Abo
  • Services:

Parkpocket: App hilft bei der Parkplatzsuche

Freie Parkplätze zu finden ist oft mühsam und zeitraubend - mit der App Parkpocket sollen bequem die günstigsten freien Stellplätze in der Nähe angezeigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Parkpocket für Android und iOS
Parkpocket für Android und iOS (Bild: Parkpocket)

Vor allem im Innenstadtbereich ist ein freier Parkplatz oft schwer zu finden, wenn er auch noch günstig sein soll. Hier will die App Parkpocket Hilfe leisten: Der Nutzer erhält einen Überblick über die Belegung der in der Nähe befindlichen Parkplätze oder Parkhäuser.

Stellenmarkt
  1. Porsche Consulting GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Clariant SE, Frankfurt am Main (Sulzbach)

Die App gibt es für Android-Smartphones und iPhone. Parkpocket ist ein Projekt aus dem Startup-Programm Wayra von Telefónica Deutschland. Die Daten werden dabei in Echtzeit geliefert, verspricht der Anbieter. Dafür greift die App auf die Datenbanken der führenden deutschen Parkhaus-Anbieter zurück. Die Funktion ist derzeit in vielen größeren deutschen Städten wie Köln, München und Hamburg verfügbar. In den nächsten Monaten soll die Abdeckung verbessert werden, damit die App in möglichst vielen Städten funktioniert.

  • Parkpocket für Android (Bild: Parkpocket)
  • Parkpocket für Android (Bild: Parkpocket)
  • Parkpocket für Android (Bild: Parkpocket)
  • Parkpocket für Android (Bild: Parkpocket)
  • Parkpocket für Android (Bild: Parkpocket)
Parkpocket für Android (Bild: Parkpocket)

So soll verhindert werden, dass der Fahrer zu einem Parkhaus fährt und dort keinen freien Platz mehr vorfindet: Das spart nicht nur Zeit, sondern schont auch die Umwelt durch verringerte Verkehrsbelastung. Denn viel innerstädtisches Verkehrsaufkommen entsteht nur durch die Parkplatzsuche und führt damit zu einer entsprechenden Schadstoff- und Lärmbelästigung.

Navigation zum freien Parkplatz

Die Stellplätze werden auf Wunsch in der Karte eingeblendet oder in einer Listenansicht angezeigt. Berücksichtigt werden größere Parkplatzflächen und keine einzelnen Stellplätze am Straßenrand. Neben kostenpflichtigen Parkplätzen weist die App auch auf kostenlose Alternativen hin.

In der App kann der Nutzer festlegen, wie lange er parken möchte, und er kann sich die verfügbaren Parkplätze nach dem Preis sortieren lassen. Damit kann der Nutzer bequem den günstigsten Stellplatz in der Nähe finden. Aber auch die Öffnungszeiten von Parkhäusern und Parkplätzen zeigt die App an. Aus der Parkpocket-App heraus kann sich der Nutzer mittels Google Maps respektive Apple-Karten zum betreffenden Parkplatz navigieren lassen.

Parkpocket ist kostenlos für Android im Play Store erhältlich und soll noch heute für iOS im App Store erscheinen. Die Macher von Parkpocket werden im März 2015 auf der Computermesse Cebit in Hannover präsent sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y520 Gaming-Notebook mit i5-7300HQ/8 GB RAM/512 GB SSD/GTX 1050 4 GB/Windows...
  2. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...
  3. 295,99€ (Vergleichspreis ca. 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  4. (einzeln für 99€, 2er-Set für 198€ und 3er-Set für 297€)

RebeccaZieler 20. Feb 2015

@THoMM Auch bei Android wollen die doch nur den Zugriff auf Standort und mobile Daten...

RebeccaZieler 20. Feb 2015

Daumen hoch aus Stuttgart, jetzt hat man endlich mal einen Überblick ;)


Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

UHD-Blu-ray im Langzeit-Test: Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies
UHD-Blu-ray im Langzeit-Test
Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies

Die Menschen streamen Filme und Serien ... alle Menschen? Nein! Eine unbeugsame Redaktion hört nicht auf, auch Ultra-HD-Blu-rays zu kaufen und zu testen.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Oppo Digital Ein Blu-ray-Player-Hersteller weniger
  2. Cars 3 und Coco in HDR Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray
  3. 4K-UHD-Blu-ray Panasonic zeigt Abspielgerät mit Dolby Vision und HDR10+

    •  /