Abo
  • Services:
Anzeige
Die finale Version von PA 4.4 ist fertig.
Die finale Version von PA 4.4 ist fertig. (Bild: Paranoid Android)

Paranoid Android: Finale Version von PA 4.4 veröffentlicht

Paranoid Androids alternative Android-ROM PA 4.4 ist jetzt als stabile finale Version erhältlich. Die neue Android-Version 4.4.4 wurde bereits in den Quelltext eingebaut, zudem wurden einige Fehler korrigiert und Funktionen verbessert.

Anzeige

Die Macher der alternativen Android-ROM Paranoid Android haben bekannt gegeben, dass die aktuelle Version PA 4.4. jetzt als stabile Version vorliege. PA 4.4 basiert auf dem aktuellen Android 4.4.4, das im Juni 2014 veröffentlicht wurde. Von PA 4.4 erschienen bisher nur eine Betaversion sowie zwei Release Candidates (RC). Die Vorversion PA 4.3 hatte insgesamt sieben Beta-Versionen, dafür aber keinen RC und demnach auch keine finale Version bekommen.

Hover auf Tablets verbessert

Zu den Änderungen bei PA 4.4 zählen unter anderem Fehlerkorrekturen und Erweiterungen bei der Benachrichtigungsfunktion Hover. Diese betreffen besonders Tablet-Nutzer: Hover erscheint dort nicht mehr in der kompletten Bildschirmbreite, sondern nur noch in der Breite der eigentlichen Benachrichtigung. Auch wird die Statuszeile nicht mehr ausgeblendet, wenn einer Hover-Meldung angezeigt wird.

Das Design der Wisch-Steuerung Pie kann jetzt ebenfalls über die Theme Engine verändert werden. Die Standby-Benachrichtigungen von Peek sollen durch eine erweiterte Sensorunterstützung jetzt besser funktionieren. Zu den weiteren Bugfixes gehört die Beseitigung von Abstürzen.

Nur für Nexus-Geräte

Die PA-Macher betonen, dass die finale Version stabil sei, die Entwicklung aber dennoch weitergehe. Damit dürften unter anderem künftige Sicherheitsupdates gemeint sein. Die finale Version von PA 4.4 steht auf der Download-Seite von Paranoid Android bereit. Wie bisher üblich ist das ROM nur für Nexus-Smartphones und -Tablets erhältlich.


eye home zur Startseite
kr44tz 25. Jun 2014

Die Community für Legacy-Devices ist doch schon ziemlich flott, also kann es nur ein paar...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. Computacenter AG & Co. oHG, Berlin, Frankfurt, Ratingen, Stuttgart, München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Re: Ich werd es mir wohl kaufen oder gibt es...

    Sniffles | 14:54

  2. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    __destruct() | 14:46

  3. Re: 300¤

    El Gato | 14:34

  4. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    Seroy | 14:28

  5. Re: 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    picaschaf | 14:19


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel