Abo
  • Services:
Anzeige
Hover ist das neue Benachrichtigungssystem von Paranoid Android.
Hover ist das neue Benachrichtigungssystem von Paranoid Android. (Bild: Paranoid Android)

Paranoid Android: Hover löst Halo ab

Mit Hover haben die Programmierer von Paranoid Android eine neue Benachrichtigungsfunktion für ihre alternative Android-Distribution eingeführt: Systemmeldungen werden kurz als Einblender gezeigt, mit denen der Nutzer auch interagieren kann.

Anzeige

Das Programmierteam der alternativen Android-Distribution Paranoid Android (PA) hat seine neue Benachrichtigungsfunktion Hover als erste Betaversion präsentiert. Mit Hover erscheinen Systembenachrichtigungen nicht mehr wie gewohnt in der Statuszeile, sondern als Einblender am oberen Bildschirmrand. Die neue Funktion ist bereits in die aktuellen Betaversionen von PA 4.3 eingebaut.

 
Video: Paranoid Androids neues Benachrichtigungssystem Hover

Benachrichtigungen können erweitert werden

Die Hover-Benachrichtigungen verschwinden nach drei Sekunden von alleine, wenn der Nutzer nicht mit ihnen agiert. Eine Benachrichtigung kann mit einem Wisch nach unten erweitert werden; auf diese Weise ist es beispielsweise möglich, eine komplette Textnachricht zu lesen. Tippt der Nutzer die Hover-Benachrichtigung an, öffnet sich die dazugehörige App in einem über der aktuell genutzten App liegenden Fenster.

So ist es beispielsweise möglich, eine E-Mail einfach zu beantworten, ohne vom aktuell ausgeführten Programm in die E-Mail-App wechseln zu müssen. Die entsprechenden Apps werden vollwertig im schwebenden Fenster angezeigt. Dieses Multitaskingsystem hatten die Programmierer von PA mit ihrem vorigen Benachrichtigungssystem Halo eingeführt. Bei Halo erscheinen die Benachrichtigungen als kleine Blasen am Bildschirmrand, ähnlich wie die Chat Heads des Facebook-Messengers.

Hover ist das neue Halo

Mit dem Umstieg der Programmierbasis von Android 4.3 auf Android 4.4 wurde Halo zunächst nicht wieder eingeführt, jedoch auch nicht explizit verworfen. Hover soll laut den PA-Machern künftig Halo ersetzen. Wie Halo dürfte Hover sämtliche Benachrichtigungen anzeigen, die normalerweise in der Statuszeile erscheinen. Die Funktion muss erst im Benachrichtigungsmenü aktiviert werden.

Das PA-Team hatte Hover erstmals am 1. April 2014 angekündigt, die betreffende Nachricht bei Google+ später aber wieder entfernt. Die aktuelle Hover-Version ist noch in einer frühen Betaphase. In späteren Versionen soll noch die Funktion ergänzt werden, mit der der Nutzer die Benachrichtigung vor dem Ablauf der drei Sekunden einfach durch eine Wischgeste entfernen kann. Zudem ist eine Blacklist geplant, mit der bestimmte Anwendungen von den Hover-Benachrichtigungen ausgenommen werden können.


eye home zur Startseite
Robhein 28. Jun 2014

Halo ist gewöhnungsbedürftig aber erleichtert einem die Arbeit ungemein. Pie Controls...

kaemmi 30. Apr 2014

'nabend alle zusammen, wie ich schon in einem anderen Kommentar festgehalten habe, mag...

Ford Prefect 30. Apr 2014

PA ist "beta". Allerdings ist es sehr stabil. Ich benutze es seit der allerersten Beta...

Bigfoo29 30. Apr 2014

Hi. Hat man bei PARANOID Android ggf. gleich die Routing-Settings, die mit 4.1.x in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stelter Zahnradfabrik GmbH, Bassum
  2. ResMed, Martinsried Raum München
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. ENERCON GmbH, Aurich


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 84,90€
  2. und Halo Wars 2 + zwei weitere Games gratis erhalten + dank Nvidia-Aktion Tom Clancy’s Ghost...

Folgen Sie uns
       


  1. Suchmaschinen

    Internet Archive will künftig Robots.txt-Einträge ignorieren

  2. OWASP Top 10

    Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update

  3. Apple Watch

    Apps von Amazon, Ebay und Google verschwunden

  4. Tim Dashwood

    Entwickler von 360VR Toolbox verschenkt seine Software

  5. UEFI-Update

    Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

  6. Sledgehammer Games

    Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

  7. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  8. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  9. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tianzhou 1 dockt an Raumstation an

  10. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt
  1. Quantenmechanik Malen nach Zahlen für die weltbesten Mathematiker
  2. IBM Q Qubits as a Service
  3. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Re: Revolutionär

    ArcherV | 09:28

  2. Re: Müll

    megaseppl | 09:28

  3. Vorsorgepflicht gegen Hasskommentare

    Johanna44 | 09:27

  4. Re: ww2 ist langweilig

    hroessler | 09:26

  5. Re: Bootzeit?

    Ach | 09:24


  1. 09:32

  2. 09:13

  3. 07:40

  4. 07:24

  5. 12:40

  6. 11:55

  7. 15:19

  8. 13:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel