Abo
  • Services:
Anzeige
Für PA 4.5 wurde eine neue Betaversion veröffentlicht.
Für PA 4.5 wurde eine neue Betaversion veröffentlicht. (Bild: Paranoid Android)

Paranoid Android: Zweite Betaversion von PA 4.5 veröffentlicht

Für PA 4.5 wurde eine neue Betaversion veröffentlicht.
Für PA 4.5 wurde eine neue Betaversion veröffentlicht. (Bild: Paranoid Android)

Das Programmierteam von Paranoid Android hat eine zweite Version seiner Android-Distribution PA 4.5 präsentiert. Die Änderungen sind hauptsächlich kosmetischer Natur, das ROM hat immer noch Betastatus.

Eine Woche nach der Vorstellung der ersten Betaversion von PA 4.5 hat das Programmierteam von Paranoid Android (PA) eine zweite Version präsentiert. Inhaltliche Erweiterungen oder neue Funktionen gibt es nicht, die Änderungen gegenüber der ersten Version betreffen eher Designaspekte.

Anzeige

Recents-Übersicht erneut verbessert

So wurde die neue Übersicht der zuletzt genutzten Apps (Recents) nochmals vom Aussehen her verbessert. Laut der PA-Macher sei diese neue Version jetzt einfacher zu bedienen und sehe generell besser aus.

Des Weiteren wurden die letzten Änderungen am Quelltext der Theme Engine in die neue PA-Version integriert. Mit der Theme Engine können Nutzer die Oberfläche und weitere Einstellungsmöglichkeiten wie Klingeltöne einfach in Paketen ändern. Ursprünglich stammt die Engine aus den Android-ROMs von Cyanogenmod.

Als letzte Änderung an der neuen Version hat das PA-Team die Taschenrechner-App so umprogrammiert, dass sie ebenfalls mit Themes neu designt werden kann. Neue Funktionen wurden der zweiten Betaversion nicht hinzugefügt, Bugfixes scheinen ebenfalls nicht durchgeführt worden zu sein - normalerweise geben die PA-Macher diese zumindest in ihrem Changelog an.

ROMs für aktuelles Nexus 7 werden nachgereicht

Die zweite Beta von PA 4.5 steht ab sofort auf dem Downloadserver von Paranoid Android bereit. Laut Aussage des Programmierteams gab es bei der Erstellung der ROMs für das Nexus 7 (2013) Verzögerungen, weshalb die neue Version noch nicht für die beiden Modellvarianten des Gerätes zur Verfügung steht. Diese sollen aber innerhalb der nächsten Stunden ebenfalls hochgeladen werden.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 12. Aug 2014

Versuch mal die Programme beim verlassen der Übersicht alle zusammen zu schieben. Normal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. STAUFEN.AG, Köngen
  2. Bertrandt Services GmbH, Karlsruhe
  3. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  4. über Hays AG, Würzburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,49€ (nur für Prime-Kunden)
  2. 579€
  3. und mit Gutscheincode bis zu 40€ Rabatt erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  2. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  3. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  4. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  5. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  6. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  7. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  8. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  9. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  10. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Besteht denn abseits von Großstadt-Hipstern...

    AntiiHeld | 00:46

  2. Re: nur Windows 10, nur Windows Store?

    MoonShade | 00:43

  3. Re: Ok, also das Handy nicht im Kühlschrank laden

    HerrMannelig | 00:38

  4. Re: Ich behaupte das Gegenteil...

    Neuro-Chef | 00:35

  5. Re: Neue Programmiersprachen?

    lestard | 00:30


  1. 00:27

  2. 18:27

  3. 18:09

  4. 18:04

  5. 16:27

  6. 16:00

  7. 15:43

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel