Abo
  • Services:
Anzeige
Hover ist das neue Benachrichtigungssystem von Paranoid Android.
Hover ist das neue Benachrichtigungssystem von Paranoid Android. (Bild: Paranoid Android)

Paranoid Android: Hover löst Halo ab

Mit Hover haben die Programmierer von Paranoid Android eine neue Benachrichtigungsfunktion für ihre alternative Android-Distribution eingeführt: Systemmeldungen werden kurz als Einblender gezeigt, mit denen der Nutzer auch interagieren kann.

Anzeige

Das Programmierteam der alternativen Android-Distribution Paranoid Android (PA) hat seine neue Benachrichtigungsfunktion Hover als erste Betaversion präsentiert. Mit Hover erscheinen Systembenachrichtigungen nicht mehr wie gewohnt in der Statuszeile, sondern als Einblender am oberen Bildschirmrand. Die neue Funktion ist bereits in die aktuellen Betaversionen von PA 4.3 eingebaut.

 
Video: Paranoid Androids neues Benachrichtigungssystem Hover

Benachrichtigungen können erweitert werden

Die Hover-Benachrichtigungen verschwinden nach drei Sekunden von alleine, wenn der Nutzer nicht mit ihnen agiert. Eine Benachrichtigung kann mit einem Wisch nach unten erweitert werden; auf diese Weise ist es beispielsweise möglich, eine komplette Textnachricht zu lesen. Tippt der Nutzer die Hover-Benachrichtigung an, öffnet sich die dazugehörige App in einem über der aktuell genutzten App liegenden Fenster.

So ist es beispielsweise möglich, eine E-Mail einfach zu beantworten, ohne vom aktuell ausgeführten Programm in die E-Mail-App wechseln zu müssen. Die entsprechenden Apps werden vollwertig im schwebenden Fenster angezeigt. Dieses Multitaskingsystem hatten die Programmierer von PA mit ihrem vorigen Benachrichtigungssystem Halo eingeführt. Bei Halo erscheinen die Benachrichtigungen als kleine Blasen am Bildschirmrand, ähnlich wie die Chat Heads des Facebook-Messengers.

Hover ist das neue Halo

Mit dem Umstieg der Programmierbasis von Android 4.3 auf Android 4.4 wurde Halo zunächst nicht wieder eingeführt, jedoch auch nicht explizit verworfen. Hover soll laut den PA-Machern künftig Halo ersetzen. Wie Halo dürfte Hover sämtliche Benachrichtigungen anzeigen, die normalerweise in der Statuszeile erscheinen. Die Funktion muss erst im Benachrichtigungsmenü aktiviert werden.

Das PA-Team hatte Hover erstmals am 1. April 2014 angekündigt, die betreffende Nachricht bei Google+ später aber wieder entfernt. Die aktuelle Hover-Version ist noch in einer frühen Betaphase. In späteren Versionen soll noch die Funktion ergänzt werden, mit der der Nutzer die Benachrichtigung vor dem Ablauf der drei Sekunden einfach durch eine Wischgeste entfernen kann. Zudem ist eine Blacklist geplant, mit der bestimmte Anwendungen von den Hover-Benachrichtigungen ausgenommen werden können.


eye home zur Startseite
Robhein 28. Jun 2014

Halo ist gewöhnungsbedürftig aber erleichtert einem die Arbeit ungemein. Pie Controls...

kaemmi 30. Apr 2014

'nabend alle zusammen, wie ich schon in einem anderen Kommentar festgehalten habe, mag...

Ford Prefect 30. Apr 2014

PA ist "beta". Allerdings ist es sehr stabil. Ich benutze es seit der allerersten Beta...

Bigfoo29 30. Apr 2014

Hi. Hat man bei PARANOID Android ggf. gleich die Routing-Settings, die mit 4.1.x in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Regierungspräsidium Freiburg, Freiburg
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. TUI Deutschland GmbH, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. 39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Skylake-X

    Intel kontert mit Core i9 und 18 Kernen

  2. Mobile-Games-Auslese

    Weltraumkartoffel und Bilderbuchwanderung für mobile Spieler

  3. Experten fordern Grenzen

    Smartphones können Kinder krank machen

  4. Wifi4EU

    EU will kostenlose WLAN-Hotspots fördern

  5. In eigener Sache

    Studentenrabatt für die große Quantenkonferenz von Golem.de

  6. Obsoleszenz

    Apple repariert zahlreiche Macbooks ab Mitte 2017 nicht mehr

  7. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  8. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt zur Pflicht

  9. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  10. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Asus B9440 im Test Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business

  1. Re: Behaupte noch mal jemand

    RicoBrassers | 09:55

  2. Re: Steuergeldverbrennung

    SanderK | 09:54

  3. Re: In NL funktioniert es perfekt!

    SanderK | 09:53

  4. Re: WEnn Remake, dann bitte

    feierabend | 09:53

  5. Re: Dann also bald nur noch Schrott...

    luarix | 09:52


  1. 09:42

  2. 09:25

  3. 09:08

  4. 08:30

  5. 08:21

  6. 07:17

  7. 18:08

  8. 17:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel