• IT-Karriere:
  • Services:

Pariser Luftfahrtmesse: Eviation stellt Elektroflugzeug Alice vor

Die Luftfahrt der Zukunft ist elektrisch, glaubt Omer Bar-Yohay, Chef des israelischen Unternehmens Eviation. Das hat gerade ein elektrisch angetriebenes Regionalflugzeug vorgestellt, das in wenigen Jahren auf den Markt kommen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektroflugzeug Alice (auf der Pariser Luftfahrtmesse 2019): neues Zeitalter von Flugreisen
Elektroflugzeug Alice (auf der Pariser Luftfahrtmesse 2019): neues Zeitalter von Flugreisen (Bild: Matti Blume/Wikipedia/CC-BY-SA 4.0)

Einen Elektroflieger für Regionalstrecken hat das israelische Unternehmen Eviation auf der Pariser Luftfahrtmesse vorgestellt. Alice soll 2022 im kommerziellen Einsatz sein. Eine Fluglinie hat bereits mehrere Elektroflugzeuge bestellt.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn

Als erstes fällt am Flugzeug die Form des Rumpfs auf: Er ist nicht rund, sondern unten abgeflacht, was für mehr Auftrieb sorgt. Der Rumpf ist etwa 12 Meter lang, die Spannweite beträgt gut 16 Meter. Im Flugzeug ist Platz für neun Passagiere und zwei Besatzungsmitglieder.

Der Antriebsstrang stammt von Siemens sowie vom US-Unternehmen Magnix, das die Wasserflugzeuge der kanadischen Fluglinie Harbour Air umrüstet. Alice wird von drei Druckpropellern angetrieben. Zwei sitzen an den Flügelspitzen, der dritte am Heck. Die Elektromotoren haben eine Leistung von jeweils 260 Kilowatt.

Den Strom für die Motoren liefert ein Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 900 Kilowattstunden. Damit soll das Flugzeug bei einer Reisegeschwindigkeit von 440 Kilometern pro Stunde über 1.000 Kilometer fliegen. Hinzu kommt laut Eviation eine Sicherheitsreserve von 45 Minuten.

Der große Vorteil des elektrischen Flugzeugs seien die Kosten, sagte Eviation-Chef Omer Bar-Yohay. "Mit Betriebskosten, die nur einen Bruchteil der konventionellen Jets ausmachen, wird unsere Alice den regionalen Flugverkehr komplett neu definieren und ein neues Zeitalter von Flugreisen einläuten, das leiser, sauberer und kosteneffektiver ist."

2017 hatte Eviation in Paris das Konzept für den Elektroflieger präsentiert. Die dieses Jahr vorgestellte Version ist noch ein Prototyp. 2022 soll Alice einsatzfähig sein. Eine erste Fluglinie hat sich bereits für die Maschine entschieden: Die US-Regionalfluggesellschaft Cape Air, die unter anderem an der Ostküste der USA und in der Karibik operiert, hat eine zweistellige Anzahl bestellt.

Leseraufruf

Immer wieder versprechen Wissenschaftler und Hersteller bahnbrechende Neuerungen bei Akkus, Brennstoffzellen und anderen Energiespeichern. Akkus laden angeblich schneller, sie haben mehr Kapazität bei gleichem Gewicht, sie sind nicht feuergefährlich. Manches davon ist Humbug, andere Innovationen funktionieren im Labor, brauchen aber Jahre, bis sie serienreif sind.

An den Reaktionen sehen wir immer wieder, dass dieses Thema unsere Leser bewegt. Wir planen daher einen Artikel, der so viele offene Fragen beantwortet wie möglich. Schreibt uns dafür eure Fragen und Wünsche an redaktion@golem.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crucial Ballistix Sport LT 16 GB DDR4-3200 für 62,39€ statt 76,98€ im Vergleich)
  2. (u. a. SanDisk Extreme microSDXC 400 GB für 77€ und Philips NeoPix Ultra für 349€ statt 449...
  3. 3€
  4. (u. a. Need for Speed Heat für 37,99€, Star Wars Jedi - Fallen Order Deluxe Edition XBO Code...

bLaNG_one 23. Jun 2019

Kostensenkung auf 1/4 und Verdoppelung des Energiegehaltes im Zeitraum von 2008 bis...

Ach 23. Jun 2019

Woher kommt denn dieser Vorwurf mit der angedachten Altlantiküberquerung? Wer hat das...

senf.dazu 23. Jun 2019

Na beim Flugzeugpreis von 5 Mio braucht's schon ein paar Jahre bis man mit den...

JackIsBack 22. Jun 2019

Am besten fand ich den elektrischen Nachbrenner. :D

Der Korrektor 22. Jun 2019

Mit dem Ergebnis, dass sie noch Akkus einkaufen müssen, die es nicht gibt. Der Vergleich...


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro_

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro_ Video aufrufen
Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Landwirtschaft: Ohne Daten geht nichts mehr auf dem Acker
Landwirtschaft
Ohne Daten geht nichts mehr auf dem Acker

5G ist derzeit noch nicht an jeder Milchkanne verfügbar. Das ist schlecht für die Landwirte. Denn in ihrer Branche ist die Digitalisierung schon weit fortgeschritten, sie sind auf Internet auf dem Feld angewiesen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Akademik Lomonossow Russisches Atomkraftwerk wird bald nach Sibirien geschleppt
  2. CO2 Wie Kohlebergwerke zum Klimaschutz beitragen können
  3. Raumfahrt Forscher testen Aerogel als Baumaterial für Mars-Gewächshaus

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor
  2. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  3. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10

    •  /