BKA-Einsatz gegen Aktivisten der Seebrücke

Auch zur Drohnenabwehr beim Bundeskriminalamt (BKA) hat das Ministerium alle Antworten als Verschlusssache eingestuft. Das verwundert, denn aus früheren Anfragen sind sowohl Hersteller als auch Produktbezeichnungen bekannt. Bereits beim Abschiedsbesuch des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama in Berlin 2016 hat das BKA die Skywall 100 der britischen Firma Openworks in Bereitschaft gehabt. Ein Abschussgerät verschießt wie im Projekt FALKE ein Netz, das eine gegnerische Drohne einfangen kann.

Stellenmarkt
  1. Data Scientist (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  2. Inhouse Berater (m/w/d) ERP / Prozessmanagement
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Hamm, Leipzig, Plauen
Detailsuche

Außerdem verfügt das BKA über den wie ein martialisches Gewehr anmutenden Störsender HP 47 von der Firma H.P. Marketing & Consulting Wüst. Er wird in das System GUARDION eingebunden, das die deutsche Polizei unter anderem bei Großlagen wie Gipfeltreffen nutzt. GUARDION ist eine Kooperation mehrerer deutscher Rüstungskonzerne.

Bislang sind mindestens zwei Einsätze des HP 47 bekannt, davon in einem erfolglosen Fall gegen eine Kameradrohne von Aktivisten des Netzwerks Seebrücke.

Fraunhofer sammelt Signaturen von Drohnen

Eine Bekämpfung kann auch mit Störsendern des Überwachungsdienstleisters Rohde & Schwarz erfolgen. Braucht es robustere Waffen, kann das HPEM von Diehl Defence zum Einsatz kommen. Unerwünschte Drohnen werden darin mit elektromagnetischen Wellen traktiert und deren elektronischen Systeme dadurch lahmgelegt. Andere Rüstungskonzerne wie der deutsche Ableger des Raketenherstellers MBDA haben bereits den Abschuss einer kleinen Drohne mit einem Hochenergielaser gezeigt.

DJI Mavic 3 - Camera Drone
Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    11./12.07.2022, Virtuell
  2. Microsoft 365 Administration: virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der kritische Moment in allen Abwehrsystemen ist jedoch die rechtzeitige Erkennung der rasant anfliegenden kleinen Drohnen. Das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung errichtet deshalb ein Modulares Drohnenerfassungs- und Assistenzsystem mit einer "Merkmalsdatenbank", die Signaturen aller bekannten Drohnenmodelle enthält.

Die Fluggeräte werden dabei mithilfe von optischen und akustischen Sensoren klassifiziert, auch die Abstrahlung der Funk- oder WLAN-Verbindung wird ermittelt. Die Plattform schlägt daraufhin Gegenmaßnahmen vor und wagt eine Prognose, welche Gefahren beim Abfangen drohen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Parlamentarische Anfrage: Geheime Drohnenabwehr
  1.  
  2. 1
  3. 2


Noob1000 25. Apr 2022 / Themenstart

Werde wohl mal bei einem der genannten Konzerne fragen ob sie ein Modell für den Garten...

Mnt 23. Apr 2022 / Themenstart

Ich verstehe den Artikel nicht ganz, am Anfang liest es sich ja, als würde es um...

Gokux 23. Apr 2022 / Themenstart

Das Leben ist kein Film. Dem Terrorismus zugeneigte Menschen sind in der Realität nicht...

Alpeco 23. Apr 2022 / Themenstart

Ich frage mich, ob solche Maßnahmen gegen mehr als Hobbydrohnen nützen. Könnten doch...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Künstliche Intelligenz
Wie erklären Menschen die Entscheidungen von Computern?

Je komplexer eine KI, desto schwerer können Menschen ihre Entscheidungen nachvollziehen. Das ängstigt viele. Doch künstliche Intelligenz ist keine Blackbox mehr.
Von Florian Voglauer

Künstliche Intelligenz: Wie erklären Menschen die Entscheidungen von Computern?
Artikel
  1. Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
    Prehistoric Planet
    Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

    Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
    Ein IMHO von Marc Sauter

  2. Star Wars: Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter
    Star Wars
    Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter

    EA hat offiziell den Nachfolger zu Star Wars Jedi Fallen Order angekündigt. Hauptfigur ist erneut Cal Kestis mit seinem Roboterkumpel BD-1.

  3. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /