Abo
  • Services:
Anzeige
Rover Asimov: 200 Quadratmeter großes Testgelände
Rover Asimov: 200 Quadratmeter großes Testgelände (Bild: Part Time Scientists)

Testfahrer

Jeder Teilnehmer erhält zu Beginn eine kurze Einführung und dann für seinen Slot eine Aufgabe, die je nach Gusto eher spielerisch oder eher wissenschaftlich-anspruchsvoll ausfällt. Während der Testfahrten zeichnet das Team Daten auf, anhand derer es dann die Steueralgorithmen für den Rover verbessern will.

Anzeige

Abgespeckter Mondrover...

Als Testfahrzeuge stehen Asimovs der Baureihe 2.5 bereit. Das ist eine abgespeckte Version, der sich vom aktuellen Asimov R3 nur darin unterscheidet, das einige Teile, die für den Einsatz auf dem Mond konzipiert sind, durch weniger stabile für den Erdeinsatz ersetzt sind. So sei sichergestellt, dass die bei den Testfahrten erzielten Ergebnisse auf den Asimov R3 übertragen werden könnten, aber die Kosten niedriger gehalten werden können.

  • Der Rover Asimov, ... (Foto: Part Time Scientists)
  • ... den die Part Time Scientists auf den Mond schießen wollen. (Foto: Part Time Scientists)
  • Für das Projekt suchen die Teilzeitraketenwissenschaftler... (Foto: Part Time Scientists)
  • ... Unterstützung über das Internet. (Foto: Part Time Scientists)
  • Sie wollen ein Testgelände bauen,...  (Foto: Part Time Scientists)
  • ... das der Mondoberfläche nachempfunden ist. (Foto: Part Time Scientists)
  • Bisherige Tests, wie hier im Sand... (Foto: Part Time Scientists)
  • ... oder in einer Höhle, reichten nicht aus. (Foto: Part Time Scientists)
  • Spender dürfen das Fahrzeug über das Internet fernsteuern - oder es für viel Geld kaufen. (Foto: Part Time Scientists)
  • Die kleine Version, der Asimov R0, gibt es für eine weniger große Spende. (Foto: Part Time Scientists)
Der Rover Asimov, ... (Foto: Part Time Scientists)

Es sei das erste Mal, dass die Öffentlichkeit in die Tests eines Mondfahrzeugs einbezogen werde, erklären die Part Times Scientists. Die Teilnehmer erhalten am Ende ein Zertifikat und können die Daten, die sie generiert haben, herunterladen. Die Aktion soll im Oktober starten und wird einen Monat dauern, insgesamt stehen 18.000 Slots zur Verfügung. Gefahren wird 23 Stunden am Tag. Eine Stunde ist für die Wartung der Rover vorgesehen.

... nach Tests als Belohnung

Wer mehr spendet, erhält außer der RRE-Teilnahmeberechtigung auch Teile des Rovers: Für 250 US-Dollar gibt es ein Rad von Asimov. Für 500 US-Dollar eine einfache Ausführung des Rovers, Asimov R0, als Bausatz. Die Testfahrzeuge können ebenfalls erworben werden, für 7.500 US.-Dollar pro Stück. Im Angebot stehen fünf Stück, die nach Abschluss des RRE-Programms im November ausgeliefert werden. Die Part Times Scientists möchten für ihre Mondfahrt über Kickstarter 100.000 US-Dollar aufbringen. Die Aktion läuft noch bis zum 23. August.

Der Google Lunar X-Prize wurde von Google und der X-Prize-Foundation ausgeschrieben. Ziel ist es, bis zum 31. Dezember 2014 einen Roboter weich auf dem Mond landen zu lassen. Er soll sich dann mindestens 500 Meter vom Landeplatz wegbewegen und Bilder, Videos sowie Daten zur Erde funken. Als Preisgeld sind 20 Millionen US-Dollar ausgesetzt, das Geld reduziert sich allerdings um 5 Millionen US-Dollar, wenn eine staatlich finanzierte Mission vorher auf dem Mond landet - das wird im Laufe des Jahres 2013 sein. Der Wettbewerb endet am 31. Dezember 2015.

 Part Time Scientists: Hell yeah, it's Crowdfunding!

eye home zur Startseite
belinda.moez 01. Aug 2012

Hi! Doch, ich glaub' schon. Laut den aktuellen Plänen nicht. Aber es gibt eine Reihe von...

marsupilami72 31. Jul 2012

Wie man hinkommt, ist nicht Bestandteil des Wettbewerbs - man kann sich seine eigene...

KarstenBecker 30. Jul 2012

Wie anderen schon gesagt haben, kümmern wir uns selbstverständlich um die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Provadis Partner für Bildung & Beratung GmbH, Frankfurt am Main
  2. Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI, Efringen-Kirchen
  3. ENERCON GmbH, Aurich
  4. UGW Communication GmbH, Wiesbaden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)

Folgen Sie uns
       


  1. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  2. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  3. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  4. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  5. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  6. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  7. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  8. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  9. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  10. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

  1. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    Pedrass Foch | 06:12

  2. Re: Bitter nötig

    unbekannt. | 06:06

  3. Re: Wissenschaft lol

    Desertdelphin | 04:00

  4. Re: Warum sind Ports aufs PCB gelötet?

    Sarkastius | 03:59

  5. Re: Jetzt sind Autos endlich leise

    bentol | 03:39


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel