Park Beyond Vorschau: Freizeitpark zwischen Achterbahn und Tentakelmonster

Limbic Entertainment aus Frankfurt arbeitet an Park Beyond, einem Aufbauspiel mit "unmöglichen" Attraktionen. Golem.de hat sich schon vergnügt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Park Beyond
Artwork von Park Beyond (Bild: Bandai Namco)

Bei der Fahrt in der Achterbahn echter Freizeitparks lesen wir gelangweilt auf dem Smartphone, in der Schiffschaukel wird uns nicht übel und im Riesenrad schlafen wir ein - und träumen von Attraktionen, die uns wie früher einen Adrenalinschock bescheren! In Park Beyond können wir die dank sogenannter Impossifikationen selbst bauen.

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/f/d) for Hardware Security Modules
    Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen
  2. Projektleiterin / Projektleiter für die Bauwerkserneuerung der Ingenieurbauwerke U-Bahn (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
Detailsuche

Park Beyond ist eine Mischung aus Aufbauspiel und Achterbahnsimulator und entsteht derzeit auf Basis der Unreal Engine bei Limbic Entertainment in Frankfurt/Main.

Die Impossifikationen sind eine Besonderheit: Wir können damit unsere Attraktionen nach dem Hochstufen um eigentlich unmögliche Extras erweitern.

Dann erwacht etwa ein Fahrgeschäft in Gestalt eines Tentakelmonsters zum Leben und taucht die Gondeln unter Wasser oder eine Achterbahn schießt ihre Gäste durch eine Kanone auf die weit entfernte Gleisfortsetzung.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Sicherheit: (Anti-)Hacking für Administratoren und Systembetreuer: virtueller Drei-Tage-Workshop
    10.-12.10.2022, Virtuell
  2. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Schick: Nach dem Bauen können wir selbst in den Attraktionen Platz nehmen und sie unter anderem in der First-Person-Perspektive befahren.

Im Rahmen der Gamescom 22 konnte Golem.de eine sehr frühe Version von Park Beyond anspielen und eine eigene Achterbahn auf dem Boden stampfen. Das klappt ausgesprochen einfach, indem wir einen Gleisabschnitt nach dem anderen drehen, senken und heben - und ihn dann mit einem Klick festlegen.

In der Demoversion klappt das nur mit Tastatur und Maus, im fertigen Spiel sollen auch Gamepads unterstützt werden. Nett: Die Achterbahn haben wir aus der Vogelperspektive in einer ziemlich schönen Stadt aufgebaut, über Häuserdächer und Sportplätze. Überhaupt sieht Park Beyond ausgesprochen schön aus!

Park Beyond: Plattformen und Veröffentlichungstermin

Der zweite Modus ist eine Sandboxfläche: Eine grüne Fläche, auf der wir nach und nach neben einer Achterbahn und anderen Attraktionen auch Pommesbuden und andere Geschäfte sowie Infrastruktur (Mülleimer) platzieren können.

Park Beyond soll in diesem Modus tatsächlich klassischen Aufbauspielen wie Theme Park ähneln, wir müssen uns also auch um Besucherzufriedenheit und Finanzen kümmern. Es soll eine Solokampagne geben, in der wir einige Ingenieure und Geschäftsführer durch eine Handlung begleiten.

Das Spiel soll mehrere Grafiksets enthalten, so dass wir nicht nur typische Gute-Laune-garantiert-Umgebungen haben. Park Beyond soll 2023 für Windows-PC, Xbox Series X/S und Playstion 5 auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Die große Umfrage
Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
Artikel
  1. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  2. EA Sports: Rote Karte für das Anti-Cheat-System von Fifa 23
    EA Sports
    Rote Karte für das Anti-Cheat-System von Fifa 23

    Die PC-Version von Fifa 23 startet offenbar bei vielen Spielen nicht. Grund dürfte der zwingend benötigte Anti-Cheat-Treiber sein.

  3. Gboard Stick Version: Google präsentiert 1,65 Meter lange DIY-Tastatur
    Gboard Stick Version
    Google präsentiert 1,65 Meter lange DIY-Tastatur

    Die Gboard Stick Version ist eine 1,65 Meter lange, einzeilige Tastatur, für die Google die Baupläne veröffentlicht hat. Ganz ernst gemeint ist das Projekt nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /