöcher als...

    mathew | 19.10. 23:47

  4. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    bombinho | 19.10. 23:44

  5. Re: Hier der Beweis ;-)

    mathew | 19.10. 23:41


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel